Frage von KakaPeeeH, 37

Vorfahrt genommen, angezeigt?

Hallo ihr lieben.

Folgende Situation :

30er Zone, ich komme aus einer "Vorfahrt gewähren" Straße, will nach links abbiegen. Rechts wird gerade ein Stück bebaut. Ich schaue mich um, nichts zu sehen und biege links ab. Plötzlich kommt hinter der Baustelle ein Fahrradfahrer hervor und muss bremsen,er muss stehen bleiben (ist nicht gefallen, habe ihn noch im Rückspiegel gesehen, sonst hätte ich selbstverständlich angehalten). Ich weiß zwar, dass ich die Vorfahrt missachtet habe. Da aber nichts passiert ist, habe ich mir keine Gedanken gemacht.

Nun lag heute in meinem Briefkasten ein Brief. "Ahndung von Verkehrswidrigkeiten"

Darin steht:

Sie missachteten die Vorfahrt des bevorrechtigten Fahrzeugs, sodass ein Vorfahrtsberechtigter gefährdet (gestürzter Radfahrer) wurde.

Der ist ja aber gar nicht gestürzt. Was soll ich nun tun, und womit muss ich rechnen? Er ist der einzige Zeuge, bei mir saß nicht noch jemand mit im Auto.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 26

Widerspruch einlegen, und deine Version erzählen. eine besondere Rolle wird die Baustelle spielen. Man hat sich auch keine Vorfahrt zu erzwingen. Der Fahrradfahrer war wohl auch etwas zu schnell - Sichtbehinderung. 

Auch dass du im Rückspiegel keinen Sturz gesehen hast ist von Bedeutung.

Antwort
von Plueschtier94, 35

ich musste damals für Vorfahrt nehmen mit folgeunfall 100 euro zahlen und habe einen Punkt in Flensburg kassiert.

Was du jetzt machen kannst, keine Ahnung das weiß ich leider nicht. 

Kommentar von KakaPeeeH ,

Es gab ja aber gar keinen Unfall.das hat er einfach erfunden

Kommentar von Plueschtier94 ,

Du hattest geschrieben:

und womit muss ich rechnen?

Deswegen meine Antwort was du als Strafe erwarten kannst.
Wie du sie evtl. abwendest habe ich keine Ahnung. 

Antwort
von maggylein, 31

Da müsste ja sowas dabei sein wo du deine Sicht der Dinge aufschreiben kannst oder das du deine Aussage irgendwann machen musst. Da kannst auch deinen Beifahrer benennen...

Antwort
von finn1123, 21

Gefährdet heißt, das er sterben hätte/verletzt werden können, aber nicht müssen.

Kommentar von jerkfun ,

Das ist völlig richtig.Dir wurde also vorgeworfen,das Deine Fahrweise dazu geführt hat,das der Radfahrer hätte stürzen können,oder Du Ihn mit dem Fahrzeug erfasst haben könntest() wenn er nicht angehalten hätte oder ausgewichen wäre.()Ob das tatsächlich so war,ist etwas ganz anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten