Frage von lunathehamster, 56

Von wo können alles Milben kommen?

Mein Hamster Luna hat sich vor paar Tagen un unterbrochen gekratzt das hat mir sorgen bereitet dann sind wir zum TA gefahren die Tierärtztin hatte glaubich selbst angst und hat mich gefragt ob sie handzahm ist ich habe gesagt ich habe gesagt das ich sie halt erst seit paar tagen hab dann hat die frau ein handtuch genomen und hat sie gegriffen und hat ihr was gegen milben gegeben sie hat gesagt sie sieht keine milben JA KLAR !!! wie soll sie denn auch was sehen wenn sie sie nicht richtig anschaut okey also aufjeden fall hat es bischen nachgelassen und sie kratzt sich nicht mehr so wie vorher ich habe das streu von chipsi super genommen und heu rein gemacht da ich ber bald ein neues aqa kriege so ihn 4 wochen bin ich mir nicht sicher welches streu ich benutzen soll HEMPARADE ODER CHIPSI ODER WAS WEIß ICH ICH WILL NICHT DAS SIE SICH WIEDER SO KRATZT

a

Antwort
von Timperli, 9

Milben können von zu gut wie allem kommen. Heu, Streu, Futter, dir selbst.

Bitte such einen Tierarzt auf, der auf Kleintiere spezialisiert ist. Denn deine Tierärztin hat ja nun nich wirklich geholfen. Wechsel das Streu & reinige das Gehege & Inhalt. Streu etc findest du gutes auf zooplus.de z.b.

Allgemein solltest du keine Tiere mehr aus irgendwelchen Tierläden mehr holen, denn nur weil du nix gesehn hast, heißt es nich, dass das Tier gesund war beim Kauf.

Antwort
von Hamsterfragen05, 37

Die Tierärztin war nicht hamsterkundig, dass hätte dir selber auffallen müssen!

Wechsel den TA und gehe zu einen hamsterkundigen (!). Am Streu liegt es generell nicht. 

Aber mal eine andere Frage: Von wo hast du den Hamster her?

Kommentar von lunathehamster ,

zoopalast ich hab sie dort oft besucht und da hatte sie nix

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten