Frage von peachpink, 8

von Realschule auf ein bayrisches Gymnasium wechseln?

Hallo,

ich besuche momentan die 10te Klasse einer bayrischen Realschule. Ich möchte nach meiner mittleren Reife auf ein Gymnasium wechseln! Das Gymnasium bietet eine Einführungsklasse an, das bedeutet, dass ich dort die 10te Klasse wiederholen müsste :) (ich hätte auch die Möglichkeit auf die Fachoberschule (FOS) zu gehen, möchte ich aber nicht, ich möchte mein allgemeines Abitur, auch FOS 13 kommt für mich nicht in Frage)

nun hab ich folgende Frage.. Meine Leistungen liegen im 2-3er Notenbereich..

ich könnte mehr, wenn ich nicht so faul wäre..

Dies möchte ich allerdings ändern! :)

viele Fragen mich warum ich mir das antun möchte - warum ich mit der Schule weitermachen möchte..

die Antwort ist sehr simple, ich liebe Biologie/Chemie und ich find es wahnsinnig interessant was Schüler auf einem Gymnasium alles lernen :)

Ich hab das Gefühl, dass ich dafür brenne! :D

Mein bester Freund ist selbst auf einem bayrischen Gymnasium, und ja, man muss fleißig sein - jedoch ist es wahnsinnig interessant! :)

ich bin total aufgeregt, weil ich das unbedingt durchziehen möchte..

meint ihr dass meine Einstellung und Vorfreunde zu übertrieben ist? Ist es überhaupt zu schaffen? ich möchte schließlich auch kein schlechtes Abitur!

Antwort
von ghasib, 8

Wenn du gute Noten hast und das willst schaffst du das sicher. Aber dann ist lernen angesagt nix mehr mit faul. Wenn du sicher bist du schaffst das dann tu es

Kommentar von peachpink ,

Leider hab ich in Mathe eine 4 :( das wird dann richtig schwer 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community