Frage von tina1906, 161

Vorblatt zur Zustellungssendung an einen minderjährigen?

Mein Bruder ist gerade mal 14 Jahre alt und hat ein vorblatt zur Zustellungssendung bekommen, geht das? Er hatte etliche Briefe davor am anfang nicht wirklich ernst genommen, weil er dachte es sei Betrug. Was soll ich tun? Ich hab langsam Angst! Er hatte nämlich angeblich bei Gmx den Premium Account gewählt, was meinem Bruder richtig verwunderte. Ein Grund mehr für den Glauben dass es betrug sei. Er hatte nämlich diesen eigentlich kostenlosen Account gar nicht richtig benutzt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mepeisen, 72

Auf jeden Fall sollte dein Bruder SOFORT zu deinen Eltern gehen. Er sollte ihnen das beichten, dass er diese Briefe abgefangen hat und ignoriert hat.

Dein Bruder ist hier von Gesetzes wegen geschützt, denn der Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid an einen 14jährtigen ist niemals rechtskräftig.

Deine Eltern haben nun zwei Chancen: A) aus pädagogischen Gründen den Sohnemann das nun selbst ausbaden lassen (halte ich für verkehrt)

B) ihm die Hammelbeine langziehen mit Hausarrest und allem drum und dran, ihm aber helfen. Die Hilfe besagt, dass deine Eltern sofort beim Gericht, was den Vollstreckungsbescheid ausgestellt hat, Einspruch einlegt und eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragt. Begründung: Unwirksame Zustellung, da nicht an die Erziehungsberechtigten als gesetzliche Vertreter gerichtet und da der Sohnemann erst heute den Brief vorgelegt hat. Ggf. sollte man hier einen Anwalt hinzuziehen.

Wichtig: Der Sohnemann sollte nicht bestraft werden, weil er hier abgezockt wurde. Das kann passieren und GMX ist ein Meister in dieser Geburtstagsmasche, die nichts anderes als Trickbetrug ist. Der Sohnemann kriegt die Hammelbeine langgezogen, weil er insbesondere Briefe eines Anwalts und eines Gerichts überhaupt nicht ernst genommen hat und sie ignoriert hat oder vor den Eltern versteckt hat.

Antwort
von Georg63, 71

Wie konnte dein Bruder an die vielen Briefe kommen? Hat er unkontrollierten Zugang zum Briefkasten?

Da würde ich sogar eine Verletzung der Aufsichtspflicht unterstellen und die Eltern in der (Zahlungs)Pflicht sehen, weil sie es versäumt haben, dem ganzen Unfug rechtzeitig ein Ende zu machen, was bis kurz nach dem Vollstreckungsbescheid jederzeit möglich war.

Kommentar von tina1906 ,

Also meine Eltern wussten davon, meine Mutter war der Meinung dass er alt genug wäre um das selbst zu klären. Mein Bruder hat alleine schuld, da er sich einfach nicht darum gekümmert hat. Er hat auch immer Ärger von Mum bekommen. Meine Eltern haben da keine Schuld

Kommentar von mepeisen ,

Meine Eltern haben da keine Schuld

Doch, denn wenn das stimmt, haben sie ihn alleine gelassen. Der Bub ist vollständig überfordert mit einer Situation, sich vor Gericht zu verteidigen, sei es bei einer Klage, sei es gegenüber Gerichtsvollziehern oder auch in Rahmen eines gerichtlichen Mahnverfahrens. Er darf es auch nicht. Wenn das wirklich so ist, dann würde ich mir an deiner Stelle den Bruder schnappen und zum Jugendamt gehen. Die sollen ggf. zum einen mal für deinen Bruder einen Anwalt besorgen, der die Angelegenheit klärt und gegen den (unwirksamen) Mahnbescheid Widerspruch einlegt. Zudem sollte das Jugendamt mal klären, was die Eltern hier nicht verstanden haben hinsichtlich ihrer Verpflichtungen gegenüber dem Sohnemann.

Den Bub zu bestrafen im Sinne der Erziehung ist das eine, ihn bei gerichtlichen Angelegenheiten alleine zu lassen, ist etwas, was in meinen Augen damit bestraft gehört, dass den Eltern die Erziehungsberechtigung weggenommen wird.

