vor einer OP, darf der Pfleger, die Pflegende Medikamente verabreichen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja. Auf jeden Fall Medikamente "fürs Herz" sind zu geben, Diuretika / Entwässerungsmittel und "Zuckertabletten" aber auf keinen Fall. Weitere Hinweise der Narkoseärzte stehen auf den Anordnungen des OP Protokolls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krankenpflegepersonal ist nichtärztliches medizinisches Fachpersonal und darf daher ärztliche Maßnahmen, einschließlich der Gabe von Medikamenten egal in welcher Applikationsform (Tablette, intravenös etc.) nur auf Anordnung eines Arztes durchführen. 

Eine Ausnahme stellt der 2014 in Deutschland eingeführte Notfallsanitäter dar. Dieser darf wenn ein lebensbedrohlicher Zustand vorliegt oder wesentliche Folgeschäden zu erwarten sind auch eigenvarantwortlich während der Ausbildung erlernte und sicher beherrschte invasive medizinische Maßnahmen durchführen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Anweisung des Arztes ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilao
21.08.2016, 17:12

und wo sehe ich das in den OP-Unterlagen?

0

Am Vortag der Operation legt der/die Anästhesist/in fest, welche Medikation am Abend und am OP Tag gegeben wird. Das kann z.B. Herzmedikation sein oder auch Schmerzmedikation. Das wird schriftlich festgehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Abstimmung des Arztes, klar, dazu sind die Pfleger doch da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Anweisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilao
21.08.2016, 14:27

dann sehe ich das im prä op Blatt, wo draufsteht bspw. Dauermedikation oder?

0

Das kommt darauf an, was der Arzt dazu sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilao
21.08.2016, 17:11

aber man hat doch nicht immer einen Arzt als Pflegender an seiner Seite, das muss doch irgendwo in den Unterlagen stehen, nur wo?

0
Kommentar von huldave
21.08.2016, 17:37

Es muss eine Vorbesprechung zur OP stattgefunden haben. Das wird schriftlich festgehalten. Darin steht auch die Medikation. Diese sollte dann auch in der Pflegeakte der Station stehen

1