Frage von MrPhedoni, 46

Voraussetzungen für arbeitslosengeld 2?

Was sind die Voraussetzungen für arbeitslosengeld 2 ? Kurz zu meiner Person: M,21j, lebe mit meinem Vater zusammen der nicht schlecht verdient 2.200 netto ca. aber zu viele Ausgaben hat unterhalt usw.

Habe eine abgeschlossene Ausbildung wo ich aber zurzeit schwer was finde. Arbeitslosengeld bekomme ich nicht weil ich es 2015 schon bekommen habe und bei der letzten Firma nur 6 monate tätig war.

Danke für hilfreiche Antworten

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Arbeitslosengeld, 14

Da du noch bei deinem Vater wohnst und unter 25 bist kannst du nur gemeinsam mit deinem Vater einen Anspruch haben,oder eben nicht !

Denn erst ab 25 bildest du im Haushalt deines Vaters eine eigene BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und erst ab da könntest du dann unabhängig vom Einkommen und Vermögen deines Vaters ALG - 2 beziehen.

Es kommt auch nicht darauf an was er für Schulden abzuzahlen hat,dass einzige was berücksichtigt wird ist tatsächlich gezahlter Unterhalt der gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wenn er also angenommen 2200 € Netto bekommt,dann kann er schon mal den max. Freibetrag von 300 € abziehen,der steht ihm auf sein Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll zu.

Es blieben dann also nur noch etwa 1900 € Netto übrig,davon kann er dann noch mal seinen nachweisbaren zu zahlenden Unterhalt abziehen,der Rest würde dann anrechenbares Einkommen sein.

Euer Bedarf würde dann derzeit bei min. 404 € Regelsatz für Vater liegen und deiner bei 324 €,dazu kommt dann die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dass würde dann euren Mindestbedarf ergeben.

Hätte er mehr anrechenbares Einkommen als euch an Bedarf zusteht,dann kann er evtl.noch erhöhte Aufwendungen wegen der Beschäftigung geltend machen,wie z.B. Fahrkosten und wenn du nicht mehr über ihn versichert werden könntest ( Familienversicherung ) müsste er ja auch diesen Beitrag für dich zahlen.

Der könnte dann auch noch abgezogen werden,so dass dann evtl.doch ein Anspruch bestehen könnte.

Einfacher würde es natürlich werden wenn er dir eine Frist setzt bis wann du ausgezogen sein musst,dann kommst du für einige Zeit bei Freunden / Bekannten unter und beantragst dann ALG - 2 und die Kostenübernahme für eigenen angemessenen Wohnraum.

Dein Vater bzw.deine Eltern sind zu nichts mehr verpflichtet,denn du hast schon eine abgeschlossene Berufsausbildung und arbeitsfähig bist du auch,sie müssen dich also weder bei sich wohnen lassen,noch müssen sie für deinen Unterhalt aufkommen,wenn du nicht mehr bei ihnen wohnst.

Kommentar von MrPhedoni ,

werde einfach die Formulare ausfüllen. also nachdem ich seine ausgaben zusammen gerechnet habe bleibt nur noch um die 600 übrig

Kommentar von isomatte ,

Die Ausgaben interessieren nur,solange diese auch anerkannt werden,also dazu zählt tatsächlich gezahlter Unterhalt und dann die genannten Regelsätze + die KDU + evtl. erhöhte Aufwendungen wegen der Beschäftigung und dein evtl.zu zahlender Beitrag für die Kranken und Pflegeversicherung !

Private Schulden interessiert das Jobcenter nicht.

Aber wie du schon geschrieben hast,stelle einfach erst mal den Antrag,sollte eine Ablehnung kommen kannst du immer noch fristgerecht Widerspruch einlegen und wenn das auch nichts bringen sollte vor dem Sozialgericht klagen.

Oder aber dich wie gesagt vor die Tür setzen lassen und dann noch mal neu beantragen.


Antwort
von beangato, 24

Du kannst erst ab 25 eigenes ALG II beantragen.

Da Du noch zu Hause wohnst, muss bis dahin (oder bis Du einen Job findest) noch Dein Vater für Dich aufkommen.

Und 2200 Euro ist ja nicht gerade wenig Geld.