Wie alt bist du? Bist du bereits 18?

Kommentar von Georg63 ,

Dein Bruder ist 14 und ganz offensichtlich nicht in der Lage, den Fall und die drohenden und nun eingetretenen Konsequenzen zu überblicken.

Eure Eltern sind die rechtlichen Vertreter und darum auch zuständig für die Klärung und zwar spätestens ab dem gerichtlichen Mahnbescheid.

Deine Eltern haben ihn mit der Überforderung allein gelassen. Ich sehe das als Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht. Als Gläubiger würde ich bei Nichtzahlung mit dieser Argumentation auf die Eltern zurückgreifen.


Ich persönlich kenne diese Probleme sehr gut, da ich meine Kinder in diesem Alter auch vor einigen Abzockern "retten" musste. Natürlich habe ich für entsprechende Lerneffekte gesorgt, das aber intern und nicht zugunsten gieriger Anwälte.

Kommentar von Georg63 ,

Habe grad nochmal auf das Widerspruchsformular vom Mahnbescheid geschaut - dein Bruder hätte selbst garnicht  wirksam widersprechen können, da dort die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters verlangt wird.

Kommentar von tina1906 ,

Ich gebe dir da völlig recht, allerdings ist auch zu beachten, dass meine Eltern ihn auch schon oft darf hingewiesen haben, dass das so nicht geht. Meine Eltern arbeiten beide selbständig und arbeiten von früh bis Abend und oben drauf sind sie auch noch Immigranten. Natürlich haben meine Eltern die Verantwortung, aber es kommt letztendlich immer auf die Gesamtsituation an.

Kommentar von Georg63 ,

Wenn der Bursche lernresistent ist, bekommt er eben das Internet gesperrt. Das ist alles Erziehungssache.

Beim Mahnbescheid sind vom Gesetz her die gesetzlichen Vertreter gefordert - da können sich Eltern nicht rausreden.

Gearade als Selbständige sollten sie mit rechtlichen Dingen einigermaßen vertrat sein.

Kommentar von mepeisen ,

aber es kommt letztendlich immer auf die Gesamtsituation an.

Die Gesamtsituation bedeutet, dass man aber auch schauen muss, wie so etwas zustande kommt. Es gibt zehntausende Menschen, die in diese Falle gelockt werden. Selbst vermeintlich vorsichtige und aufmerksame Menschen geraten immer wieder in diese Falle.

Wenn jemand deinen Bruder auflauert, ihn heftig verprügelt und die teure Jacke klaut, bekommt dein Bruder dann noch zusätzlich von deinen Eltern eine gewatscht und verweigern sie das Rufen eines Krankenwagens, nur weil der Bruder sich gefälligst nicht überfallen lassen soll?

Sorry, aber so eine Argumentation ist schwach. Wie auch immer: Entweder, die Eltern helfen oder das Jugendamt hilft oder dein Bruder wird am Ende womöglich sogar im Gefängnis landen wegen nicht abgegebener Vermögensauskunft. Und das nur, weil die Eltern ihn im Stich lassen und er damit überfordert ist, was da gerade mit ihm passiert. Du suchst doch hier an seiner statt Hilfe. Dann nimm die Hilfe an. Diskutiere nicht darüber, ob du deinen Bruder nun genauso im Stich lässt, wie es aktuell deine Eltern tun.

Jede Erziehungsmaßnahme hat eine Grenze und hier ist die Grenze gewaltig überschritten. In Deutschland dürfen sich Eltern nicht alles erlauben in der Erziehung. Es gibt Grenzen. Deutschland hat sich entschieden, Kinder auch am Ende zur Not vor den eigenen Eltern zu schützen. Denk darüber nach. Im übrigen kann es auch sein, dass dein Bruder so etwas wie eine rebellische Ader hat. Gerade weil ihm nicht richtig geholfen wird, lässt er es eskalieren und wirft die Briefe weg bzw. es juckt ihn nicht. Man kann so etwas auch als Hilfeschrei interpretieren, denn dein Bruder weiß gar nicht, wie viel Schaden er sich selbst damit antut.

Antwort
von kevin1905, 41

Mein Bruder ist gerade mal 14 Jahre alt und hat ein vorblatt zur Zustellungssendung bekommen, geht das?

Nur das Vorblatt nicht, aber der Rest des Schreibens in dem gelben Umschlag schon.

Handelt es sich bei dem gelben Brief um einen gerichtlichen Mahnbescheid? Nennt die Dinge beim Namen, sonst kann man nicht helfen!

Antwort
von Hexe121967, 70

uiii, ab mit den briefen zu mama und papa.

Antwort
von chanfan, 77

Ich würde sagen, das ihr den Verbraucherschutz aufsucht. Les´mal bitte den Bericht dazu.

http://www.augsburger-allgemeine.de/digital/Glueckwunsch-Abzocke-Vorwuerfe-gegen...

Antwort
von franneck1989, 48

Dein Bruder soll mal die Briefe sammeln und dir übergeben, und dann stellst du den Inhalt hier ein. Ignorieren sämtlicher Post kann durchaus nach hinten los gehen.

Mir schwant beim Begriff "Vorblatt zur Zustellungssendung" böses.

Wenn die nächsten Tage ein gelber Umschlag im Briefkasten liegt, dann unbedingt nochmal melden hier. Nicht einfach weiter ignorieren!


Kommentar von franneck1989 ,

Anmerkung: Mit dem Vorblatt müsste eigentlich auch gleichzeitg ein gelber Umschlag angekommen sein, das gehört zu der Zustellung dazu!

Also schnellsten heraus finden, was dort genau zugestellt wurde

Kommentar von tina1906 ,

Wie soll ich denn die Briefe reinstellen? Hab kp. Kenne mich hier noch nicht so gut aus

Kommentar von franneck1989 ,

Du kannst eine eigene Antwort schreiben ("Diese Frage beantworten"), dort findest du eine Schaltfläche zum Bilder anhängen.

Fürs erste würde es auch reichen, wenn du erstmal mitteilst um was für Dokumente es sich grundsätzlich handelt (Klageschrift, Vollstreckungsbescheid, Mahnbescheid usw.)

Antwort
von tina1906, 41

Tausend Dank an euch alle. Weiß echt nicht was ich ohne euch gemacht hätte

Antwort
von tina1906, 46

-letzte Mahnung (er konnte sich die anderen Mahnungen gar nicht anschauen, da seine Mail gesperrt wurde)

-Bayrischer Inkasso Dienst 

-Anwaltskanzlei Hörnlein&Felder

-Mahnbescheid

-Vollstreckungsbescheid 

-Widerspruch

-Vorblatt zur Zustellungssendung (Gelber Umschlag)

Mein Bruder hat jetzt auch ein Termin bei einer Verbraucherzentrale... allerdings erst nächste Woche. Den gelben Brief haben wir heute bekommen. Kann man das noch rechtzeitig klären?

Kommentar von tina1906 ,

*Anwaltskanzlei Hörnlein&Feyler

Kommentar von franneck1989 ,

Au weia. Wann kam der Vollstreckungsbescheid an (Datum)? Wurde diesem widersprochen, oder was heißt "Widerspruch"? Was ist in dem gelben Umschlag genau?

Kommentar von tina1906 ,

Also der Vollstreckungsbescheid wurde am 03.11.15 zugestellt. Und Widerspruch hieß das Blatt. Man konnte also Widerspruch erheben, was mein Bruder dummerweise auch nicht gemacht hat. Und in dem gelben Umschlag war nur das Vorblatt zur Zustellungssendung

Kommentar von franneck1989 ,

Dann ist der Zug leider längst abgefahren. Der Vollstreckungsbescheid ist rechtskräftig und vollstreckbar! Ich vermute, es wird demnächst ein Gerichtsvollzieher mit deinem Bruder Kontakt aufnehmen.

Er wird zwar wohl mangels Einkommens und Vermögens nichts zahlen können, allerdings ist solch ein Vollstreckungstitel mind. 30 Jahre lang gültig.

Wenn er erstmal sein eigenes Geld verdient, wird er sich maßlos über diese Nachlässigkeit ärgern.

