Frage von Dejared, 114

Vorderrad bewegt sich nicht - Bremsschuh zu hoch?

Ich bin neulich vom Fahrrad gestürzt, danach ließ sich mein Vorderrad nicht mehr bewegen. Liegt wohl daran dass die Bremsschuhe nach oben gerutscht sind, sprich sie liegen jetzt nicht nur an der Felge, sondern auch zum Teil auf dem Rad. Ich hab sie auch schon auf tiefster Einstellung und auf lockerster. Ich weiß einfach nicht wie ich sie nach unten bekomme. Kann mir da jemand helfen? Vielleicht ist auch einfach etwas verbogen und sie liegen deshalb so hoch.

Danke schonmal!

Antwort
von kuku27, 25

Da scheint die Gabel verbogen zu sein. Unbedingt tauschen lassen. Kann man ohne Spezialwerkzeug nicht.

Und bitte nimm nächstes mal ein Bild das nicht Kopf steht. Kannst ein verkehrtes rein stellen dann kannst es mit einem richtigen auch. So ist es es Verhöhnung derer die dir helfen sollen.

Kommentar von Dejared ,

auf meinen GerätenN (Achtung Mehrzahl) ist alles richtig herum, wenn sich da nachträglich was geändert hat, dann ohne meines Wissens, ich guck mir nicht alle 20 Minuten die Bilder an, die ich gemacht habe.

Vielleicht solltest du auf deine Wortwahl achten. Verhöhnen ist doch schon sein sehr fieses Wort, wenn nicht sogar beleidigend. Verhöhnen ist für mich was anderes, vor allem wenn es sich um ein Bild handelt, welches sich fälschlicherweise gedreht hat.

und aus gegebenem Anlass: Keiner SOLL mir helfen. Ich frage die Community lediglich ob sie mir helfen wollen. Sie müssen nicht. Vor allem nicht die, die sich durch ein verdrehtes Bild verhöhnt fühlen. 

An alle, die sich nicht verhöhnt fühlen: Vielen Dank für die Hilfe!!!!!!

Kommentar von FelixLingelbach ,

Bei mir steht dein erstes Bild auch auf dem Kopf. Na und? Fahrräder dreht man manchmal auch rum. Nur die Gläser im Hintergrund passen dann nicht. 

Kommentar von kuku27 ,

die Gläser sind ausgeronnen und haben meine Tastatur versaut. :-)

Hast recht dass das rad oft auf dem Kopf steht. Beio iesem Bild ist es auch nicht so schlimm als bei Beschriftungen. Trotzdem stimmt die Perspektive nicht und macht es schwieriger Details aufzunehmen. Jede Wette: richtig gedreht hättest den Knick in der Gabel sofort erkannt.

Kommentar von kuku27 ,

Habe es nun selbst gedreht, macht für mich einen großen Unterschied.

Die Gabel kannst eventuell bei Steherrennen verwenden :-)

Kommentar von kuku27 ,

sorry, aber mich hat es öfter geärgert dass vor allem bei Bildern mit Schrift das falsch drinnen ist. Tut mir leid dass ich mich negativ geäussert habe obwohl du es gar nicht gemerkt hast. Offensichtlich hast alle deine PC's so eingestellt dass sie automatisch die Bilder drehen wenn in der Exif Datei drinnen steht dass die Kamera gedreht war. Ok Entweder bei mindest einem Programm, zB IrfanView das automatische drehen abschalten und ansehen bevor du es ins Internet stellst. Die Browser drehen das nicht automatisch. Sicher auch nicht deiner. 

Also: ich entschuldige mich offiziell für meine scharfe Reaktion.

So nebenbei: helfen wollen bringt gar nichts, auch nicht wenn alle wollen, man muss es auch tun. Somit zumindest einer soll sonst bekommst keine Antwort :-)

Kommentar von Dejared ,

dass mit dem automatisch drehen kann gut sein!

auf jeden Fall würde ich nicht aus Faulheitsgründen oder aus Bosheit verdrehte Bilder reinstellen, davon hab ich ja selber nichts :)

Kommentar von kuku27 ,

Dann sind wir wieder Freunde? :-)

Antwort
von RobertLiebling, 59

Vielleicht ist auch das Vorderrad ein wenig aus der Gabel gerutscht. Oder es hat einen Seitenschlag ("Achter") bekommen.

Kommentar von Dejared ,

eine 8 hats nicht soweit ich das beurteilen kann. bei der gabel muss ich mal gucken ob da was ist, kenne mich nicht allzu gut mit allem aus.

danke!

Kommentar von RobertLiebling ,

Laut Deinem Bild stimmt mit der Gabel etwas grundsätzlich nicht (mehr). Siehe oben bei FelixLingelbach.

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 76

Sieht so aus, als ob die Schraubachse, die in der Gabel steckt und die ganze Bremse festhält, von unten einen Schlag bekommen ist und sich dadurch schräg nach oben verbogen hat. 

Rausschrauben, angucken, wieder einbauen, dann erst vorsichtig gerade biegen mit der Hand. 

  

Kommentar von Dejared ,

für nen Laien eher unrealistisch?

also doch eher zum Fachmann

Kommentar von FelixLingelbach ,

Nö, brauchst du nur nen 10er Schlüssel für die Rückseite und eventuell einen Inbus für vorn.

Ich bin mit allerdings nicht sicher, ob die Gabel sich nicht verzogen hat. Sieht irgendwie komisch aus. Guck dir die mal genau an. Die könnte man nicht wieder gerade biegen. Ersatz gibt es, aber dann musst du wirklich zu einem Fachmann.

