Frage von PaiMei1, 135

von vater rausgeschmissen?

hat ne lange vorgeschichte aber kurz gesagt ich hab ein extrem schlechtes verhältnis mit meinem vater seit ca 1.5 jahren. heute hatte ich nachhilfe und war relativ knapp dran und hab mich zu spät auf dem weg gemacht weshalb mein vater rumgestresst hat. dann hab ich mein zeug gepackt und mich knapp angezogen weil eigentlich gutes wetter war wie auch immer ich habe dann was vergessen und musste noch ein paar mal durch die wohnung und jedes mal stand mein vater im weg ,

als ich dann meine schuhe gebunden hatte wollte ich losgehen und mein vater stand wieder im weg also habe ich ihn auf die seite geschubst und er ist hingefallen, habe aber nicht drauf geachtet und bin einfach raus zur nachhilfe, auf dem rückweg wurde ich tollerweise vom regen erwischt und wurde komplett nass weil ich ja keine jacke oder so anhatte. als ich zuhause ankam und die tür geöffnet habe stand mein vater da und hat sich am unteren rücken gehalten und meinte nur ich soll mich sofort verschwinden.

hab dann mein handy genommen und bin weg. und jetzt bin ich in der stadt und überlege was ich machen soll, freunde hab ich seit freitag wegen einem streit nichtmehr, verwandte wohnen auch weit weg und ich hab so oder so kaum geld (ca 10€ und n bisschen weed), nach hause weis ich nicht ob ich da hin will, da ist eh nur mein dad der mich über die letzten monate extrem schlecht behandelt hat und seine neue freundin die auch so tolle aktionen bringt wie vor kurzem mir einfach mein geld(150€) weg zu nehmen aaallles kein problem wenn da nicht wäre das ich übermorgen also ab dem mittwoch meine abschlussprüfungen schreibe und den rest kann man sich ja auch denken.

ich bin so oder so am boden wegen unserem verhältnis, weil er ne neue hat die mir garnicht passt, weil ich den tot meiner mutter der direkt vor meinen augen geschehen ist vor 1.5 jahren nie verarbeiten habe und mit jemandem darüber reden konnte, weil meine noten schlecht sind, wegen meinem streit am freitag der nicht nur verbal sondern auch physisch wurde und ich alleine war also offensichtlich wie es ausging, und dazu noch ein berg von gefühlen die ich garnicht zuordnen kann.

erstmal danke für die die bis hier gelesen haben. help

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JudithZeder, 40

Ich finde jetzt ist es erstmal wichtig die Situation zu entschärfen das nicht noch mehr Streit provoziert wird und du dich auf deine Prüfung konzentrieren kannst. Das ist jetzt erstmal wichtig, weil wenn du die versaust musst du deinen Abschluss nachholen und hast nur Probleme...

Du kannst ja hinterher immer noch ausziehen und dir Hilfe holen, zum Jugendamt gehen oder sonstiges. Geh zu deinem Vater zurück und entschuldige dich bei ihm. Erkläre ihm das du im Stress warst und schnell zur Nachhilfe musstest und es nicht deine Absicht war ihn zu wegzuschubsen. Das du nervös wegen der Prüfung bist und es dir generell nicht so gut geht. Du kannst das Thema mit deiner Mutter ja auch vorsichtig ansprechen und ihm sagen das du darunter leidest und es schwierig für dich ist das eine neue Frau den Platz eingenommen hat, auch wenn du sie magst (es muss ja nicht stimmen).

Ich hoffe für dich es klärt sich erstmal mit einem Gespräch. Aber ich denke mal wenn du freundlich und halbwegs offen auf deinen Vater zugehst, wird das schon wieder.

Kommentar von PaiMei1 ,

ich versuch mein bestes, danke

Antwort
von Samika68, 46

Auch, wenn Du es vielleicht nicht glaubst, aber ich war als Teenager in einer ähnlichen Situation (Mutter starb früh und die Neue meines Vaters war eine Katastrophe!)

Ich kann also gut nachvollziehen, wie es Dir momentan geht - allerdings kann ich heute, mit Jahrzehnten Abstand, auch sagen, dass es sowohl die Möglichkeit gibt, mit deinem Vater wieder ins Reine zu kommen, oder aber auch früh von zuhause auszuziehen - das hast ganz alleine Du in der Hand.

Offene Gespräche helfen immer - auch, wenn Du dir das momentan nicht vorstellen kannst.

Der Tod Deiner Mutter ist noch nicht lange her und es ist nach wie vor ein großer Schmerz für Dich, ABER - auch Dein Vater hat jemanden verloren und viele Männer "beseitigen" den Schmerz, indem sie relativ schnell wieder Kontakt zu einer neuen Frau suchen.

Die neue Freundin deines Vaters muss sich einfinden - in die Situation, deinen Verlust der Mutter, den Verlust Deines Vaters und und und...

Du siehst, die Situation ist für alle Beteiligten nicht einfach - bitte vergiss das nicht.

Suche das offene Gespräch! Erstmal nur zwischen Dir und Deinem Vater. Sag' ihm, dass Du unter der Situation leidest und das Gefühl hast, seine neue Freundin hätte Schwierigkeiten, mit dir umzugehen. Sage ihm auch, dass Du wegen all dem Probleme in der Schule hast und versuche, gemeinsam mit Deinem Vater, einen  Ausweg zu finden.

Es gibt eine Lösung - sei nicht verzweifelt. Springe über Deinen Schatten, entschuldige Dich bei deinem Vater für die Unachtsamkeit (der "Schubser"), mach einen Schritt auf ihn zu, denn er fühlt sich sicher auch hilflos!

Alles Gute!

Antwort
von Blacklight030, 47

In Freiburg zum Beispiel wäre es gerade nicht mehr so einfach, aber durchaus kein Problem, wenn Du zu einer Polizeiwache gehst, dort schaffen sie Dir den erforderlichen Kontakt. Du kannst als junges Mädchen ja nicht auf der Straße sitzen

Kommentar von PaiMei1 ,

hab ich schonmal gemacht aber direkt vor der prüfung  ist es echt unoptimal

Kommentar von Blacklight030 ,

Ja, es ist wirklich unoptimal, Du brauchst dort eine Unterkunft, also bitte doch die Polizei um Hilfe, die haben ständig einen Kontakt

Antwort
von pixelakrobaten, 54

Hey! 

Das mit deiner Mutter tut mir leid!

Versuch doch erstmal, einen von deinen Verwandten anzurufen, dem du vertraust. Dann erzähl ihm/ihr die ganze Geschichte. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber in jeder Stadt gibt es irgendwo eine Hilfsorganisation für Kinder. Wenn du keine kennst, dann google doch einfach mal nach einer. Dort gibt es Menschen, die dir helfen können (ich denke auch finanziell).

Viel Glück ;-)

Kommentar von PaiMei1 ,

danke 

Kommentar von pixelakrobaten ,

Kein Problem. Melde dich mal, wenn es geklappt hat!

Antwort
von Fairyraspberry, 57

Wenn du unter 18 bist, geh am besten sofort zum Jugendamt. Google die Adresse und sag es ist ein Notfall. Erzähl denen alles. Die schauen dann erst mal wo du unterkommen kannst.
Falls du dort nicht hin kannst, geh zur Polizei. Die werden dich zum Jugendamt bringen oder es informieren. Vielleicht rufen sie auch deinen Vater an um die Situation zu klären.

Kommentar von PaiMei1 ,

okay werde ich gleich tuhen habe nur angst das wenn ich mal wieder von denen zurückgeschickt werde dann wieder von meinem vater geschlagen werde

Kommentar von Fairyraspberry ,

Erzähl das auch auf jeden Fall. Häusliche Gewalt ist ein Grund dafür dass sie dich dort nicht wieder hin schicken werden.

Antwort
von Liyah1, 48

Omg das tut mir so leid 😔 Deine geschichte hat mein Herz berührt vorallem dass du keine Mom mehr hast tut mir sehr leid und das du alles mitansehen musstest...😔😔 Das Verhältnis zu deinem Dad wird nicht von heute auf morgen besser da er ja sowieso ne neue hat ist glaub ich das Beste wen du zum Jugendamt gehst und Ihnen die Situation wie du hier beschrieben hast denen schildern die werden sich sofort um dich kümmern ...! Und vorallem sollen Sie mit deinem Vater reden... Du hast deine Mom verloren und er sollte verständnis für dich haben aber es ist einfach so BEI DER MUTTER KOMMEN DIE KINDER AN ERSTE STELLE bei den Vätern ist das so einbisschen anders...

Mit deinen Freunden kannst du dich ja wieder vertragen schreib Ihnen das du sie jetzt brauchst und es dir nicht gut geht wenn es wahre freunde sind dann werden sie dich unterstützen und helfen dir

Wünsche dir viel kraft 🍀

Kommentar von PaiMei1 ,

danke, aber das mit den freunden wird sicher nichts sonst hätten sie mich nicht zusammengeschlagen und dabei waffen benutzt, und wären dann nicht auch noch weg gerannt. war schon schwer genug in die schule zu gehen und mit solchen dingern möchte ich nichts mehr zu tun haben. aber trotzdem danke für dein mitgefühl und deine hilfe

Kommentar von Liyah1 ,

Hast du sie wenigstens Angezeigt?? 

Antwort
von extrapilot350, 18

Du bist nicht alleine. Dir kann ganz schnell geholfen werden wenn Du dir Hilfe holst. Es gibt hierzu verschiedene Möglichkeiten. Die Polizei oder das Jugendamt kann Dich da rausholen und Dich z.B. in einem Frauenhaus unterbringen damit Du in Sicherheit bist. Später wird dann ein anderes zuhause gefunden werden wie z.B. in einer WG in der noch weitere Mädchen wohnen die das gleiche Schicksal haben wie Du. Du solltst es jedoch schnell tun bevor Du noch mehr Schaden erleiden musst. Viel Glück. Bei Problemen melde Dich bitte.

Antwort
von Mignon3, 35

Begib dich ganz dringend in psychologische Behandlung, damit du den Tod deiner Mutter verarbeitest, der anscheinend Ursache deiner Probleme ist.

Dein Verhalten ist sehr kritikwürdig. Du schubst deinen Vater, er fällt hin, du kümmerst dich nicht um ihn. Du verspätest dich zur Nachhilfe, vergißt vieles, nervst vermutlich deinen Vater, hast Streit mit deinen Freunden. Du bist eifersüchtig auf die neue Freundin deines Vaters, lehnst sie ab.

Wundere dich nicht, wenn du bei deinem miserablen Verhalten keine Freunde hast und auch dein Vater und seine neue Freundin nicht gerade gut auf dich zu sprechen sind. Schiebe die Schuld nicht immer auf andere, sondern hinterfrage dich selbst sehr selbstkritisch.

Gehe jetzt nach Hause, entschuldige dich bei deinem Vater für das Schubsen und dein schlechtes Benehmen. Setze dich mit ihm und seiner neuen Freundin zusammen, besprecht eure Probleme und versucht, Lösungen zu finden. Es gibt auch Psychologen, die Familientherapien vornehmen.

Deine Abschlußarbeiten schreibst du besser nach einer Therapie. Dann hast du den Kopf freier und bist unbelasteter.

Nochmals: Du brauchst psychologische Hilfe! Alles Gute!

Kommentar von Fairyraspberry ,

Ich verstehe natürlich, dass du dieses Verhalten kritisieren möchtest. Allerdings ist jetzt wirklich nicht der richtige Zeitpunkt! Sie ist in einer sehr instabilen Lage und nicht fähig unter solchem Druck Kritik aufzunehmen. Therapie ist erst der zweite Schritt. Jetzt braucht sie eine Bleibe, denn ihr Vater wird sie "geschlagen" (Zitat!!!). Da ist es wirklich keine Option zurück zu gehen.

Kommentar von Mignon3 ,

@ Fairyraspberry

Das Schlagen des Vaters ging aus der ursprünglichen Frage nicht hervor und war mir daher bei meiner Antwort nicht bekannt.

Dennoch haben an Familienstreitereien immer alle Schuld. Und ja, die Fragestellerin muß ihr Verhalten hinterfragen. Darum wird sie nicht herumkommen, auch jetzt nicht.

Kommentar von PaiMei1 ,

danke du hast wahrschenlich recht. ich bin wahrscheinlich mal an allem schuld.

Kommentar von Mignon3 ,

@ PaiMei1

Das habe ich nicht behauptet. Aber es ist auch nicht alles in Ordnung, was du tust. Du schubst deinen Vater, er fällt hin, du kümmerst dich nicht darum. Findest du das lobenswert??

An Familienstreitereien haben immer alle Schuld. Du also auch. Deshalb mein obiger Vorschlag, dass ihr euch alle zusammensetzt und versucht, eine Lösung zu finden. Alternativ bei einem Psychologen in einer Familientherapie!

Kommentar von JudithZeder ,

Was machst du hier die Leute so runter? Jeder macht mal Fehler. Du weißt doch nicht mal was hinter der Fassade abgeht. Zu einer schlechten Beziehung gehören immer 2 Menschen dazu.

Kommentar von Mignon3 ,

@ JudithZeder

Zu einer schlechten Beziehung gehören immer 2 Menschen dazu.

Richtig! Das trifft gerade auf Familienstreiterein zu und die Fragestellerin ist nicht schuldlos an Streitereien mit ihrem Vater, seiner neuen Freundin und ihren eigenen Freunden!

Kommentar von PaiMei1 ,

und wtf ich bin nicht neidisch auf die freundin von meinem vater wieso auch?

Antwort
von Blacklight030, 46

Du bist noch recht jung, oder?In welcher Stadt bist Du denn? Gibt es keinen Jugendnotdienst? Es gibt immer Einrichtungen, die Dir helfen können

Kommentar von PaiMei1 ,

ich möchte meinen standort anonym halten aber ich bin in einer großstadt. und ich bin 16 jahre alt. ja ich suche mal nach ner einrichtung

Kommentar von pixelakrobaten ,

Hä du wohnst doch in Freiburg, oder nicht?

Kommentar von PaiMei1 ,

ja guut steht halt in der bio , ja egal ja ich wohne in freiburg

Antwort
von FrageMester, 23

Rauch erstmal ne Tüte

Kommentar von PaiMei1 ,

hab ich grade, hat schon seinen grund wieso ich damit angefangen habe ^^

Antwort
von Joanna3, 10

Bitte bleib Stark! Rede mit jemanden darüber, mit einem Vertrauenslehrer oder so.🙏🏻

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community