Frage von schlafwandle, 82

Von Vegetarisch zu Vegan, Erfahrung?

Hat jemand vielleicht Tipps oder was sollte ich beschten wenn ich von Vegetarisch zu Vegan umsteigen möchte?
Hat jemand Erfahrung damit?

Antwort
von AppleTea, 38

Das haben viele Veganer durch gemacht :) Bei mir war es nicht so tragisch, weil ich z.B. Eier sowieso kaum gegessen hab und Käse auch nicht so viel außer Mozzarella. Geh am besten mal in den Supermarkt und guck dich bisschen um. Du wirst überrascht sein, wie viele vegane Lebensmittel du findest. Bei uns im Tegut gibts auf jeden Fall viel Auswahl.. Außer Obst und Gemüse noch Aufstriche, Puddings, Joghurts, Sojadrink (oder andere), Brot und Toast, Nüsse, Schokoaufstrich, Kaba *-*, Käse- und Wurstersatz, Nudeln, Reis und viel mehr. Supplementiere noch vit. b12 und im Winter vit. D und dann sollte bei einer ausgewogenen Ernährung gar nichts schief gehen :)

Antwort
von glambie, 2

War auch erst Vegetarier. Hab mir dann noch ein paar Horror Videos bei YT angeschaut und dann auf vegan umgestellt. Käse- und Milchaltnerativen gibt's ja mittlerweile immer mehr (auch in den Discountern). Ansonsten mehr Gemüse und Hülsenfrüchte essen. Da kommt man auch seine Kalorien.

Antwort
von flunky, 28

Ich hab mich bevor ich vegan wurde, 6 Jahre vegetarisch ernährt.
Um dich richtig zu informieren empfehle ich das Buch "Vegan for Life", leider gibt es das nur auf englisch, lohnt sich jedoch auf jeden Fall.
Bereits bei der vegetarischen Ernährung solltest du im Winter Vitamin D supplementieren. (Sollte jeder, der nicht 2-3 Mal pro Woche fetten Fisch ist)
Auch solltest du bei der veganen Ernährung Vitamin B12 supplementieren, dabei darauf achten, dass das Produkt bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen wird.

Zum eigentlichen Umstieg: Lass dir Zeit!
Brauche deine vegetarischen Vorräte auf und versuche nach und nach diese zu ersetzen.
Du kannst verschiedene Websites nutzen, um dir neue Rezepte geben zu lassen.
Wenn du dich jedoch bereits ausgewogen ernährst, ist das nicht notwendig.
Ergänze deine Gerichte am besten mit etwas Nüssen, etc.

Antwort
von Kaeselocher, 15

Du solltest darauf achten, dass du dich wohl fühlst!

Wenn du immer das Gefühl hast auf etwas verzichten zu müssen oder etwas zu vermissen, dann ist es nciht das richtige für dich. Schließlich soll eine Ernährungsumstellung nicht zu einem Verlust an Lebensqualität führen und um sich täglich zu quälen ist das Leben viel zu Schade.

Siehst du die Umstellung auf vegan jedoch als Möglichkeit viele neue Sachen auszuprobieren, kreativ zu werden und von Fertigprodukten auf frisch zubereitete Mahlzeiten umzusteigen, dann wirst du überrascht sein wie leicht es dir fällt tierische Produkte weg zu lassen. Es gibt viele tolle Rezoete im Internet, die manchmal vielleicht nach dem ersten Zubereiten zu wünschen übrig lassen, die man aber weiter verbessern kann. Man muss sich eben ein paar Kniffe überlegen wie man den Kuchenteig ohne Eier schön cremig hinbekommt, wie die Panna Cotta auch ohne Gelantine schön fest wird oder wie ein Burger-Bratling aus roten Bohnen eine vernünftige Konsitenz erreicht ohne dass er beim anbraten auseinander fällt, aber wenn man gerne etwas herumprobiert und das ein oder andere von anderen abschaut, dann kann man ohne jeglichen Verlust an Qualität auch vegan ausgezeichnet essen. Desweiteren gibt es auch viele von natur aus vegane Speise wie Falafeln, italienische Pasta oder viele asiatische (v.a. indische!) Reisgerichte, die man vielleicht sonst nie probiert hätte.

Ich rate dir nur davon ab, jedes tierische Produkt durch ein Ersatzprodukt zu ersetzen. Ersatzprodukte sind ungesund. Hierzu empfehle ich folgenden beitrag der ARD:

Fertigprodukte bleiben eben nunmal Fertigprodukte und sind daher kein Gewinn, wenn es um Gesundheit und Nachhaltigkeit geht. Der gesundheitliche Gewinn liegt in frisch zubereiteten Gerichten, mit viel verschiedenem Gemüse und die Nachhaltigkeit durch lokale Produzenten. Also: lieber auf dem Markt mit guten Gewissen einkaufen, als zu glauben, dass eine vegane Leberwurst die Welt rettet ...

Antwort
von PeaceLoveVegan, 55

Vor allem den Vitamin B12 Haushalt im Auge behalten. Ansonsten muss man nur auf ausgewogene Ernährung achten. Aber das sollte man grundsätzlich. Ich kann nur empfehlen viel frisches und unverarbeitetes zu kaufen und selbst zu kochen. :)

Antwort
von Omnivore08, 35

Hat jemand vielleicht Tipps oder was sollte ich beschten wenn ich von Vegetarisch zu Vegan umsteigen möchte?

Du solltest darauf achten keinen Mangel zu bekommen. Das ist bei veganer Ernährung seeeeehr häufig!

https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/binary/SN5I6PRB6Q3RXTPG7V4W3PMBHJLY5...

http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2011/1291/pdf/ern_y_564.pdf

Antwort
von Andretta, 40

Mein Tipp: 

Du kannst Dich bei vebu, peta und der Albert-Schweitzer-Stiftung für ein veganes Starterkit anmelden. 

Du bekommst dann eine Weile eine tägliche Mail mit vielen guten Tipps und auch Rezepten. 

Ich würde die 3 nacheinander buchen. Hast Du länger was von und ist nicht so viel auf einmal. ;-)

Viel Spaß beim Entdecken ☺

Antwort
von wickedsick05, 20

du musst darauf achten dass das Pflanzliche das du isst nicht mit tierischem Dünger angebaut wurde das wäre dann nicht Vegan... und wie das nun mal bei Mangelernährung so üblich ist musst du Supplementieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten