Von meinen Eltern als Kind sexuell misshandelt. Jetzt mit 16 davon erfahren. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Insignaficant,

Die Frage ist auch, wie Du zuvor mit Deinem Leben klargekommen bist. Also welche Folgen, Schwierigkeiten hast Du zu überwinden? Und was genau nimmt Dich so sehr an dieser Sache mit?

Gut und wichtig ist es, dass das Jugendamt offenbar ihren Job gemacht hat. Du wurdest aus der Familie rausgenommen. Und offenbar darfst Du seither in Sicherheit leben. Hier sei dankbar. Denn viele haben dieses Glück nicht. 

Mit den Folgen, da gibt es gewisse Strategien, Techniken.... Imagination, Innere Kind Arbeit, ,..... je nachdem auch, ob eher Gefühle oder auch Bilder, Worte Dich begleiten. 

Ganz Wichtig ist es, dass Du im Hier und Jetzt Dich befindest. Natürlich ist die Trauerzeit , Wut, .... sehr wichtig. Denn das, was Dir angetan wurde, das ist schrecklich. Aber Dir wurde geholfen. Und das ist ein Geschenk. Du darfst Leben. Und dieses so gestalten, wie Du magst.

Deine Reaktion ist verständlich und das tut mir unendlich leid..
Leider wird man so schnell nicht damit fertig. Gebe dir Zeit, tausche dich mit deinen Pflegeeltern aus und erinner dich daran, dass sie dein meistes Leben an deiner Seite standen! Sie waren da als du sie brauchtest! Vielleicht tröstet es dich, dass sie deine "eigentlichen" Eltern sind.

Aufarbeitung ist nie leicht, aber es wird besser. Du bist stärker als du denkst :)

Liebe Grüße :)

"Wahre Stärke bedeutet nicht nie zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen!"

Hallo Insignaficant,

was Raten deine Pflegeeltern dir?

Vielleicht redest du mal mit jemanden vom Jugendtelefon:

Die Handynummer lautet: 116 111 ist Kostenlos und Anonym!

Des weiteren würde ich das mit deiner Therapeutin besprechen und aufhören mir den Kopf zu machen!

Mich fragen was könnte mir heute helfen?

Vielleicht probierst du mal folgendes aus:

- Abstandsmethode: Jeweils 1 Minute den Abstand erfühlen zwischen deinen Augen Brauen danach den Abstand deiner Nasenlöcher und anschließend deiner Mundwinkel! Ohne Hände und die Augen können geöffnet sein oder geschlossen!

- 10 mal Bewusstes Atmen: Jeweils 3-4 Einatmen, Halten und Ausatmen.

Anschließend sich mit etwas anderen Beschäftigen.

- Spazieren Gehen: Die Sonne hilft und sie kommt auch bei schlechten Wetter durch!

- Dich gut zu behandeln!

Essen und Trinken hält die Seele zusammen!

Körperpflege betreiben!

Was lernen!

Wenn ich Symptome habe frage ich jemanden wenn ich nichts weiß: Z. Bsp.meine Pflegeeltern oder Poste sie hier im Forum!

Alles Liebe und Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?