Frage von o0ERNA0o, 95

Von tariflicher Gehaltserhöhung ausgeschlossen, wegen Beförderung?

Guten Morgen zusammen,

ich habe eine Frage: Ich werde zum 1.5. zum Teamleiter befördert. In meiner Firma wird geknausert, wo es geht und so fällt die Gehaltserhöhung sehr gering aus - 10% (üblich sind 15-20%) NICHT VERHANDELBAR.

Nun ist es so, dass die Gewerkschaft grade unsere Tarifverträge neu verhandelt und erstmal mit einer Forderung von 240€ Bruttoerhöhung ins Gespräch geht. Sollten die das wirklich durchkriegen (unwahrscheinlich, aber man weiß ja nie), bekommen alle meine Kollegen eine höhere Gehaltserhöhung (wenn auch geringfügig höher) als ich, mit der Beförderung.

Bin ich automatisch durch die Beförderung und Gehaltserhöhung von weiteren (tariflichen)-Erhöhungen ausgeschlossen? (Mein Freund meinte, das hätte nichts miteinander zu tun und ich dürfte bei den Tariferhöhungen nicht ausgeschlossen werden) Kann ich beides mitnehmen? Könnte ich über den BR die Erhöhung durch die Beförderung ablehnen und dafür die tarifliche Erhöhung (sollte sie bei 240€ bleiben) nehmen?

LG

Antwort
von Chichiri, 57

Hast du den neuen Vertrag oder die Zusatzvereinbarung schon erhalten? Da müsste das doch drin stehen, oder?

Kommentar von o0ERNA0o ,

Noch nicht, meistens steht da aber auch drin, dass ich für den Rest des Jahres für weitere Erhöhungen ausgeschlossen bin, aber gilt das auch für tarifliche Erhöhungen?

Kommentar von Chichiri ,

Bist du nach der Beförderung immer noch tariflich zugeordnet? Oder fällst du dann in einen außertariflichen Tarif? 

Nenn doch mal den Tarifvertrag um den es sich handelt.

Kommentar von o0ERNA0o ,

Wir haben einen Haustarifvertrag, der sich an einem anderen Bereich orientiert, kann die Info dazu grade nicht finden.

Ja ich wäre noch zugeordnet.

Nur die Geschäftsleitung und Assistenz ist nicht integriert. Die unteren 5 Ebenen sind integriert, ich bin da genau in der Mitte.

Kommentar von Chichiri ,

Es werden doch wahrscheinlich bei den Verhandlungen alle Entgeltgruppen mit verhandelt. Von daher wirst du auch schon in die Lohnerhöhung reinfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community