Frage von xxinaxx123, 31

Von wem bekomme ich das OK für eine Operation?

Mein Gesicht ist nach einer starken Zahnwurzel Entzündung vor circa 4 Monaten immer noch geschwollen und es muss dringend operiert werden da ich beruflich modeln möchte. Ich War beim kieferchirurgen, der hat allerdings nur geröngt und viele kaputte Zähne gefunden.. aber mir nicht weiter erzählen können wie es mit einer op voran geht. Nun habe ich einen Brief vom Chirurgen bekommen den ich meinem Hausarzt vorlegen soll aber was bringt das ? Was hat der hausarzt mit meinen zähnen zutun? Und wie wird das nun mit der Operation geregelt? Oder muss ich zum Hausarzt damit er bestimmen kann ob ich überhaupt operiert werden darf..?

Antwort
von Turbomann, 16

Nun habe ich einen Brief vom Chirurgen bekommen den ich meinem Hausarzt vorlegen soll

Dein Hausarzt kann dich sicher besser aufklären als Laien, In dem Brief steht sicher was drin, wo der Hausarzt Bescheid weis..

Antwort
von mariontheresa, 9

Wurde der Zahn mit der Zahnwurzelentzündung behandelt? Und wenn ja wie? Gibt es einen oder mehrere Zähne, die eine Vereiterung an der Wurzelspitze haben? Das sieht man auf dem Röntgenbild. Wenn dein Gebiss saniert ist wird die Schwellung wieder verschwinden. Evtl. bekommst du zur Unterstützung Antibiotika.

Antwort
von BoeserEngel81, 22

Wenn es eine notwendige OP ist dann bekommst du eine Überweisung von deinem Hausarzt! Wenn die OP nicht notwendig ist dann musst du mit deiner Krankenkasse reden und die schickt dich dann zum medizinischen Dienst und die beurteilen das dann! Aber so wie du das schilderst muss es operiert werden! Also hol dir die Überweisung und den Befund und ab ins Krankenhaus!

Kommentar von mariontheresa ,

Für eine Gebisssanierung reicht ein Kieferchirurg. Im Krankenhaus werden keine Zähne behandelt. Höchstens Kieferbrüche oder Tumoropetationen u.ä. schwerwiegendes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community