Frage von LeaAnime, 35

Von Mandelentzündung zur Lungenentzündung?

Hallo:) Vor 8 Wochen hatte ich eine sehr schlimme, Eitrige Mandelentzündung bzw generell mit Streptokokken, das ich mich gezwungen fühlte zum Arzt zu gehen.Nach 4 Tagen war denn der Spaß endlich vorbei.Diesen Mittwoch habe ich wieder so eine Schlimme Eitrige Mandelentzündung bekommen, das der Arzt mir wieder das gleiche Mittel aufgeschrieben hat.(War gestern beim Arzt.).Es ist heute endlich deutlich besser geworden aber jetzt habe ich Angst das ich davon ne Lungenentzündung bekommen habe.Beim Tief einatmen kriege ich in der Luftröhre und in den Lungen ein komisches Gefühl, was man nicht beschreiben kann aber es ist nicht schmerzend.Davon bekomme ich immer Husten.Außerdem tut es mir auf dem Rücken oben auf beiden seiten etwas Weh ein ganz komisches Gefühl.Könnte das eine Lungenentzündung sein?Sollte ich damit zum Arzt gehen? Kann das von den Medikament oder von der Mandelentzündung kommen? Danke schonmal im Vorraus ;)

Antwort
von steiner1962, 26

Also, ein Röntgenbild ist nicht indiziert. Der Hausarzt sollte nochmal gründlich abprüfen (wie mbmama auch sagt), dazu gehört v.a. "abklopfen" und "abhören". Eine Lungenentzündung ist mit dem Stethoskop klar hörbar ((feuchte) Rasselgeräusche). Ein Röntgen würde und sollte man jetzt (noch) nicht machen...also mit der Forderung würde ich nicht zu deinem Hausarzt gehen. Prinzipiell kann es eine Verschleppung sein, ist aber eher selten. Der Zeitraum von 6-8 Wochen würde jedoch passen. In meiner früheren Tätigkeit als Hausarzt hatte ich ca. 2-3 "Verschleppungen" pro Jahr (bei ca. 3-5 Mandelentzündungen pro Tag (Herbst-Frühjahr)). Dir gute Besserung. Antibiotika ist auf jeden Fall die richtige Therapie, dazu Ruhe und viel viel trinken... Alles Gute, V. Steiner

Antwort
von mbmama, 27

Ich vermute, dass dein gesamter Rachenraum, einschließlich Bronchien durch die vielen Infektionen unheimlich empfindlich ist  - aber ich bin kein Arzt.

Du hast sehr viel durchgemacht - eine Verschleppung kann genau so Ursache für deine Beschwerden sein wie eine Reizung der Atemwege.

Meine Empfehlung daher: such deinen Hausarzt erneut auf und erzähl ihm von deinen Ängsten, lass dich gründlich untersuchen und beraten.

Eine Lungenentzündung zeichnet sich durch trockenen anhaltenden Husten,
starkes Fieber, Atemproblemen und Abgeschlagenheit aus. Du bist
innerhalb von Stunden wirklich krank und völlig am Ende.

Nichts ist schlimmer als eine Ungewissheit und die kannst du nicht gebrauchen. Ich wünsch dir gute Besserung.

Kommentar von Tanzistleben ,

Es gibt auch Lungenentzündungen ohne Fieber! Die sogenannten "kalten Pneumonien", liebe mbmama! Wenn man also immer auf Fieber wartet, kann man ganz schön daneben liegen!

Kommentar von mbmama ,

Er soll ja nicht warten liebe(r) Tanzistleben, das steht doch in meinem Text :-D Er soll zeitnah zum Arzt gehen und seinen Befund abklären lassen, weil ich kanns nicht, bin ja nur ein User der bereits eine Lungenentzündung hatte und den Verlauf aufgeschrieben hat. Gerne kannst du dein Wissen in einer Antwort dem Fragesteller zukommen lassen. Liebe Grüße.

Antwort
von StEmanuel33, 23

lass dich bitte untersuchen mit Röntgen um genau das zuersehen was hinter der Mandelentzündung steckt gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten