Frage von habbit13, 53

Vor fester Freundin als transexuell outen?

Die Frage oben trifft es wohl nicht ganz richtig, also zur Erläuterung.

Eigentlich bin ich weiblich und 18 Jahre alt. Allerdings habe ich mich wenn ich zurückdenke nie richtig damit wohl gefühlt und wollte kein Mädchen sein. Durch meine katholisch konservative Erziehung (vor allem durch meinen Vater) bin ich aber nie auf den Trichter gekommen mich schon vorher dagegen aufzulehen. Irgendwann habe ab der Pubertät habe ich dann versucht ein Kompromiss zu finden und gesagt, mir ist egal was für ein Geschlecht ich bin. Bis vor ein paar Monaten ging das auch noch soweit gut.

Aber seit ein- zwei Monaten fühle ich mich als Junge wohler. Das geht soweit, dass es mich echt glücklich macht, wenn Leute mich für einen jungen Mann halten (ich hasse nämlich figurbetonte Kleidung und trage einen kurz Haarschnitt) und ich teilweise mehrere Tage mit dem "inneren Gefühl" (ich weiß leider nicht, wie ich es besser beschreiben soll) ein Mann zu sein verbringe. Auch habe ich seither immer mehr das Bedürfnis Julius genannt zu werden, manchmal sogar so sehr, dass ich meinen eigentlich Namen abgrundtief hasse.

Meine Freundin weiß zwar von "Julius". Allerdings ist sie noch auf dem Stand von vor ca. zwei Monaten,als ich ihr sagte, dass ist nur ein Teil von mir.
Jetzt fühle ich mich aber so als wäre ich Julius, als hätte ich ihn nur unterdrückt die ganze Zeit, was ich jetzt ändern will.

Nur wie soll ich ihr das erklären? Ich möchte sie nicht verlieren, aber trotzdem ich selbst sein. Was meint ihr zu der ganzen Sache?

Danke schon mal im voraus für eure Antworten :) Und bitte entschuldigt die Rechtschreibfehler, ich bin leider ganz schön übermüdet, kann allerdings auch nicht schlafen.

Antwort
von Korinna, 28

Hi Julius, schön, es tut sich etwas. Es kommt mir so vor, dass du zu lange still gestanden hast. Ich hab das Bild vor Augen, wie sich die Knospe einer Blume zu öffnen beginnt. Deine Freundin weiß ja bereits von "Julius", also du beginnst mit ihr nicht bei Null. Du könntest zB mal mit ihr allgemein über das Thema "Transsexualität" sprechen. Und dann siehst du, ob du ihr mehr von dir erzählen möchtest. LG und alles Gute, Korinna

Kommentar von habbit13 ,

Vielen Dank, Korinna. Meine Freundin und ich reden oft über Transexualität. Ich will ihr auf jeden Fall die Wahrheit erzählen :)

Kommentar von Korinna ,

Ich glaub auch, dass das der richtige Weg ist, mit ihr darüber zu reden. Jetzt ist wohl die Zeit reif, dass du vorwärts gehst und da ist es ganz verständlich, dass du dich einem geliebten Menschen mitteilen möchtest.

Antwort
von Blume07, 23

Sag ihr genau das was du hier gerade geschrieben hast. Sei ehrlich. Sie muss dich akzeptieren so wie du bist. Das hast du verdient. Wenn sie es nicht tut, dann halte Ausschau nach Leuten die dich hinnehmen wie du bist.

Antwort
von xSimonx3, 17

Sag es ihr ganz einfach. Wenn sie deine Freundin ist, wird es ihr wahrscheinlich nichts ausmachen.

Antwort
von SpaceDuck, 16

Sag ihr die Wahrheit. Wenn Sie eine wahre Freundin ist, wird Sie es verstehen und dich unterstützen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community