Vertraue deine Augen. Das Augenmaß geht auf halbe Millimeter genau, mindestens. Dann nimm die Hände um das Teil wieder zu richten (falls nicht eine verbogene Gabel die Ursache ist).  

 

Kommentar von Dejared ,

Was genau soll ich jetzt mit Augenmaß probieren zu richten?

Kommentar von FelixLingelbach ,

Gar nichts mehr, sorry. Zuerst brauchst du eine Reparaturgabel.

Die Angelegenheit wird nicht ganz so billig. Nur wenn du Glück hast 30 Euro.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Die Gabelform hat einen Schwung nach vorn. Gibt es irgendwo eine Biegung nach hinten, ist sie hinüber. Sie darf über die gesamte Länge nur gerade sein oder nach vorn gebogen.

Kommentar von RobertLiebling ,

Weil Felix gerade die Gabel erwähnt: Zumindest auf dem Foto hat die eine komische Form. Als wäre sie grundsätzlich verkehrt herum eingebaut. Was auch erklären würde, warum die Schenkel der Bremszange gerade mal so ausreichen, den Bremsbelag auf Felgenhöhe zu bringen.

Hast Du niemanden im Bekanntenkreis, der sich mit Rädern auskennt und sich das mal ansehen könnte?

Kommentar von FelixLingelbach ,

So ein Vorderrad bekommt gern mal von vorn einen Schlag. Typischer Unfallschaden.

Kommentar von RobertLiebling ,

Zumindest, wenn man gegen ein feststehendes Hindernis gefahren ist... so hab ich auch schon mal eine Gabel gehimmelt.

Kommentar von Dejared ,

Vor dem Sturz war die Bremse ja an richtigem Ort und Stelle. Erst danach konnte ich das Rad deswegen nicht mehr bewegen. War erst kürzlich beim Fachmann um Soeichen zu richten, der hätte sicherlich was gesagt.

Jetzt als Antwort auf die Anmerkung sie sieht falsch rum eingebaut aus

Kommentar von Dejared ,

Habe den Fehler bei der Gabel jetzt gesehen. Siehe Antwort weiter unten

Kommentar von kuku27 ,

Hast dich nochmal gerettet. :-) Aber so eine Schraube würde ich nie gerade biegen sondern nur ersetzen. In dem Fall gemeinsam mit der Gabel :-)

Antwort
von ersterFcKathas, 71

bring das rad zum fachhandel und lass die bremsen richtig einstellen , bevor der nächste sturz kommt

Kommentar von Dejared ,

der sturz passierte nicht durch die Bremsen...

Kommentar von ersterFcKathas ,

das war mir klar... aber wen  du keine ahnung vom einstellen der bremsen hast , solltest du einen fachmann ran lassen

Kommentar von kuku27 ,

bei der Gabel würde ich nichts mehr einstellen

Antwort
von Dejared, 40

Hier sieht man das etwas nicht stimmt, weiß nur nicht welche Seite es ist. Heißt also ist kaputt und muss ersetzt werden?

Kommentar von FelixLingelbach ,

Yep. Diese Gabel ist hinüber. Die erste Kurve von oben geht nach hinten. Daran erkennt man es. Das Rad steht jetzt auch zu dicht am Rahmen. Typisch.

Sieht aber auch so aus, als ob die Achse der Bremse nach oben verbogen ist, wie ich zuerst geschrieben habe. Du wirst sie höchstwahrscheinlich trotzdem behalten können. Wenn du die Gabel austauschen lässt, passt sie der Monteuer nebenbei wieder ein.

Kommentar von Dejared ,

Sone perfekt passende Gabel finde ich doch nie :(

Danke für die Antworten!

Kommentar von FelixLingelbach ,

Bitte.

Du nicht. Ich aber schon. Nur müsste ich zuerst die alte ausbauen und die Schaftlänge messen. 

Kommentar von FelixLingelbach ,

http://www.ebay.de/itm/28-ZOLL-PEUGEOT-RENNRAD-GABEL-MIT-1-ZOLL-GABELROHR-/22230...

Alles nicht so einfach. Der Schaft muss lang genug, das Gewinde tief genug sein. Und vorher muss man noch eine 1-Zoll-Rennrad-Gewindegabel wie diese auftreiben. 

Kommentar von Dejared ,

Mit perfekt meinte ich unter anderem auch gleiche farbe^^

Aber die die du hier zeigst wäre passend?

Kommentar von kuku27 ,

In passender Farbe wirst so etwas nicht bekommen. Aber selbst einbauen würde ich auch nicht denn der Sitz fürs Kugellager gehört vermutlich noch auf die richtige Größe gerieben.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Weiß ich nicht. Gabeln, die exakt die gleiche Schaftlänge haben, sind schwer zu finden. Bis jetzt musste ich immer eine längere kaufen und die dann kürzen. Die Schaftlänge muss stimmen. Und oben muss nach dem Absägen noch Gewinde sein, um sie festschrauben zu können.

Ansonsten wäre das eine sehr gut passende Gabel, da sogar Peugeot draufsteht.

Wenn man die richtige Farbe nicht bekommt, nimmt man silber oder schwarz. Du suchst eine 1 Zoll-Gewindegabel für Rennräder, eine Starrgabel aus Stahl für 28 Zoll.

https://www.bike-mailorder.de/point-racing-akinelli-rennrad-gabel-28-zoll-700c

Billigere habe ich in neu nicht gefunden, jedenfalls nicht, wenn es eine schmale speziell für Rennräder sein soll. Es bietet sich also an, nach gebrauchten zu gucken.

 

Kommentar von Dejared ,

Danke für die Antworten ind Hilfe Felix!

ohne hätte ich wohl angefangen irgendwas zurecht zu biegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten