Von Pille zu Lisvy Pflaster Weißer Ausfluss normal?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was hätte da gleich geholfen? Richtig. Packungsbeilage lesen.

s. hier: http://www.onmeda.de/Medikament/Lisvy+60+Mikrogramm%7C24+Stunden+-plus-+13+Mikrogramm%7C24+Stunden+transdermales+Pflaster--nebenwirkungen+wechselwirkungen.html

Häufige Nebenwirkungen:

  • Wassereinlagerungen (Ödeme),
  • Übelkeit und Erbrechen,
  • Bauchschmerzen,
  • Gewichtsveränderungen,
  • Stimmungsschwankungen,
  • Depressionen,
  • Nervosität,
  • Schwindelgefühl,
  • Veränderungen der Libido,
  • Akne,
  • Brustschmerzen,
  • Brustempfindlichkeit,
  • Brustvergrößerung,
  • Flüssigkeitsabsonderung der Brustdrüsen,
  • Regelblutungsschmerzen (Dysmenorrhoe),
  • Scheidenentzündung,
  • Scheidenausfluss,
  • Pilzerkrankungen.

Ob das normal ist? Na sicher nicht. Eine Nebenwirkung ist es zumindest.

Fraglich ist eben ob man das in Kauf nimmt oder nicht. Muss man aber wohl wenn man unbedingt hormonell verhüten möchte.

Da deine Freundin schon mit der Pille Probleme hatte wär hier wohl eine hormonfreie Verhütungsmethode eher anzuraten. Hat sie sich darüber schon einmal Gedanken gemacht? Hier gibt es derartige Nebenwirkungen jedenfalls sicher nicht.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaEsther
10.08.2016, 15:11

Sie sagt sie hat die Packungsbeilage gelesen, sie wollte nur fragen ob es daran liegen könnte das man das Verhütungsmittel gewechselt hat. 

Ps: Das Pflaster ist nichtmal eine Woche drauf.

0

Was möchtest Du wissen?