Frage von Mandygiulia, 104

Vorbereitung Einschulung?

Unser Sohn wird bald eingeschult. Um ihn auf die schule vorzubereiten, wecken wir ihn seit einiger zeit etwas früher als wie er es gewohnt ist. Er braucht seitdem aber sehr lange bis er richtig wach ist, sich anzieht usw. und ist seitdem sehr schlecht gelaunt. Wir überlegen jetzt ihm nach dem aufstehen etwas kaffee zu geben. Meint ihr das eine tasse morgens reicht? Ich selbst komme nämlich unter 3 tassen nicht aus dem haus und ich möchte nicht das er zu spät zur schule kommt oder im unterricht einschläft.

Antwort
von Deeeeeeeer, 21

Irgendwann wird der kaffee nichts mehr bringen und ihr müsst zu härteren mitteln greifen. Spart euch den kaffee für besuche bei der nervigen tante, für das kleine bisschen extraspaß. Weckt euren sohn einfach 2 bis 3 stunden früher, dann wird es ihm wie ausschlafen vorkommen, sobald die schule los geht. Wichtig ist, dass ihr das dann an den wochenenden fortführt

Antwort
von IceCoffin1990, 16

Mit dem Kaffee ist nicht ernst gemeint oder??? In dem alter sollte man auf solche Mittel verzichten und ihn wirklich sich erstmal an die Zeiten gewöhnen lassen. Und vielleicht mal darüber nachdenken ihn eher ins Bett zu schicken, wenn er schwer munter und Frühs dann gereizt ist.  

Antwort
von Margotier, 34

Wochenende + Ferienzeit = erhöhte Trollaktivität

Antwort
von Merekos, 60

Mit dem Aufstehen ist ne Sache der Gewohnheit. Er muss dann halt mal früher ins Bett gehen, aber Kaffee noch nicht in diesem Alter.

Antwort
von Ichtis, 43

Bei unserer kleinen hat Kaffee gut funktioniert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten