Frage von happycreative, 66

Vor der Schule Fitnessstudio?

Ich habe meinen neuen Stundenplan bekommen und einmal erst um 9:20 Uhr unterricht. Und ich bin bis vor einer Weile schon öfters mit einer Freundin ins Fitness gegangen. (Sie sagt aber jz immer ab und ich konnte mich noch nicht überwinden alleine zu gehen. Ich bin wirklich sehr schüchtern und habe zu große Angst mich dann dort irgendwie verloren zu fühlen :(( also falls hier jmd tipps oder Erfahrungen hat auch gerne antworten... Aber wenn ich jz mal davon ausgehe, dass ich das noch hinkriege denkt ihr es ist eine gute Idee morgens zu gehen? Hab bis jz immer nur ein kurzes aber anstrengendes 10 min Workout morgens gemacht und hatte mir überlegt im Studio dann Ausdauer zu trainieren. Denkt ihr ich bin dann zu müde oder kaputt und dass das vllt meine Aufmerksamkeit im der schule beeinflusst? Und hat da jmd vllt schon eigene Erfahrungen? Bin übrigens 16 und weiblich falls das wichtig ist.

Antwort
von sozialtusi, 28

Ich würde es einfach mal testen.

HAb ich auch lanbge so gemacht - vor der Arbeit eine anderthalbstunden- Runde Fitti. Was ich nicht hinbekommen habe, war ein Trainingsplan mit wenigen Wiederholungen bei sehr hohem Gewicht. Da war ich fix und alle. Aber sonst fand ich das super.

Antwort
von Hoeboehinkel, 28

Ich finde das sogar eine super Idee - du bekommst damit ganz viel Sauerstoff - vor allem bei den Ausdauersachen - damit machst du dich erst richtig fit für den Schulunterricht. 

Ich habe meine Kinder mit dem Fahrrad in die Schule geschickt (5km) und das war nur positiv, da kommt keiner verschlafen an.... Ausdauertraining ist Superbenzin für das Gehirn - dann noch Eiweißreiche Nahrung und es kann nix mehr schiefgehen

Antwort
von Lilo626, 16

Also ich glaube ich würde nur viel müder werden nicht nur mental sondern dann auch körperlich. Aber wie schon hier erwähnt; die kannst es ja mal ausprobieren, würde dann aber nicht so hartes Programm vorschlagen.

Antwort
von nintendoluk, 8

Hi happycreative,

ich bin kein Fitnessexperte, aber ich kann dir von meinen Erfahrungen erzählen :-)

Ich selbst gehe nämlich auch immer morgens ins Fitnessstudio, im meinem Fall aber vor der Arbeit (also vor 7 Uhr) und ich habe bisher absolut keine Probleme mit diesem Rhythmus.

Ganz im Gegenteil sogar: Nach dem Training bekomme ich immer eine Art Energieschub, die dann fast an Hyperaktivität grenzt (das stellt jeden Kaffee in den Schatten ^^), da bin ich dann in meinem Bürojob schon in aller Frühe voller Tatendrang ;-)

Vorteil: Da morgens nichts bis gar nichts los ist muss man nie auf die Geräte warten bis diese frei sind und wunderbar ruhig ist es auch immer ;-) Außerdem hat man am Abend nach der Arbeit (statt Fittness eben) mehr Zeit um was mit Freunden zu Unternehmen.

Nachteil: Ich muss um 4:30 Uhr aufstehen und dementsprechen für ins Bett gehen. Genauergesagt so um 10 Uhr, wodurch ich eigentlich auch noch zu wenig Schlaf habe. (Den hole ich dann Am Wochenende und beim pennen im Bus nach ^^)

Übrigens ist zumindest bei mir die Motivation zu trainieren am Morgen viel größer. Nach der Arbeit bin ich meistens K.O. und will mich nur noch aufs Sofa werfen, am Morgen ist es zwar auch hart erstmal aufzustehen, aber anschließend die Motivation auf jeden Fall größer.

Ich hoffe das hilft dir ^^

LG
Lukas (18)

Antwort
von tyrann73, 19

Trainieren heißt ja nicht das du dich total auspumpen sollst , besser gleich morgens da man nachmittags oft ne Ausrede findet nicht zu gehen , also ab ! Morgen geht's los !

Antwort
von rosek, 32

kannst du machen

hab selber mal 3 jahre vor der arbeit trainiert ...

geht ohne probleme klar

Antwort
von fitnesshase, 25

Klar, mach das aufjedenfall! Respekt wenn du es durchziehst um diese Uhrzeit :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community