Frage von AnDi1905, 20

Von wann bis wann fand die Christenverfolgung im römischen Reich statt?

Hoffe auf Hilfe :)

Danke im Voraus :)

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 13

Nähere Einzelheiten zu den Christen im Römischen Reich und ihre Verfolgungen findest du vorallem in diesen Büchern:

  • Manfred Clauss: Ein neuer Gott für die alte Welt. Die Geschichte des frühen Christentums. 2015.
  • Jörg Rüpke: Von Jupiter zu Christus. Religionsgeschichte in römischer Zeit. 2010.
  • Manfred Jacobs: Das Christentum in der antiken Welt. Von der frühkatholischen Kirche bis zu Kaiser Konstantin. 1987.

Ich verweise auch auf die hier genannten Buchtitel zu deinen anderen Fragen:

MfG

Arnold

Antwort
von fricktorel, 3

Die hat bis heute noch nicht aufgehört, "pausiert" aber momentan.

In Zukunft findet diese wieder statt (Offb.13,4-7; 17,1-6).

Das Oberhaupt dieser "Weltkirche" (Offb.12,9) wird aber in Bälde gefangen (Offb.20,2).


Antwort
von weutwu, 18

Sie endete endgültig 313 mit der Mailänder Vereinbarung.

Kommentar von Franz1957 ,

Endete? Ab da waren es Christen, die andersdenkende Christen verfolgten.

Antwort
von Rationales, 20

Es gab vom Jahr 50 bis zu Konstantin Phasen großer Toleranz. Aber auch einige Kaiser, die schärfer mit den Christen umgingen. Grund war hauptsächlich, daß die Christen sich dem Kaiser nicht unterwarfen, ziemlich anarchistisch waren und teilweise sogar süchtig, Märtyer zu werden.

Die Christenverfolgungen werden von der Kirche stark übertrieben.


Antwort
von newcomer, 19
Kommentar von newcomer ,

http://www.evangelische-religion.de/verfolgung-rom-1.html

3. Verfolgungen in Israel

Zunächst
wurden, nach der Hinrichtung Jesu, Christen in Jerusalem verfolgt.
Stephanus war der erste, der um seines Glaubens willen sterben musste.
Jakobus, der Bruder des Jüngers Johannes, wurde umgebracht und später
ebenso Jakobus, der Bruder Jesu. Aufgrund dieser Verfolgung, an der auch
Saulus, der spätere Paulus, teilgenommen hatte, verbreitete sich der
christliche Glaube durch die Flüchtlinge sehr weit.

9. Mit Konstantin dem Großen kam dann 312 die große Wende: Das Christentum wurde anerkannt.

Antwort
von SchminckeRoland, 11

Christenverfolgungen fanden im Römischen Reich zwischen den Jahren 64 und 313 statt und wurden in diesem Zeitraum mehr oder weniger intensiv betrieben. 

1. Christenverfolgung:
Unter Kaiser Nero nach dem großen Brand von Rom im Jahre 64. Da Gerüchte aufkamen, Nero selbst habe den Brand legen lassen, um Rom danach nach seinen eigenen Vorstellungen und ihn rühmenden Bauwerken wieder aufbauen zu lassen, wurde ein Schuldiger gesucht und der neuen Religionsgemeinschaft der Christen der Brand in die Schuhe geschoben.

Ende der Christenverfolgungen:
Im Jahre 313 legalisiert Kaiser Constantinus das Christentum und bekennt sich selbst dazu.

Wenn Du mehr zum Thema wissen möchtest, dann google mich 'mal.

M. f. G.
Roland Schmincke

Antwort
von cheesenuggetz, 17

bis zum 4. jahrhundert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community