Frage von funnym92, 272

Von stillem Wasser / Sprudel Übelkeit und Sodbrennen?

Hallo Leute ich habe da mal eine Frage an euch? Wenn meine Freundin Wasser trinkt (egal welches, Also Leitungswasser/ Stilles Wasser; abgefüllt/ Sprudel Wasser; abgefüllt und verschiedene Sprudel Sorten ausprobiert) bekommt Sie immer leichte Übelkeit und oft auch Sodbrennen. Woran kann das liegen???

Wenn Sie aber Tee/Cola/Saft.... etc. trinkt hat sie nichts, nur bei Wasser ist das Problem da!!!

Es hat angefangen als Sie ne Magenschleimhautentzündung hatte seit dem kann sie nicht mehr wirklich Wasser trinken.

An sich wäre es ja kein Problem halt z.B. auf Tee oder was anderem umzusteigen aber Sie trinkt halt sehr gerne das Stille Wasser, doch dies geht ja durch die Übelkeit ja nicht mehr.

Noch so zur Info das Sodbrennen bekommt Sie auch bei Stillem Wasser, liegt also nicht an der Kohlensäure und da Sie auch Cola/ Energie drinks trinken kann (wo viel Kohlensäure hat), kann es daher definitiv nicht liegen das Sie davon Sodbrennen bekommt!!!!!

Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen, kennt sich da einer vielleicht einer aus was man da gegen tun kann???

Dies geht jetzt auch schon über ein gutes Jahr, daher wollte ich mal erst bei euch Fragen bevor wir da zum Arzt gehen.

Ich danke schon mal im Voraus

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von LiselotteHerz, 212

Das ist mehr als seltsam. Ist das bei jedem Hersteller von stillem Wasser so? Was ist, wenn sie einfach Leitungswasser trinkt?

Viele stille Wässer enthalten viel zu viel Natrium, evtl. liegt es daran. Wasser mit hohem Natriumgehalt wird nur von Ausdauersportlern benötigt.

Hat sie schon mal ausprobiert, ob das Sodbrennen verschwindet, wenn sie Natron einnimmt? 1 kleiner Teelöffel Natron auf ein Glas Wasser.

Isst sie evtl. zuviel Süßigkeiten - das ist bei den meisten Menschen der Hauptauslöser für Sodbrennen.

Sollte das Natron überhaupt nichts bringen, sollte sie zu einem Gastroenterologen gehen; evtl. schließt ihr Magenpförtner nicht richtig? Dauerhaftes Sodbrennen kann zu Verätzungen der Schleimhaut führen.

Gute Besserung. lg Lilo


Kommentar von funnym92 ,

Leitungswasser und abgekochtes Wasser haben wir ebenfalls Probiert und Sodbrennen hat sie ja nicht Dauerhaft an sich so gut wie nie nur wenn sie Wasser trinkt und das aber auch nicht immer. 

Sagen wir es mal so, dass Hauptproblem ist  halt das ihr davon schlecht wird. Da das Sodbrennen jetzt mal Nebensache ist da sie das ja nicht immer hat. Wenn sie andere Getränke trinkt hat sie nie Beschwerden (nie Sodbrennen und nie Übelkeit). 

Süßigkeiten isst sie nicht viel, eher mehr Obst als das Süßkram. Sie zieht lieber mal ein Apfel/Birne/Bananen als Chips und den anderen Süßkram, sie schaut schon sehr gut auf ihre Ernährung. 

Daher verstehen wir das auch überhaupt nicht an was das Problem liegt. Und so das Sodbrennen hatte sie jetzt über das Jahr allerhöchsten 4 mal, am Anfang hatte Sie eine Magenschleimhautentzündung ( Das Gefühl von Sodbrennen), Daher waren wir ja auch da beim Arzt und seit dem Zeitpunkt hat es mit dem Wasser angefangen.  

Kommentar von LiselotteHerz ,

Sehr eigenartig, ich könnte wetten, dass einem Arzt dazu auch nichts einfällt. Wer viermal im Jahr Sodbrennen hat, muss nicht zum Arzt.

Antwort
von BigLittle, 203

Sie sollte zu einem erfahrenen Gastroenterologen gehen und zwar umgehend. Dahinter kann sich vieles verstecken, aber mit Sodbrennen ist nicht zu spaßen. Die Magensäure zerfrisst die Speiseröhre mit der Zeit und es kann dadurch zu lebensgefährlichen Veränderungen bis hin zum Krebs kommen. Also hört auf im Netz nach Erklärungen zu suchen, hier gibt es nur den Gang zum Gastroenterologen. Gute Besserung und viel Glück!

Kommentar von funnym92 ,

danke schon mal für deine Antwort, die sache ist sie hat ja nur ab und zu sodbrennen also eher selten als oft, wenn sie Wasser trinkt und das auch nicht jedesmal. 

Ihr wird mehr übel von Wasser, Sie trinkt auch nachdem wir das gemerkt haben nur noch selten Wasser. 

Durch das Sie jetzt mehr anderes zeug trinkt wie z.B. Tee/ Cappuccino, kakao, Cola, Säfte,...etc. wird ihr auch nicht mehr übel oder bekommt auch kein Sodbrennen. 

Es ist halt nur dann wenn Sie Wasser trinkt, dann bekommt Sie die Probleme. 

In dem Jahr wo wir das bemerkt haben hat Sie anfangs noch mehr Wasser getrunken (den ersten Monat) und da hat Sie sich halt oft/fast immer wegen leichter Übelkeit beklagt und da dazwischen auch ab und zu wegen Sodbrennen, darauf hin haben wir verschiedene Sprudel Sorten ausprobiert und es wurde nicht besser, darauf hin sind wir da schon zu unserem Hausarzt gegangen, der hat sie untersucht und hat da die Magenschleimhautentzündung festgestellt. 

Sie hat daraufhin Tabletten bekommen und sollte erstmal ein bestimmten Tee trinken (was für ein Tee/Tabletten weis ich jetzt nicht mehr schon zu lange her^^)  ihr ging es auch schon darauf schnell besser. Sie hat ne ganze weile nur den Tee getrunken und zwischendurch mal nen Saft und sie hatte keine Probleme. 

Dann hat Sie mal wieder Wasser getrunken und es hat wieder angefangen mit der Übelkeit, sie hat dann wieder Tee getrunken und wir haben dann mal Probiert verschiedene Getränke auszuprobieren  gerade sowas wie Cola/Fanta (zwar sehr zuckerhaltig) und keine Probleme. Nie Übelkeit und nie Sodbrennen. 

Seit letztes Jahr August hat meine Freundin ihre Ausbildung angefangen und nimmt immer was zu trinken (mal Tee/Saft/Cola...etc. halt immer unterschiedlich) mit da bei ihrer Firma nur Wasser und Kaffee zu Verfügung gestellt wird.

Wenn meine Freundin mal vergessen hatte was mit ins Geschäft mitzunehmen trinkt sie halt dann Wasser, da Sie kein Kaffee Trinker ist (schmeckt ihr einfach nicht). Wenn des mal vorgekommen ist das sie Wasser trinkt ist immer das gleiche ihr wird leicht Übel und hatte jetzt auch 2 mal davon Sodbrennen.

 Es ist halt auch der Fall wenn wir daheim gerade nur noch Wasser da haben und nichts anderes wird ihr halt daraufhin gleich leicht Übel [natürlich wenn sie es trinkt ;-) ]. 

Es ist halt schon sehr komisch das Sie alles andere Trinken kann ohne welche Probleme nur wenn Sie Wasser trinkt. Und das ganze Problem ist halt sie würde auf die  ganzen  anderen Getränke verzichten, weil sie liebt Wasser,  denn bevor das ganze angefangen hat war nur ich derjenige der Cola und das andere zeug getrunken hat Sie wollte großteils nur ihr Wasser und sie hat mich auch mehrere male darauf hingewiesen das Wasser gesünder sei. Zwar ist das jetzt eine andere Sache aber was ich damit sagen will, das sie lieber Wasser trinken will als die anderen Getränke und daher suche ich den Rat von euch woher das kommen könnte, bevor wir die Ärzte abklappern müssen.

Kann es vielleicht ne Unverträglichkeit sein auf die Mineralien?Was ich zwar nicht vermute da wir schon verschiedene Wasser Sorten ausprobiert haben und immer das gleiche Resultat  war!!!

Oder könnte es da vielleicht ein Speziellen Grund dafür geben????

psychisch schließe ich auch aus da sie ja davor nie Probleme mit Wasser hatte. 

Kommentar von BigLittle ,

Das Problem Deiner Freundin ist so kniffelig, daß dies wirklich von einem Facharzt geklärt werden sollte. Ich bin auch Wassertrinker und habe zu viel Magensäure, verbunden mit starkem Sodbrennen. Seit ich Medikamente dagegen nehme habe ich keine Probleme mehr. Aber beim Wassertrinken oder danach, habe ich eigentlich noch nie Probleme erlebt. Das mit der Übelkeit nach dem Wassertrinken kenne ich nur von einem Fall, aber das hatte eine andere Erkrankung als Ursache. Aus diesem Grund empfehle ich dringend einen Besuch bei einem Gastroenterologen. Ich wünsche Deiner Freundin sehr, daß sie diese Übelkeit überwinden kann! Gute Besserung!

Antwort
von gadus, 169

Was ihr sicher noch nicht ausprobiert habt ist abgekochtes ,wieder abgekuehltes Wasser.Waere doch einen Versuch wert,oder?  LG  gadus

Antwort
von WosIsLos, 147

Das ist ein Körperreflex auf den Mineralienmangel.

Sie soll mal mineralienreichere Mineralwässer ausprobieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community