Frage von TecFreakLP, 14

Von wem wurde die Ökumene angeleitet?

Ich bräuchte einen Namen

Antwort
von Eselspur, 5

"Mitte des 18. Jahrhundert gab es eine christliche und geistliche Erneuerungsbewegung, die durch das Gebet zur Förderung der Einheit der Christen beitragen wollten. Von Anfang an, gab es katholische Gruppen, die bei solchen Initiativen aktiv mitmachten. Das Gebet für die Einheit wurde 1895 durch eine Gebetsnovene von Papst Leo XIII. angeregt. 1908 begann die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die zunächst Gebetsoktav hieß. Bischof Paul Francis Wattson, amerikanischer Anglikaner, der der katholischen Kirche beitrat, entwickelte eine Gebetsoktav für die Einheit aller Christen, die zum ersten Mal in Graymore, in New York vom 18. Januar bis 25. Januar gefeiert wurde und von Papst Pius X. im Jahre 1910 gebilligt wurde."

http://www.kathpedia.com/index.php?title=%C3%96kumene

Aus evangelischer Sicht findest du Vieles leicht im Internet, zB:

http://www.orththeol.uni-muenchen.de/archiv/alte_lehrmaterialien/ws1011_lma_vlet...

Antwort
von dandy100, 7

Was soll das heißen "angeleitet"?

Antwort
von Ichthys1009, 5

Es gab und gibt schon immer verschiedene ökumenische Initiativen.

Ein Name wäre zum Beispiel Frére Roger Schutz vom Jugendkloster Taizé in Frankreich. Er lud Jugendliche aller Konfessionen nach Taizé ein und verband evangelische und katholische Frömmigkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community