Frage von sonnenmaedel22, 130

Von zu Hause ausziehen, Unterhalt ?

Hallo ihr lieben,

Ich werde in 2 Monaten 20 Jahre alt und beginne dann mein FSJ. Zurzeit wohne ich bei meiner Mutter aber möchte gerne ausziehen da sie mich psychisch kaputt macht. Meine Frage ist wenn ich ausziehen sollte bekomme ich dann von meinen Eltern Unterhalt oder sonstige Unterstützung? Da ich eine eigene Wohnung nicht mit dem FSJ Taschengeld finanzieren kann

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von queeenV, 73

Das Kindergeld steht dir leider nicht zu :( habe das selbst durch gemacht und wenn deine Eltern dir dein Kindergeld nicht überlassen kann man da leider nichts machen !! Da es deinen Eltern zu steht ... Allerdings kannst du beim Amt nachfragen da es die Möglichkeit gibt das die dir eine Wohnung finanzieren :)

Kommentar von glaubeesnicht ,

da es die Möglichkeit gibt das die dir eine Wohnung finanzieren

Wenn ihr Wohnraum angeboten wird, wird das Amt gar nichts finanzieren.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Meine Eltern sind geschieden, mein Papa würde mir das sofort überlassen aber darf er das alleine bestimmen? 

Du arme ich weiß wie du doch fühlst, okay dann habe ich wenigstens schon mal einen Anhaltspunkt. Danke ! :)

Kommentar von queeenV ,

Doch allerdings , da sie ja nicht mehr minderjährig ist

Kommentar von queeenV ,

Ja das ist schwer !! Ich wünsche dir auch alles gute für die Zukunft :*

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Danke ich dir auch!! :) 

Kommentar von queeenV ,

Danke dir !!:)

Kommentar von vwzicke64 ,

Du bist volljährig, wer will dir verbieten zu deinem Vater zu ziehen. Das Kindergeld steht dir zu, du kannst beim Arbeitsamt einen Antrag auf Auszahlung an dich selbst stellen, wenn du ausziehst. Wenn du in eine eigene Wohnung ziehst hast du Anspruch auf Unterhalt von beiden Eltern un dein Kindergeld. 

Antwort
von glaubeesnicht, 87

Deine Eltern sind für dich unterhaltspflichtig bis Ende deiner Erstausbildung. Wenn sie dir Wohnraum zu Hause anbieten, haben sie ihrer Unterhaltspflicht Genüge getan. Wenn du trotzdem ausziehen willst, mußt du das selbst finanzieren. Das Kindergeld kannst du direkt beanspruchen, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Also heißt das, sobald ich ausziehe sind meine Eltern nicht mehr Unterhaltspflichtig? Mir steht dann nur mein Kindergeld und das Taschengeld vom FSJ zu? 

Kommentar von glaubeesnicht ,

Ja, denn du kannst ja zu Hause wohnen bleiben. Du möchtest ausziehen, es zwingt dich ja keiner.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Ja das stimmt aber ich habe ja einen guten Grund warum ich ausziehen möchte, wenn alles gut wär würde ich nicht ausziehen wollen, wird so etwas nicht berücksichtigt? 

Kommentar von glaubeesnicht ,

Da muß schon wirklich viel passieren, wenn irgendetwas als Grund anerkannt werden soll.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Ok danke für deine Hilfe! 

Kommentar von KathDoesAsk ,

du könntest dich erkundigen nach irgendwelchen sozialen stiftungen, die in verschiedenen fällen hilfe anbieten. zum beispiel auch eine gemeinsame sitzung mit deiner mutter und einer psychologin oder so etwas in der art.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Kann ich auch zum Jugendamt und mit denen sprechen oder kümmern die sich nur noch um Fälle für unter 18. jährige? Ich kenne mich da nämlich überhaupt nicht mit aus..

Kommentar von glaubeesnicht ,

Du bist längst volljährig. Da ist das Jugendamt nicht zuständig.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Okay das hab ich mir schon gedacht, aber ich war mir nicht ganz sicher 

Antwort
von passaufdichauf, 30

Deine Eltern sind dir nur dann unterhaltspflichtig, wenn du Ausbildung oder Schule/Studium machst. Ein FSJ zählt nicht dazu.

Sie müssen dir auch keine Wohnung finanzieren, wenn du auch zuhause wohnen kannst. (Unzumutbar wäre hier die Entfernung zum Ausbildungsort, aber nicht "Stress")

Wenn du ausziehst und keinen Unterhalt von den Eltern mindestens in Höhe des Kindergeldes bekommst, kannst du einen Abzweigungsantrag für das Kindergeld stellen, ansonsten steht es den Eltern zu.

Kommentar von sonnenmaedel22 ,

Aber man hat nach der Schulzeit ein Orientierungsjahr, und das wird dann als Praktikum etc. angerechnet, mein Vater zahlt ja auch weiterhin Unterhalt nur weniger da ich ja schon was eigenes verdiene. 

Danke ich werde mich mal informieren! 

Kommentar von sassenach4u ,

Dann hast du Glück, dass er weiter zahlt, während des FSJ muss er eigentlich gar nichts zahlen. Wer sagt, dass du ein Orientierungsjahr hast? Das ist ein Gerücht- ein Kind hat seine Ausbildung zügig anzufangen und zu beenden.

Kommentar von vwzicke64 ,

Auch während das FSJ steht einem Kind Unterhalt zu, hat der BGH entschieden

Kommentar von passaufdichauf ,

Hast du dazu auch einen Link?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community