Frage von ThaBesserwisser, 69

Vorahnung vom Ende?

Hallo Leute. Ich weiß ja so einiges ,bin sehr belesen und auch überdurchschnittlich intelligent ,aber eine Gedankengang verfolgt mich in letzter Zeit enorm. Ich habe die Vorahnung, dass ich die nächsten Monaten oder Jahre , nicht überleben werde . Ich bin 36 körperlich gesund und habe kein Übergewicht oder sonstiges ,trotzdem verfolgen ich diese Gedanken. Kenn ihr so eine Vorahnung oder habt schonmal etwas davon gehört ? Ich bedanke mich im voraus.

Ps. Dumme Sprüche, werden hier gekonnt überlesen .

Antwort
von Huflattich, 18

Ich halte mittlerweile alles für möglich, und wenn Du denkst es wird so werden - wer weiß vielleicht ist es dann so .

Weglaufen ist in solch einer Situation wenig hilfreich. Der Situation ins Auge blicken und den Stier bei den Hörnern packen .

Vielleicht wäre es da sinnvoll sich über die Zeit danach Gedanken zu machen und ein Testament zu schreiben ....

Das Schöne ist doch - " Man kennt weder Tag noch Stunde"  - auch Du nicht.

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Guter Ansatz und auch hilfreich. Ein like dafür ! Danke !

Antwort
von Bambi201264, 41

Ja, das ist so. Die nächsten Jahre wirst Du nicht überleben. Ich sag mal, so die nächsten 50 bis 60 nicht, eventuell auch weniger :)

Falls Du diese "Frage" ernst meinst, solltest Du sie ein wenig präzisieren.

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Präzise gesagt : Ich habe das Gefühl ,dass ich einfach nicht mehr aufwache in den nächster Zeit. Da gibt es sonst nichts zu präzisieren.

Kommentar von Bambi201264 ,

Hmmm...Frühjahrsmüdigkeit? Oder meinst Du, Du bist einfach eines morgens tot?

Entweder bist Du nur paranoid, oder Du hast tatsächlich eine Vorahnung. Dann solltest Du Dich mal gründlich ärztlich durchchecken lassen.

Mit 36 Jahren hast Du eigentlich noch keinen Grund zur Bsorgnis, ausser Du nimmst Drogen oder bist erblich vorbelastet.

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Edit: in nächster Zeit

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Ok ich bedanke mich für die beste Antwort bis jetzt .

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Ich habe einfach nur den Gedanken,dass ich nicht lange leben werde . Keine Anzeichen von Paranoia oder sonstiges.

Kommentar von Bambi201264 ,

Aber gerade DAS ist doch paranoid. Du hast keinen Grund zu der Annahme und denkst trotzdem, Du bist bald tot? NIEMAND denkt sowas, der keinen Grund dazu hat oder nicht mehr leben will.

Was fehlt Dir denn? Lebendfreude? Partner/in? Anerkennung? Bestätigung?

Kommentar von ThaBesserwisser ,

Nein ,ich habe ein gutes Leben, bin verheiratet und Vater . Für mich ist es nicht paranoid, sondern einfach nur eine Vorahnung. Da es mit Schlaganfall und Herzinfarkt sehr schnell geht, dass es zum Ableben kommt , ist das garnicht so abwegig.

Kommentar von Bambi201264 ,

Okay, das hört sich doch ganz gut an. Ich denke, Du hast einfach nur die normale Angst, dass plötzlich alles vorbei sein könnte.

Sorge vor für Deine Familie (Lebensversicherung), achte auf Deine Gesundheit - und versuche, diese Gedanken zu verdrängen.

Mein Mann hat vor 2,5 Jahren einen Schlaganfall überlebt, mit 39. Aber mit heftigen Schäden. Wer ihn nicht kennt, merkt es im Vorübergehen kaum, aber wenn man länger als fünf Minuten mit ihm spricht...und seinen Job (Lagerist und Kommissionierer) kann er mit einem spastisch gelähmten rechten Arm auch nicht mehr ausführen.

Aber er ist froh, zu leben, und langsam finden wir uns mit den neuen Voraussetzungen zurecht. Zum Glück habe ich wenigsten einen gutbezahlten Job.

Antwort
von ThaBesserwisser, 39

Edit Verbesserung : Es muss heißen "Monate" und "ein Gedankengang "

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten