Von polizei nicht ernst genommen wg. Sicherheitsabstand. Kann ich mich da beschweren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Polizei kann da nichts machen, weil es kein akkuter Angriff ist. Wenn Du bedrängt wirst, kannst die Anrufen, aber was Du willst ist Rechtsberatung, dafür sind die nicht zuständig.

Gehe entweder zur öffentlichen Rechtsauskunft beim örtlichen Amtsgericht, oder hole Dir dort einen Beratungsschein für einen Anwalt.

Allerdings habe ich Deine Buchstabenwüste auch nicht komplett gelesen, denn der völlige Verzicht auf Großbuchstaben und so ungegliedert, ist eine Zumutung für die Leser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edi0605
05.03.2016, 16:09

das liegt daran, dass ich am tablet bin und lediglich immer nur zwei zeilen meiner antwort sehe. ich kann ihnen/dir gerne heute abend eine saubere antwort geben.

0

Die Polizei kann nun einmal nichts machen und Sicherheitsabstand ist garantiert der falsche Begriff bei denen. Die Bullen als arrogant hinzustellen, ist Interpretation und muss nicht stimmen. Dass sie sich in gewisser Weise amüsieren, wenn jemand den richtigen Rat, einen Anwalt aufzusuchen, ignoriert, ist verständlich. Dass sie diese Erheiterung nicht unterdrücken, liegt an mangelnder Ausbildung im sozialen Verhalten.

Also: Ein Gericht muss diesen Abstand festlegen und du kommst durch einen Anwalt zu einem Gericht, nicht durch die Polizei. Bei der Polizei kannst du eine Anzeige wegen Stalkings machen, was du aber wohl nicht wolltest. Das Rechtssystem hat seine Wege und wenn du die alle überspringen willst, ist das meistens nicht machbar. Die Polizei legt gar keinen Abstand fest, sie kann einen zeitlich begrenzten Platzverweis aussprechen, ist aber NICHT für jedes persönliche Problem zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlasWeld
05.03.2016, 15:11

die Polizei sollte dein „Freund und Helfer" sein. Diese Tatsache vermisse ich in diesem Fall. Man sollte in jeder ach so "dummen" Frage von solchen Beamten ernst genommen werden.

0
Kommentar von edi0605
05.03.2016, 15:37

hallo, so jetzt muss ich aber mal EINIGES klarstellen: 1. mag sein, das sicherheitsabstand der falsche begriff ist und eine andere massnahme wie zb anzeige realistischer ist. aber das hätte man mir ja erklären können? man hat mich gar nicht "beraten" oder möglichkeiten aufgezählt. 2. ich habe nie gesagt, dass ich den anwalts rat ignoriere, ich habe nur geschrieben dass ich das aufgrund der kosten nicht einsehe, allerdings ist das nur mein gedanke, den ich der polizei gegenüber NIE erwähnt habe. ganz im gegenteil, ich bin sogar auf den rat eingegangen und habe sogar nachgefragt siehe oben. 3. ich habe NIE geschrieben, dass ich eine anzeige verweigert habe. von einer anzeige war NIE die rede. keiner der polizisten hat gesagt, dass ich eine anzeige erstatten kann. 4. ich habe nie gesagt oder geschrieben, dass ich alle rechtlichen wege überspringen will. hätte mir man möglichkeiten aufgezählt hätte ich mich für eine entschieden. zb für eine anzeige, mir zu unterstellen ich wollte keine hilfe annehmen ist totaler bullsh*t! warum sonst war ich überhaupt bei der polizei? aber trotzdem danke für die antwort, ich bin sicher, sie wäre besser ausgefallen, wenn sie/du meinen text richtig gelesen und interpretiert hätten.

0
Kommentar von edi0605
05.03.2016, 16:03

@wurzlsepp668 das mit dem "schädelweh" tut mir leid, ich bitte sie auch darum, meine texte nicht zu lesen, sie haben jetzt unter jedem kommentar ihren s e n f dazu gegeben, aber mir bisher keine antwort, geliefert, die mir weiterhilft. zu den absätzen kann ich nur sagen, dass ich am tablet bin und immer nur zwei zeilen meiner antwort sehe. ich habe jetzt willkürlich absätze und leerzeilen eingefügt, um dein "schädelweh" zu reduzieren mir ist bewusst, dass das im gesamtbild bestimmt bescheuert ausschaut aber besser als ein fliesstext o d e r ? vielen dank für DEINE klarstellung, ich denke ich hab schon genug antworten von dir gelesen. dann noch einen schönen tag und g u t e b e s s e r u n g

0

mein Beileid, das ist eine Frechheit!!
Leider fürchte ich führt nichts an einem Anwalt vorbei. Wenn der Prozess jedoch günstig für dich abläuft könnte es sein dass dein Vater die Anwaltskosten tragen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
05.03.2016, 15:17

was ist eine Frechheit?

dass die Polizei nichts gemacht hat? dann meine Frage: was hätte die Polizei machen sollen? Wenn es kein Gerichtsurteil bezüglich des Abstandes gibt, KANN die Polizei nichts machen ...

2
Kommentar von KlasWeld
05.03.2016, 15:18

sich darüber zu amüsieren ist eine Frechheit.

0

Wenn ich hier einen Beitrag schreibe, kommt rechts immer so ein kleiner Hinweis, daß mein Text besser lesbar ist, wenn ich ihn durch Absätze strukturiere.

Hast du das auch schonmal gehabt?

Das die Beamten schmunzeln, soll wohl bedeuten, daß es eine etwas schmuzelige Geschichte ist. Was hast du denn erwartet? Dia haben wirklich andere Sachen zu tun. In deinem Fall haben sie auch wirklich keinerlei Handhabe. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder jeden einfach beschuldigen könnte und das stantepede Konsequenzen inform einer Bannmeile hätte. Das sowas nicht geht, kann man sich doch wirklich an 5 Fingern abzählen. Es ist NICHTS passiert. Glaub mir, wenn man den Alltag der Polizisten kennt, ist einem bei sowas gar nicht mehr zum Schmunzeln.

Es gibt immer nur 2 Reaktionen: Die tun nichts und Dürfen die das?

Sie müssen eine Anzeige aufnehmen. Ein Anzeige kann jeder erstatten. Viele tun es wegen Bagatellen. Die Polizisten können ja im Vorfeld beurteilen, ob das eine Ermittlung erfolgen wird oder nicht. In deinem Fall eher nicht. So einen Unsinn brauchen sie der Staatswanwaltschaft gar nicht vorlegen.

Du brauchst einen Anwalt. Was für einen? Einen ANWALT eben. Mit dem bereitest du deine Anzeige/Klage wegen Stalking (oder was auch immer) vor.

Du bist doch erwachsen, oder? Du solltest mal die Dinge in die Hand nehmen und deinem Vater deutlich sagen, daß er dich in Ruhe lassen soll.
Wenn das nicht fruchtet - siehe vorherigen Absatz.

Gruß S.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von edi0605
05.03.2016, 15:26

also, das hätten mir die polizisten sagen können, eine anzeige klingt sehr vernünftig, nur weil ich sicherheitsabstand gesagt habe, heisst das nicht, das nur das für mich infrage kommt! ausserdem wurde ich kaum als ich drin war und einen satz gesagt habe, veräppelt. okay gut, damit kann ich leben, aber wo ist die "beratung" abgeblieben? sie haben mir nicht einmal gesagt, dass ich das machen kann, ansonsten hätte ich sofort eine erstattet. leider gottes war ich dumm genug und habe mich nicht vorher darüber informiett, was genau ich machen kann, da ich davon ausgegangen bin, dass mir weitergeholfen wird. jetzt davon auszugehen, dass ich meine dinge nicht selber in die hand nehme lasse ich jetzt einfach mal so im raum stehen, auf solche diskussionen lasse ich mich gar nicht erst ein. trotzdem herzlichen dank für eine antwort

0
Kommentar von edi0605
05.03.2016, 15:53

wie ist das: jetzt schmunzel ich auch, gemeint? ich bin gestern die ganze zeit sachlich geblieben und habe nicht emotional, zickig etc. reagiert, das ist es ja. ich habe mich sogar für die antwort bedankt, obwohl diese mir kein stück weitergeholfen hat und sogar noch über mich geschmunzelt wurde. also, ich bin die ganze zeit respektvoll und höflich geblieben, was ich von der anderen seite jetzt nicht so sagen kann.

0

Du muss ae nunmal wirklich zu nem Anwalt gehen m ein Annäherungsverbot zu erwirken (oder eine 'Banmeile' (Ein Gebiet in das dein Vater nicht gehen darf).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?