Frage von Micrider, 52

Vor Ausbildungsbeginn kündigen und Schulform wählen?

Ich möchte meine Ausbildung kündigen vor Beginn. Und möchte lieber Berufliches Gymnasium Wirtschaft anhängen.

Ich habe jetzt die Fachhochschulreife in Technik Schwerpunkt Informatik. Und habe eigentlich eine Ausbildung als IT-SYTEMKAUFMANN. Bin aber unglücklich mit Informatik weil ich damit immer schlechter klar komme und mich unwohl fühle. Auch der Spaß schwindet. Bei dem Gedanken etwas Wirtschaftliches zu machen oder etwas mit anderen Menschen möchte ich am liebsten kündigen und Berufliches Gymnasium machen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 19

Sorry, das kannst Du aber nur machen, wenn Du auch die Berechtigung dazu mit Deinem Mittleren Schulabschluss erworben hast. Die FHR ersetzt diese Berechtigung aber leider nicht !

Wenn Du diese Berechtigung hast, hättest Du dir die Fachhochschulreife doch sparen können !

Ohne Berechtigung kommst Du aber nur noch mit einer Berufsausbildung oder mehrjähriger Berufstätigkeit zum (Voll-) Abitur.

Ja, da haben die Bildungsverantwortlichen Dir aber was schönes eingebrockt !

Ich finde, man sollte diese FHR-Schulen am besten ganz abschaffen und für Auszubildende ein freiwilliges Zusatzangebot zum Erwerb der FHR schaffen bzw. nur noch die Schule nach der Berufsausbildung zulassen. Alles andere sind doch nur Warteschleifen und Bildungssackgassen.

Kommentar von Micrider ,

Wieso hab doch jetzt genauso die Berechtigung. Ich würde dann ja eh die 12.kl nur nochmal wiederholen. Also 1 Jahr Verlust. Jetzt habe ich ja mit der Fachhochschulreife auch den erweiterten mit drin!.

Kommentar von Joshua18 ,

Die Berufskollegs in NRW erkennen z.T. eine FHR mit mindestens befriedigenden Noten in den Hauptfächern als Zugangsvoraussetzung für den entsprechenden gymnasialen Bildungsgang an. Die Einstufung erfolgt dann nach Q1.

Du kannst damit aber kaum auf ein fachfremdes Berufsgymnasium oder gar auf ein normales.

Im übrigen widerspricht wohl diese Regelung einer Ländervereinbarung und wird daher nicht an die grosse Glocke gehangen. Jedenfalls findest Du darüber kaum Infos im Netz.

Kommentar von thomsue ,

Berufliches Gymnasium fängst du mit Klasse 11 an!

Antwort
von Lavendelelf, 32

Wenn du das für richtig hälst, dann mach das. Deinen Ausbildungsvertrag kannst du problemlos kündigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community