Frage von Knabberfritte, 87

Vor3 wochen wurde mein auto durch herabfallende äste bei einem sturm beschädigt 4-5 Dellen auf dem dach ist es jetzt schon zuspät es der versicherungzu melden ?

Antwort
von peterobm, 62

das wird wohl nur eine Voll-oder Teilkasko übernehmen. Ein Sturm lässt sich über das Wetteramt immer noch nachweisen. Anfragen lohnt immer. Schäden sollten IMMER zeitnah gemeldet werden. Das wird sich im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen. 

Kommentar von Knabberfritte ,

danke peterobm zunächst für deine antwort !
weisst du vielleicht ob der versicherungsbeitrag dann steigt oder kann man das vorher so nicht sagen ? kann ja sein das allgemein versicherungsbeiträge bei sturmschäden nicht steigen?!

Kommentar von peterobm ,

jede Inanspruchnahme wird zu einer Hochstufung führen; es sei, man hat einen "Schuss" frei

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Unsinn.... Sturm ist ein Teilkaskoschaden Ereignis und bei der teilkasko gibt es weder eine rauf noch eine Herabstufung. SF Klassen ändern sich nur bei Haftpflicht und vollkasko

Antwort
von RudiRatlos67, 22

Der Schaden kann über Teilkasko abzüglich der Selbstbeteiligung abgerechnet werden. Voraussetzung für ein versichertes Schadensereignis durch Sturm ist Windstärke 8 Bft. Möglicherweise ist die Reparatur durch einen Beulendoktor so günstig das sie unter der Selbstbeteiligung liegt. Evtl. Reparatur durch einen Beulendoktor da die Sb vielleicht sogar entfällt. (ähnlich wie bei Glasschäden, eine Glasreparatur wird ebenfalls ohne sb abgerechnet) Erster Weg in solch einem Fall , Deinen Versicherungsfachmann vor Ort um Hilfe bitten. Er wird dafür sorgen das du nicht allein auf dem Schaden sitzen bleibst.

Antwort
von Joschi2591, 60

Melden kannst Du es. Du wirst ja sehen, wie die Versicherung darauf reagiert.

Normalerweise meldet man einen Schaden ohne schuldhafte Verzögerung.

Antwort
von derhandkuss, 45

Du solltest es einfach mit einer Meldung bei der Versicherung versuchen. Rechne aber damit, dass Du einen Nachweis darüber erbringen musst, dass in dieser Zeit tatsächlich auch Sturm herrschte. Denn viele Versicherungen zahlen hier erst ab Windstärke 5 oder 6. (Mein Bruder hat sich beispielsweise seinerzeit bei seinem Versicherungsschaden eine Bestätigung vom Wetteramt geholt - die Bescheinigung musste er dort mit genauen Angaben schriftlich anfordern.)

Antwort
von DerDieDasDash, 41

Die Meldefrist liegt um eine Woche.

Wenn Du Glück hast, hat der Mitarbeiter den Du erwischt einen sehr guten Tag. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten