Frage von dupchen92, 61

Vorführfahrzeug bei Mercedes?

Hallo Leute,

Ich möchte mir ein neues Modell der C klasse zulegen, das Auto wurde vor kurzem erst gebaut. Leider gibt es weit und breit nur Vorführfahrzeuge zu meinem Budget, gar keine gebrauchten ( Sind gebrauchte immer viel teurer als Vorführfahrzeuge? ) . Naja ich hab jetzt überlegt, ob es eventuell doch ein Vorführfahrzeug sein soll, da Mercedes das Auto vermutlich nicht jedem X beliebigen Raser in die Hand gibt. Die Autos haben maximal 8000 km drauf, das ist jetzt auch nicht umbedingt viel Spielraum um den Motor so richtig kaputt zu fahren, oder? Wie steht ihr zur Vorführfahrzeuge? Und finde ich das Auto nur als Vorführfahrzeug, weil diese halt nur so billig sind aus diesem Grund? Danke!

Antwort
von Achim19651, 29

Moin,

auch ein Vorführwagen ist gebraucht. Er ist halt bloss erst ein paar Wochen oder Monate zugelassen.

In grösseren Stückzahlen kommen die Gebrauchten in diesem Segment erst nach 2 - 3 Jahren, wenn die ersten gewerblichen Leasingverträge auslaufen.

So richtig billig sind die Vorführwagen nicht, denn die Neuwagen werden - gerade gewerblich - mit ordentlichen Nachlässen verkauft. Da muss ein Preisabstand da sein, sonst kauft niemand einen Vorführer.

Viel falsch machen kannst Du damit jedenfalls nicht. Musst nur eben nehmen, was da ist.

Gruss

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 24

Hallo!

Meine C-Klasse war ein Vorführwagen. Sie wurde vom Vorbesitzer gekauft, als sie vier Wochen alt war & diente vorher dazu, auf irgendwelchen Messen herumgereicht zu werden. Laut Scheckheft hatte das Auto 3000 Kilometer hinter sich als der ältere Herr es bekam.

Das Auto war damals lt. Rechnung für 8000 D-Mark unter Listenpreis zu haben, das aber auch weil bei der C-Klasse damals der Modellwechsel bevorstand bzw. der W202 kräftig überarbeitet wurde. 

Dass Vorführmodelle oder Jahreswägen immer billiger sind oder Preisvorteile haben ist mMn aber 'nen Irrglaube. Gerade wenn man keine Vollausstattung will ist der Griff zum sparsam ausgestatteten Neuwagen, den man mit ein paar sinnvollen Extras bestückt oft die eindeutig bessere & finanziell günstigere Wahl!

Antwort
von Teeliesel, 38

Gebrauchte Fahrzeuge werde wesentlich länger gefahren und werden daher nicht so angeboten. Die Vorführfahrzeuge kommen ja von Mercedes direkt. Haben also nicht mehrere Vorgänger. 8000 km für einen Mercedes ist doch nichts. Würde mich immer für einen Vorführwagen entscheiden, wenn der Preis und alles andere, was ich mir an dem Auto wünsche, stimmt.

Antwort
von Zumverzweifeln, 41

Ich fahre fast immer Vorführwagen und hatte noch nie ein Problem damit!

Die sind immer besonders gut ausgestattet.

Antwort
von kampfschinken23, 30

Habe auch einen Vorführwagen, einen 335d von Bmw, habe ihn mit 3300 km übernommen, der war wie neu, nie ein Problem, Hat jetzt 10000 km

Antwort
von kieljo, 26

An Vorführfahrzeugen ist überhaupt nichts negativ.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community