Frage von veronicapaco, 98

Von Westernreiten auf Springen?

Hey ich reite Western seit dem ich denken und ich liebes total jedoch hatte ich vor einem Jahr eine kleine Reiterpause (4monate) aus gesundheitlichen Gründen. Seit dem habe ich irgendwie nicht mehr so viel gefallen dran oder komme eher gesagt nicht mehr so gut klar, ich interessiere mich aber total für das Springreiten. Jetzt meine Frage wie sollte so ein Umstieg  aussehen? Und Springreiten zu können muss ich ja auch die Dressurreitweise können. Aber wie viel davon? Nur das Grund Zeug oder viel mehr? Ich habe leider keine Ahnung und kann es auch nicht einschätzen also seit mir für dumme Fragen bitte nicht böse.

Antwort
von CarosPferd, 43

Ja du brauchst die Grundlagen und noch viel mehr.

Das dressurreiten ist die Grundlage fürs springen, und zwar nicht nur für dich am Anfang, sondern dauerhaft und immer.

Ich bin Springreiter und springe so Max. 2mal die Woche. Wenn ich an den Wochenenden Turniere habe und in Übung bin auch nur 1mal. Der Rest ist dressurarbeit. 

Das Pferd muss an den Hilfen stehen, also dran sein, schnell reagieren und ich muss sicher, im Gleichgewicht und mit klaren Hilfen reiten. All das ist nur über die Dressur zu erreichen.

Es gibt natürlich Unterschiede zu den Dressurreitern, ich mache keine hohen Lektionen, sitze nicht so viel aus (auch wenn ich das tatsächlich öfters tun sollte als ich es tue ;) ), und so etwas. Aber sonst gehört es dazu, alleine auch um dein Pferd genügend zu gymnastizieren und wie schon gesagt es dran zu haben. Tempowechsel, perfektes 'in-meiner-Spur-reiten", gute kurvenarbeit, aufs Hinterbein bringen, weiche Anlehnung, fliegender Wechsel, etc etc etc. 

wenn du in den grundgangarten schon sicher bist, wirst du dich an die neue Ausrüstung gewöhnen, andere hilfengebung und Anlehnung. Du könntest recht schnell dazu kommen deine ersten Sprünge zu machen, aber schnell zu den höheren Parcours geht es nicht, Dressur wird ein Hauptteil sein den du machst. 

Ich kenne viele Höfe die eine solide dressurausbildung beibringen und auch guten springunterricht. Probiere es einfach aus.

 Was schreckt dich denn beim dressurreiten ab?

Kommentar von veronicapaco ,

Danke für die gute Antwort! Die ganze Haltung ich finde das ganze irgendwie einfach nicht schön. Sondern eher hässlich ( nicht böse gemeint das ist meine sicht über die Dinge ). Dann werde ich das mit dem Springen mit Sicherheit lassen denn wenn es nur die Grundlagen wären wäre es ja in Ordnung aber sonst.. Schade aber danke :)

Kommentar von CarosPferd ,

Ja es würde dich nunmal immer begleiten..,

jeder muss das ja für sich entscheiden, reiten ist ja auch viel Gefühlssache :)

 ausprobieren kannst du es ja immernoch mal, dir läuft ja nichts weg, hast ja nichts zu verlieren wenn du mal eine Stunde nimmst oder so :)

Kommentar von Dahika ,

na, dann sind wir uns ja fast einig. Ich empfinde die Westernreiterei unglaublich hässlich. Vorhandschlufferei.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 20

Auf jeden Fall kannst du im Westernsattel nicht springen. Es auch nicht lernen. Klar, man kommt auch im Westernsattel irgendwie "rüber", aber das hat ja mit korrektem Springen nichts zu tun. Du brauchst also einen geeigneten Sattel. entweder einen Vielseitigkeitssattel, Schwerpunkt Springen, oder gleich einen Springsattel.

Ob man für das Springen Dressur braucht.... ja und nein. Es kommt darauf an, wie man Dressur definiert. Springreiten gehört auf jedenfall zur englischen Reiterei, nicht zum Westernreiten. Ein Pferd muss zum Springen gut an den HIlfen stehen, im Gleichgewicht sein, im Takt und losgelassen laufen können, es muss geradegerichtet sein, sich biegen können, über den Rücken gehen. etc...

Ob man das Dressur nennen kann? Weiß nicht. Für mich ist das Grundlagenreiterei. Für MICH beginnt das Dressurreiten ab Kandaren L. Und das muss ein Springpferd nicht unbedingt können. Aber, wie gesagt, es muss die Grundlagen beherrschen. Ein gutes Springpferd ist also auf jeden Fall in der Lage, korrekt eine A-Dressur oder eine einfach L zu gehen.



Kommentar von veronicapaco ,

Danke für die Antwort :) und das mit dem Sattel ist für mich klar😂 alleine wegen dem Horn im Weg das würde doch sau weh tun😬

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 17

Alles eine Fraeg der Deffinition. Und des Maßes, in dem man das alles betreiben will.

Einfach mal einparken Stunden " englische Reitweise " lernen - ob das Freude macht, hängt zum Teil auch davon ab, wie das ganze im einzelnen Reitstall durchgeführt wird.

Nach Grundlagen kann man schon mal mit Cavaletti anfangen, und dann vieles parallel "aufbauen" ( im .doppelsinn) - die Sprünge und die notwendigen Dressurmäßigen Grundlagen. 

Dann merkst du ja, ob du gefallen daran findest oder zum Western zurück kehrst.

Kommentar von veronicapaco ,

Also ich möchte das für mich machen. Keine tuniere (geplant)

Kommentar von Urlewas ,

Mal mit einem entsprechenden Pferd über das eine oder andere Hindernis zu kommen, ist nun nicht so eine hochkomplizierte Angelegenheit - ist ja eigentlich nur ein größerer Galoppsprung.

Weiß ja auch keiner hier, wie anpassungsfähig bzw, " talentiert" Du bist. Probiere es einfach aus. 

Antwort
von Viowow, 26

dressur ist die grundlage für alles. auch fürs westernreiten. ich glaube, du hast ein falsches bild von der dressur: du denkst dabei wahrscheinlich an solche armen pferde wie totilas. das ist keine dressur mehr gewesen.

richtige dressur ist der grundstein. wenn du dein pferd nicht gesunderhaltend arbeiten und reiten kannst, kannst du weder springen, noch westernreiten. von daher. es ist nicht die "böse" dressur, sondern das, was du draus machst.

allerdings musst du für einen wirklich guten reitstall( ohne schlaufis etc) wahrscheinlich ziemlich lange suchen, weiter fahren und mehr geld investieren.

Kommentar von veronicapaco ,

Ich denke nicht wirklich an Dieses Pferd. Mir gefällt die Haltung des Pferdes irgendwie nicht. Aber wahrscheinlich muss ich mich einfach auffrafen und es ausprobieren. Ich war schonmal in einem dressurstall aber das könnte man nicht wirklich Unterricht nennen das war eher rum sitzen..

Kommentar von Dahika ,

Wenn du das Wort "Dressur" durch Gymnastik ersetzt, sind wir uns einig. Da für mich  "Dressur" frühestens mit Kandaren L Niveau beginnt, eher sogar noch später, bin ich ansonsten nicht deiner Meinung, dass Dressur die Grundlage für alles ist. Gymnastik ist die Grundlage für alles. Dressur nicht.
Aber, wie gesagt, das ist MEINE Einteilung. Ich rolle halt mit den Augen, wenn sich simple E/A Reiterinnen als Dressurreiterinnen bezeichnen, nur weil sie sich nicht ins Gelände trauen.

Kommentar von Viowow ,

😂ja da hast du recht dahika. ich meine gymnastizierendes arbeiten. ich arbeite alle pferde bei uns dressurmässig, aber mir würde im leben nicht einfallen, mich dressurreiterin zu nennen. wobei ich auch nicht auf die idee kommen würde, mich "gangpferdereiterin " zu nennen, nur weil ich auch islandpferde reite. und das obwohl ich damit mein geld verdiene....😉

Kommentar von Urlewas ,

Ich sag ja - alles eine Frage der Definition. E- Dressur, was ist das dann? Keine Dressur? Springen bestimmt nicht.... 😉

Antwort
von SunnyPeggy98, 45

Hallo,

Ich glaube es wäre eine ziemliche Umstellung für dich aber bestimmt machbar, denn beim Western reiten ist ja so ziemlich alles anders (der Sattel, die Trense, die Gangarten, und natürlich die Reitklamotten).
Ich würde dir raten erst mal Dressur (englisch reiten) dich ein bisschen einzugewöhnen damit du die Gangarten, richtige Zügel Haltung. Und dann kannst du mit kleinen Hindernissen anfangen bis zu den Großen Hindernissen!!
Vielleicht gibt es Reiterhöfe bei dir die Dressur & Springen anbieten!? Denn die meisten Reiterhöfe machen nur Dressur aber vielleicht gibt es welche die das zusammen anbieten wäre doch schön:)
Wenn die Reiterhöfe bei dir in der Nähe nur Dressur machen würde ich dir empfehlen im Urlaub eine Woche auf einen Reiterhof zufahren wo sie auch Springen anbieten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!?
LG SunnyPeggy98

Kommentar von veronicapaco ,

Leider bin ich kein Fan von Dressur reiten allgemein sondern eher fasziniert vom Springreiten.. Deswegen würde ich gerne so kurz wie nur möglich rein Dressur reiten 😬

Kommentar von SunnyPeggy98 ,

Informiere dich mal am besten bei einem Reiterhof fürs springen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community