Vlt. kannst Du ja, bis Du was in Deinem Ausbildungsberuf was findest, einen 450-Euro-Job suchen.

Kommentar von MrPhedoni ,

Ist mir bewusst das 2200 euro nicht wenig sind, aber am Ende bleibt ihm so wenig übrig das es grad mal für ihn selber reicht

Kommentar von beangato ,

Sorry, wenn ich das so sage: Dann kann er nicht wirtschaften.

Setzt Euch zusammen hin und macht eine Liste Einnahmen/Ausgaben. Da seht Ihr, wo das Geld bleibt - und Du lernst so nebenbei, wie man mit Geld richtig umgeht.

Kommentar von MrPhedoni ,

hahaha was laberst du eigentlich für einen Schmarn du trottel du weisst ja nicht mal für WAS es weggeht und redest einfach

Kommentar von MrPhedoni ,

Du kannst dein Geld bestimmt super wirtschaften haha

Kommentar von beangato ,

Ich MUSSTE haushalten, weil ich selbst mal von ALG II gelebt habe.

Antwort
von Gerneso, 22

Habe eine abgeschlossene Ausbildung wo ich aber zurzeit schwer was finde.

Dann einfach mal Bewerbungsradius ausweiten. Du bist jung und unabhängig und nicht örtlich gebunden. Dein Vater wird sicher Dein Kinderzimmer weiterhin für Besuche zur Verfügung stellen, während Du in einer anderen Stadt lebst und arbeitest.

Sprich: Mal einen Umzug in Erwägung ziehen. Bewerbungen schreiben mit dem Hinweis, dass Du für den Job auch umziehen möchtest und dann klappt das.

Antwort
von Elfi96, 9

Bei 2200€ Netto, die dein Pa verdient, sieht es mit Geldleistungen seitens des Stastes ziemlich mager aus. Dem Amt ist es herzlich egal, für was dein Pa Geld ausgibt. Dass Unterhaltsleisungen wür weitere  (nicht volljährige) Kinder getätigt werden, geht klar. Wenn  deinem Pa mehr als 1080€ zur Verfügung stehen(Selbstbehalt), kann er auch für deine Kosten aufkommen. 

Vllt noch ein Tipp: melde dich Ausbildungssuchend, dann würde wieder Kindergeld fließen. Und ev entscheidest du dich wirklich noch dazu, eine weitere Ausbildung anzustreben, sofern es mit einem Job in deinem Beruf nicht klappt. 

Du könntest aber auch als Ungelernter übergangsweise  irgendwo in der Produktion arbeiten, dann wäre dein Pa entlastet. LG 

Kommentar von MrPhedoni ,

danke erstmal für deine Antwort elfi nach meinen Berechnungen mit 2,300 bleibt meinem Vater 800 euro übrig. Also unter 1080 euro. was heisst das jetzt ?

Kommentar von Elfi96 ,

Du zählst nicht mehr zu den privilegierten Unterhaltsberechtigten. Es kommt drauf an, wofür dein Vater die Kohle ausgibt. Btw: hat dein Pa eine Lebenspartnerin, die da mit  ihm wohnt, hat das Amt (?) seinen Selbstbehalt auf 800 abgesenkt. 

Wenn er so viel Unterhalt für jüngere Kinder zahlt, hast du einen Nachweis. Wenn die Lebenspartnerin deines Pas auch arbeitet, kann ihr Geld nicht für deinen Unterhalt angerechnet werden. Du kannst es ja mal mit dem Antrag versuchen. Mehr wie ablehnen können die nicht. Aber denke trotzdem daran, dich weiter um Arbeit  zu bemühen, oder  um eine weitere Ausbildung. Je länger du nur zu Hause herum hängst, je schwieriger wird ein Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. LG 

Antwort
von Soucier, 23

Du kannst Hartz 4 beantragen....

Kommentar von Skibomor ,

Beantragen kann er das - wird es aber bei einer Bedarfsgemeinschaft mit dem gut verdienenden Vater nicht bekommen.

Kommentar von MrPhedoni ,

Er verdient gut ja, aber am Ende bleibt ihm so wenig übrig das es grad mal für ihn selber reicht.

Kommentar von MrPhedoni ,

kann ich sogar denen nachweisen per überweisungen usw

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten