Frage von bleedsfahrrad, 168

Vor Mathe Panik.?

Ich stehe gerade in Mathe zwischen 5&6. War in meinem ganzen Leben noch nie so schlecht wie jetzt, wenn es gilt(bin auf der Realschule möchte nächstes Jahr auf ein weiterführendes Gymi) geh nun auch zur Nachhilfe, hatte davor 4er war für mich persönlich in Ordnung. Nach den Ferien schreiben wir eine Arbeit und die darf ich einfach nicht verkacken, kann jetzt schon nicht mehr schlafen weil ich Angst davor hab... Wie bekomme ich das weg, dass ich das ganze locker angehe? Verzweifele noch an diesem Fach...
Falls es interessiert: Deutsch und Englisch 2, nur kann ich mich mit einer 5 nicht bewerben und möchte ich auch nicht...

Antwort
von 4ssec67, 82

Ein Tipp von mir: Denk nicht so viel an das was passiert, wenn du die Arbeit verkackst, sondern mehr an die Arbeit an sich. Denk nicht weiter als du denken musst, dann kannst du dich besser konzentrieren und wirst die Arbeit auch nicht ganz so doll verhauen.

Was das Problem Mathe angeht: Eigentlich gibt es zu allen Themen ein Schema F nach dem du Vorgehen kannst um eine gute Klausur zu schreiben. Frag deinen Nachhilfelehrer, ob er dir die beibringen kann. Dann hast du noch nicht anforderungsbereich drei erfüllt, aber 1 und 2 sind im Grunde schon bestanden. Ich weiß nicht, ob das an der Realschule gefragt wird, wie am Gymnasium, aber es hilft bei beidem.

Antwort
von RicVirchow, 58

Du musst einfach üben, üben und üben und wenn dir das Thema sicher sitzt, dann wird dir die Arbeit auch viel leichter fallen. Ich war selber an einer Realschule und kann dir sagen, dass in der 10. alles machbar ist, wenn man sich einfach mit dem Stoff auseinandersetzt und die Hausaufgaben regelmäßig macht und sich selber Aufgaben stellt.

Wenn man sicher in einem Thema ist, dann fällt es einen auch nicht schwer. Du kannst mich auch fragen, wenn du was nicht verstehst. 

Antwort
von LeonR99, 61

Ganz einfach. Die Routine machst. Rechne die Aufgaben immer und immer wieder bis Du sie auswendig kannst! Das wird schon!! Viel Glück!
LG
PS: Nachhilfe wäre beim lernen nicht schlecht, damit Dir das alles nochmal gut erklärt wird!

Antwort
von Franziskal997, 69

Hast du mal mit deinem Nachhilfelehrer darüber geredet. Dashilft meistens ein bisschen ansonsten musst du viel lernen und wahrscheinlich auch etwas Zeit der Ferien für "Mathe" verbrauchen. Und am Tag der Arbeit musst du einfach alles dabei haben was ihr für die Arbeit braucht. Wenn die Konzentration nachlässt dann frag dein Lehrer ob du ein Schokoriegel oder etwas mit Zucker essen kannst. Und viel trinken bei der Arbeit. Das hat mir auch ein Arzt empfohlen als ich nach der Konzentration gefragt habe. Du wirst sehen das das funktionier. Wenn du nicht auf Süßes stehst nimm einen Apfel der enthält fruchtzucker. 

P.S. Immer wieder einreden dass du das schaffst und dir dein Ziel voraugen halten. ;)

Antwort
von Heacien, 45

Du musst dich halt mal rechtzeitig an deine mathe Lacke hinhocken und alles das du nicht verstehst einer schlauen Person fragen oder hier Posten. Google ist auch zu empfehlen :) und das packst du schon... ich sanft letztes jahr zum Halbjahr auf 3.8 und habs zum Abschluss noch auf 2.8 geschafft mit mathe & englisch 2 ;)

Kommentar von LeonR99 ,

Kompliment ;)

Kommentar von Heacien ,

Danke :D

Antwort
von McJoker55, 28

Also ich habe Mathe LK und habe die erste Klausur 5+ geschrieben und die zweite 2. Das liegt daran, dass ich für die zweite sehr viel gelernt habe. Am besten ist es richtig viele Aufgaben zu rechnen.

Antwort
von Felixie1, 45

Du verzweifelst,weil du deine Schwächen in Mathe kennst.Hat denn die Nachhilfe etwas genutzt?Wir können dir das Wissen nicht geben,das dir fehlt,da musst du nun durch.Eine 5 oder eine 6 in Mathe,das ist heftig und jetzt noch etwas zu ändern,dürfte wohl ziemlich aussichtslos sein.

Kommentar von LeonR99 ,

Demotivation hoch tausend. Das hilft bestimmt. Nichts gegen Deine Antwort, sie ist ehrlich und klar, aber der letzte Satz ist echt demotivierend. Außerdem kann man seine Note mit einer Klausurnote drastisch verbessern ;)

Kommentar von bleedsfahrrad ,

Danke:))

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe, 66

Folgende Tipps kann ich dir geben -->

1.) Viel Zeit in Mathe investieren

2.) Während des Lernens für eine Umgebung sorgen, die es
ermöglicht konzentriert bei der Sache zu sein.

3.) Möglichst viele Aufgaben selber nachrechnen

4.) Alles nachgoogeln und / oder nachfragen, was du nicht
verstehst.

5.) Bei Internetforen mit dem Thema Mathematik anmelden

6.) In eine Leihbücherei gehen und dort Bücher ausleihen, die
das Niveau haben mit dem du konfrontiert bist.

7.) Dir besondere Dinge / Definitionen usw. aufschreiben, und zwar so, dass du es immer parat hast.

8.) Wenn deine Defizite in Mathe zu groß sind, dann
Nachhilfeunterricht in Mathe nehmen, das wird etwas kosten.

9.) Lerngruppen mit anderen Mitschülern bilden.

Antwort
von Danieeela, 57

Du hast einfach mal die total gleiche Situation wie ich!

Bin in der Schule ganz gut und möchte mich nächstes Jahr an einem BG bewerben.

Ich hatte riesige Probleme in Mathe und schrieb eine 3 und War mündlich auf 4-, dann wurde der Lehrer gewechselt und ich bekam mündlich eine 2!

Du könntest vielleicht zum Stufenleiter gehen und einen Kurswechsel beantragen.

Du könntest dir aber auch Erklärungen zum jeweiligen Thema auf YouTube ansehen. VIEL GLÜCK 

Antwort
von AlexLPLP, 26

Rede mal mit deine Lehrer

Kommentar von LeonR99 ,

Lerne Du erstmal die deutsche Sprache. Rede mal mit DEINEM Lehrer.

Kommentar von Danieeela ,

Er wollte doch nur helfen?

Ist ja verständlich, wenn mal ein Rechtschreibfehler passiert.

Antwort
von Carlystern, 29

Ich kann dir nur sagen wenn du jetzt schon Probleme hast, überdenke das mit dem Gymnasium. Da wird es besonders in Mathematik sehr schwer, zieht mächtig an und ist nicht nur wie auf der Real das man das Ergebnis hinschreibt. Nein es werden Beweise gefordert im schriftlichen sowie im mündlichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community