Frage von EinAlexlol, 105

Von Religionsunterricht abmelden oder nicht?

Hallo, Ich bin fast 16, gehe in ein Gymnasium und bin röm. katholisch. Bis dato bin ich jedes Jahr in den Religionsunterricht gegangen, allerdings habe ich das Gefühl, dass dieses Jahr schulisch betrachtet ziemlich anstrengend wird, daher denke ich, dass ich die zusätzliche Stunde in der Woche gut gebrauchen könnte... Allerdings habe ich auch ein etwas schlechtes Gewissen, wegen meinen Eltern die schon recht gerne hätten, dass ich da hin gehe. (Sie sind allerdings auch keineswegs streng gläubig) Was meint ihr? Abmelden oder eher "durchziehen"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 42

Das ist rein Deine Entscheidung. Einen "guten Gläubigen" definiert nicht, ob er oder sie schon zum reli-Unterricht oder in die Kirche geht.

Falls Du nicht gerade Relilehrer in einer kirchlichen Schule werden willst, entscheide ganz frei.

Antwort
von enrico18, 10

Ich würde die Teilnahme am Religionsunterricht auch vom Lehrer abhängig machen. Wenn er seine Sache gut macht, bekommst Du ein Allgemeinwissen über Religion, das man immer gebrauchen kann. Gerade in unserer Zeit sehen wir doch, wie stark die Religion Menschen in ihrem Denken und Tun bestimmt. Und im Reli geht's normalerweise nicht nur um den christlichen Glauben, sondern auch um andere Religionen und um Ethik.

Antwort
von Ohnenachnamen, 44

Wenn es dich interessiert  würd ich dir raten hinzugehen. Außerdem  wenn bei euch der Religionsunterricht einfach  ist wäre es gut hinzugehen  weil das dann deinen notendurchschnitt anhebt. Außerdem  hast  du dann ein matura fach mehr zur Auswahl  das einfach  ist :) ich selber hab mich aber trotzdem  abgemeldet  weils mich einfach  gar nicht  interessiert 

Kommentar von EinAlexlol ,

Danke dir.

Ja, bei uns ist es tatsächlich sehr einfach, vor Allem aus dem Grund, dass wir nur zu 4. in der Stunde saßen, letztes Jahr.

LG

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 45

Wenn du nicht in Reli gehst, dann musst du in den Ethikunterricht. Also ne Zusatzfreistunde wirst du nicht haben, sondern nur eine Unterrichtsstunde, die mit anderen Inhalten gefüllt ist.

Kommentar von Ohnenachnamen ,

Bei uns ist das nicht  so da hat man dann freistunde zb

Kommentar von EinAlexlol ,

Ich lebe in Österreich, so eine Regelung gibt es bei uns nicht.

LG

Antwort
von Dracn, 32

Im Religionsunterricht soll man nicht zum christlichen Glauben erzogen werden, sondern er soll vermitteln, was das Christentum ausmacht, wie es entstanden ist und woran Christen glauben. Also ist Religionsunterricht durchaus sinnvoll, auch als Atheist. Es hilft dabei viele literarische Werke besser zu verstehen und verbessert auch das Verständnis für Konflikte der Vergangenheit und der Gegenwart.

Antwort
von Teeliesel, 43

wenn du bzw. deine Familie nicht streng katholisch seit, nicht jeden Sonntag und auch sonst zu allen möglichen Feierlichkeiten in die Kirche geht, dann würde ich mich vom Unterricht abmelden. Andere Schulfächer sind bestimmt wichtiger.

Antwort
von IchHabNeFrage73, 37

Ich finde du solltest es durchziehen. macht sich irgendwie besser, ist glaub ein gutes prüfungsfach und vielleicht beräust du es später...

Antwort
von xSimonx3, 38

Kommt darauf an, in welcher Klasse du bist. Oft hat man dafür dann Ethik, also keine freie Stunde.

Antwort
von bastianprimus, 42

Naja du hast halt jetzt schon über Jahre röm Katholisch im Unterricht gelernt. Jetz in den ethikunterricht zu gehen ist demnach kontraproduktiv, da du dort viel mehr lernen musst bzw nachholen musst. (Meine Meinung)

Antwort
von josef050153, 4

Im Zweifelsfall melde dich ab.

Antwort
von Hartos, 29

Melde ab braucht kein Mensch...
Außerdem haste dazu noch ne freie Stunde ..👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community