Kommentar von tina1906 ,

Uh, tja. Hat mein Bruder wohl verdient. Er ist nämlich sehr unzuverlässig, aber wir haben ja noch den Termin bei der Verbraucherzentrale. Mal gucken was die da sagen

Antwort
von martinzuhause, 68

aber er hat da auf die grosse bunte schaltfläche geklickt um schnell an seine mails zu kommen ohne zu lesen worum es ging.

er soll das schreiben den eltern zeigen., die müssen sich dann da beraten lassen was zu tun ist

Kommentar von Georg63 ,

Diese "grosse bunte Schaltfläche" kann sich GMX sonst wo hin schieben. Waren die damit schon mal vor Gericht?

Kommentar von martinzuhause ,

ja. waren die schon. und sie haben mal gewonnen, mal verloren.

also kann man es auch probieren.

Kommentar von mepeisen ,

Wann haben sie denn gewonnen? Ich bitte um ein Aktenzeichen zwecks Prüfung.

Tatsache ist, dass GMX nach wie vor in vielen Bereichen gegen Gesetze verstößt (Buttongesetz und Preisauszeichnungspflicht). Und solange sie das tun, kommen keine wirksamen Verträge zustande. SO einfach ist das.

Kommentar von martinzuhause ,

aktenzeichen kannst du sicher in einer kanzlei heraussuchen lassen. das wäre deren job, kostet aber auch geld. oder soll ich jetzt für dich sachen erledigen??

man muss da garnicht reagieren. dann wartet man einfach bis ein mahnbescheid kommt. da sollte man dann schon drauf reagieren.

Kommentar von mepeisen ,

Ich verrate dir etwas. Zieht man Versäumnisurteile und jene ab, wo schon jemand über Jahre bezahlt hat und dann aufhörte mal ab, gibt es exakt kein einziges Urteil, was man findet und wo dieser Laden jemals gewonnen hätte.

Du hast hier eine Behauptung aufgestellt, dass die vor Gericht schon ein- oder mehrmals gewonnen hätten. Also kennst du ja eine oder mehrere Urteile und kannst mir die Aktenzeichen nennen.

Oder hast du etwa gelogen und es gibt gar kein Urteil in dieser Richtung?

Kommentar von Georg63 ,

Ich finde diverse Aktenzeichen - aber immer hat GMX verloren.

Du behauptest anderes, also belege es oder lass dich hier als Dummschwätzer bezeichnen..

Kommentar von martinzuhause ,

dann halte dich an deine gefundenen ergebnisse und amche was du für richtig hältt. das steht in deutschland jedem.

Kommentar von mepeisen ,

Ne, so kommst du mir nicht davon :-)

Also. Hast du nun gelogen oder kennst du konkret Urteile? Ich lerne gerne dazu und wenn GMX jemals gewonnen hat in einem vom Schuldner von Anfang an bestrittenem Fall, dann werde ich ab sofort anders argumentieren, versprochen.

Kommentar von martinzuhause ,

komme ich nicht? kann es sein das du leichte probleme hast wenn deine meinung nicht als wahrheit gesehen wird??

Kommentar von mepeisen ,

Das ist keine Meinung, das ist eine auf hunderten Gerichtsurteilen begründete Wahrheit. Ich habe allerdings durchaus Probleme damit, wenn irgendwer in Rechtsangelegenheiten Unsinn verbreitet und dann so tut, als würde er den heiligen Gral kennen, aber nur keine Lust haben, irgendeine Form eines Beweises für seine wilden Behauptungen vorzulegen.

Denn worum geht es hier? Es geht A) um einen 14jährigen Jungen bzw. seine Schwester, die sachlich schon mal überfordert sind. Es geht B) um eine seit Jahren betriebene systematische Abzocke mit diesen Geburtstagsgeschenken, die eine Abo-Falle darstellen und es geht C) um die Frage, wie man, wenn man unverschuldet da hinein gerät, herausfindet.

Ich will gar nicht erst fragen, wo du arbeitest oder wieso du hier zu jenen hältst, die sich seit Jahren Mühe geben, immer wieder Leute mit Tricks in Abo-Fallen zu locken. Genau wegen solchen Firmen gibt es doch überhaupt das Button-Gesetz und ähnliche Dinge. Weil alle meinen, Menschen austricksen zu wollen, um sich Geld zu verdienen, was denen einfach nicht zusteht.

Also nochmal: Wo gab es dieses Gerichtsurteil, welches Aktenzeichen. Und höre auf, hier abzulenken. Beweise deine Behauptung oder lebe damit, dass du ein Dummschwätzer bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community