Frage von foreveralone0, 73

Von Zuhause wegen Falscher anschuldigung rausgenommen werden?

Hallo ich bin 16 und ein Mädchen . Ich habe mal eine Frage .Ich hatte vor längeren einen Streit mit einer Freundin , wo sie ein Brief vorgezeigt hat den ich angeblich geschrieben haben soll (was nicht stimmt). Der Brief war handschriftlich und auf den ersten Blick sieht die Schrift aus wie meine aber wenn man genau guckt sieht man das es nicht meine Schrift ist und auch gar nicht meine art und mein Wortlaut. In dem Brief steht das ich angeblich von meinem Vater geschlagen und Vergewaltigt werden , was auf keinen Fall stimmt . Mein Vater hat meine Freundin dann Angezeigt wegen Verleumdung . Jetzt meine Frage die mich sehr beschäftigt und wo ich Angst vor habe: Kann es passieren das ich von der Polizei oder dem Jugendamt erstmal aus meiner Familie raus genommen werde wegen den ganzen Anschuldigungen ? Weil mehrere habe erzählt das sowas passieren kann , weil das Jugendamt reagieren muss stimmt das ? und wenn ja kann man dagegen irgendwas machen ? ich hoffe einer kann mir helfen . Dankeschön

Antwort
von EggmanNR1, 18

Soweit ich weis kann sowas eigentlich nicjt passieren (bin allerdings auch erst 15 xD) weil ja alles geprüft wird ob es die selbe schrift ist die selbe wortwahl etc. Also schätzte ich nicht dass irgentetwas passiert
Ich hoffe ich konnte dich etwas beruigen ;)
LG Eggman

Antwort
von Goodnight, 30

Der Brief wird sicher einem Graphologen vorgelegt, dann hat sich die Sache erledigt.

Antwort
von Lavendelelf, 27

Nein, das stimmt nicht. Solange du zu deinem Vater hälst und man deinem Vater auch nichts nachweisen bzw. beweisen kann, solange passiert überhaupt nichts. 

Mache dir keine Sorgen. Dein Vater weiss was er zu tun hat. Er hat ja schon richtig reagiert. Über deine Freundin solltest du dir mal Gedanken machen. Das war wirklich schlimm was sie da gemacht hat. Und höre nicht auf das Gerede von anderen.

Mache dir keine Sorgen, es wird für dich und deine Familie nichts passieren.

Antwort
von hallowgd, 21

Nein ,das wird alles nochmal geprüfte. Nur wenn es eindeutige Beweise aus erster Hand geben sollte wäre es möglich, da dies bei dir nicht zutrifft musst du dir keine Sorgen machen. :)

Antwort
von Still, 10

Das mit dem Brief hattest du neulich schon unter einem anderen Nickname veröffentlicht. Daher bin ich überzeugt, dass du selbst den Fehler begangen hast und jetzt versuchst zurück zu rudern, was natürlich nicht gelingt. Das Problem ist es nicht, einen Fehler zu begehen, sondern diesen vertuschen zu wollen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community