Von zfa zur mfa? Geht dies ohne Umschulung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Wesentlichen sind es zwei völlig verschiedene Berufsbilder bzw. die Lerninhalte sind ( meiner Meinung nach ) völlig verschieden.

Möge man mich berichtigen, wenn ich falsch liege.

In beiden Berufen kann man sich weiterbilden  und dadurch einen interessanteren Aufgabenbereich bekommen.

Und eine bezahlte Umschulung kommt z.B. nur aus gesundheitlichen Gründen, berufsbedingten Gründen in Frage und dann muss man z.B. vier Jahre in seinem erlerntem Beruf gearbeitet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, aber das sind völlig unterschiedliche Arbeitsbereiche.

Beim Arzt solltest Du Spritzentechnik beherrschen, ebenso in der Blutabnahme fit sein - selbst EKG anlegen will gelernt sein.

Auch die Abrechnung ist völlig anders.

Mag sein, dass Du einen Arzt findest, der Dich anlernt - aber Du bleibst dort

eine ungelernte Kraft, welches sich auch im Gehalt bemerkbar machen wird.

Ein weißer Kittel macht keine Arzthelferin aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princessin1996
13.01.2016, 00:40

ja gut für die info aber es war nur eine Frage

0

Was möchtest Du wissen?