Frage von Lena1711, 39

Von zuhause ausziehen Schulicheausbildunh?

Hallo Unzwar möchte ich 20 Jahre von Zuhause ausziehen. Allerdings mache ich eine Schuliche Ausbildung und kriege nur wenig Bavög und damit ausziehen geht nicht. Ich würde gerne mit einem Guten Freund in eine WG ziehen dieser schließt seine Ausbildung demnächst ab und geht normal arbeiten ab dann. Unterhalt kriege ich nicht da meine Mama zu wenig einlommmen hat und mein Papa noch andere Kinder aus erster Ehe den er Als erstes Unterhalts pferpflichtet ist. Weiß jemand was mir für Gelder zustehen oder was ich beantragen kann ?

Antwort
von Fortuna1234, 10

Hi,

du kannst ausziehen und bekommst den erhöhten Betrag (ca. 180€ mehr als jetzt). Zusammen mit einem 450€ Job und Kindergeld wirst du dir eine WG leisten können.

Antwort
von DFgen, 20

Du erhältst BAföG-Leistungen, weil deine Eltern dir nicht den dir eigentlich zustehenden Unterhalt in voller Höhe gewähren können.

Zwar würde sich dein "unterhaltsrechtlicher Bedarf" und somit auch das mögliche BAföG erhöhen, wenn du ausziehen müsstest (weil ansonsten dein Schulweg unzumutbar lang wäre...) - aber das trifft aber auf dich nicht zu... Daher hättest du bei einem Auszug auch keine höheren Ansprüche als jetzt - deine Eltern müssten dir dann lediglich noch das Kindergeld auszahlen.

Wenn du am Wunsch, auszuziehen, festhältst, müsstest du dir zur Finanzierung ggf. noch einen Nebenjob suchen...

Antwort
von claudialeitert, 28

Wenn du es nicht selber finanzieren kannst höchstens kindergeld und wohngeld. Hartz 4 nicht und Arbeitslosengeld sagt ja das man vorher arbeiten war. Aber wenn du noch Zuhause wohnen kannst musst du das auch. Ämter zahlen da nix unter 25 wenn das nicht zwingend notwendig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community