Frage von chiarasty, 50

Von Schüler zu Schüler - Wie gebe ich gute Nachhilfe?

Hallo, erstmal danke, dass ihr euch hierher verirrt habt. Ich gehe in die 9. Klasse eines Gymnasiums und habe mich dort als Tutor für Englisch gemeldet. Es kommt wie es kommen musste und ich habe bald meine 2. Nachhilfe Stunde. Allerdings bin ich sehr selbstkritisch und habe Angst, dass ich dem Schüler nciht helfen kann. Er geht in die 6. Klasse und kann die Zeiten so gut wie gar nicht. Ich habe auch schon mit seiner Englischlehrerin gesprochen und aus Erfahrung kann ich sagen, dass es schon etwas schwieriger bei dieser Lehrerin ist. Jedenfalls habe ich extrem Angst, dass ich dem Jungen nicht helfen kann, die komplette Nachhilfe also nichts bringt und ich dafür dann auch noch Geld bekomme... Hat jemand ein paar Tipps für mich? Vielen Dank!

Antwort
von LarsTommy, 15

Hallo! Wenn Zeiten das Hauptproblem ist, dann würde ich erst einmal eine gute Basis schaffen und alle (wichtigen) Zeiten anhand von 2-3 Beispielsätzen erläutern. Dazu kannst du auch die deutschen Übersetzungen liefern. Teilweise ist den Schülern ja nicht einmal im Deutschen klar, wie sich die Zeiten voneinander abgrenzen. Nachdem die Beispiele verstanden sind, kannst du für die nächste Stunde einen weiteren Satz als Aufgabe mitgeben. Parallel solltest du dir zeigen lassen, an was gerade aktuell gearbeitet wird und hier unterstützen, ohne zu viel vorzugeben / -sagen. Auch solltest du fragen, was in den letzten 6 Monaten für den Schüler am schwierigsten war und da noch einmal gezielt mit ihm nacharbeiten. Viel Erfolg und all the best!

Kommentar von chiarasty ,

Dankeschön! Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community