Frage von Lunella000, 78

Von Magersucht zu täglichen Fressanfällen?

Hallo, ich hab in letzter Zeit ein Problem..es ist schwer zu erklären.. Also ich bin Essgestört und auch wirklich sehr dünn also zumindest war ich das vor einer Woche noch.. Ich habe nämlich seit einer Woche EXTREME vor allem Nächtliche Fressanfälle. Und immer wenn ich morgens aufstehe, bin ich total angeschwollen, sehe aus wie aufgeblasen, kann kaum noch laufen weil meine Beine so "schwer" sind und fühle mich total benommen und "benebelt". Ich musste sogar Termine absagen, da ich in meinem Zustand das Haus nicht verlassen kann und weil ich in keine meiner Hosen mehr passe. Mein Gewicht hat sich gefühlt um das Vierfache verdoppelt. Kann das wirklich sein? Ist das möglich, dass ein Mensch so schnell zunehmen kann? Oder warum geht mein Körper auf einmal auf wie ein Hefeteig? Das belastet mich so sehr, dass ich schon in eine leichte Depression verfalle, weil ich einfach nicht aufhören kann zu essen.. Ich nehme mir täglich vor mich zusammen zu reißen "normal" gesund zu essen aber es klappt nie und jeden Tag/Nacht wird es schlimmer..

Antwort
von Cleolinchen, 18

Hallo Lunella000,

es ist keine Seltenheit, dass eine Magersucht in "das Gegenteil" umschlägt (also Esssucht oder BInge-Eating). Wie hier schon erwähnt wurde liegt das daran, dass Essstörungen nur ein Symptom von tiefergreifenden psychischen Problemen sind.

Wenn Du lange gehungert und dadurch viel an Gewicht verloren hast oder im Moment unter- und/oder mangelernährt bist, kann es natürlich zum Jojo-Effekt kommen, wenn dem Körper nun endlich die Nahrung zugeführt wird, die ihm zuvor verwehrt wurde. Er fordert das Essen praktisch ein (Fressanfälle) und "speichert" es dann, damit er in künftigen Hungerperioden davon zehren kann.

Zu Deiner Frage: Ja, man kann so schnell zunehmen. Ich finde, Du solltest Dir Hilfe holen, Deine Situation ist schwierig und ich kann Dich verstehen.

Du hast gerade Dein Gleichgewicht verloren. Es fällt Dir schwer, das richtige Maß zu finden. Wie viel soll/darf/kann ich essen? Entweder ganz oder gar nicht, entweder hungern oder fressen...

Natürlich kann so ein Essverhalten auch mit Depressionen einhergehen. Deshalb: Suche vielleicht eine Beratungsstelle auf, kontaktiere einen Therapeuten, rede mit jemandem. Es ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, da selbst wieder rauszukommen.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Lieben Gruß,

Cleo

Kommentar von Lunella000 ,

Meinst du wirklich, dass alles nur Fett ist? Ich sehe nämlich echt "extrem" aus und bin aufgequollen.. Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass das alles schon Fett ist..
Aber ich danke dir sehr für deine Antwort. Es tut gut verstanden zu werden. Und du hast recht.. Ich muss mir Hilfe suchen.. Was mir persönlich echt schwer fällt..
Ich danke dir!

Liebe grüße :)

Kommentar von Cleolinchen ,

Fett wird es wohl noch nicht sein, aber Essen ist es auf jeden Fall. Und Essen kann in Fett umgewandelt werden und das wird passieren, denn Dein Körper braucht diese Nahrung.

Ja, Du solltest Dir Hilfe suchen. Es freut mich, dass Du das auch so siehst. Ich weiß, ein schwerer Schritt...aber danach geht es Dir besser, es nimmt der ganzen Sache etwas "Macht".

LG,

Cleo

Kommentar von MiriEcky ,

Quatsch! Das ist natürlich nicht nur Fett! Ich würde sogar noch eher behaupten,dass wieder mehr eine Art Grundmuskelmasse hinzugekommen ist! Bei zu dürren Mädchen ist ja auch kaum Masse vorhanden,woher auch?  außerdem hast du durch eine für deinen körper sehr ungewohnt hohe kalorienaufnahme und das noch in einem relativ kurzen zeitraum sehr viel an wasser zugenommen bzw. dein körper hat erstmal sehr viel wasser im körpergewebe eingelagert,da er die vielen Kalorien gar nicht so schnell in irgendeine masse verarbeiten kann! Deshalb größtenteils wasserzunahme!

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 35

Von der Anorexia nervosa/Bulimia nervosa über binge-eating zur Adipositas.
Kann passieren.
Essstörungen sind IMMER psychisch bedingt.
Also muss man der Ursache auf den Grund gehen:)

Kommentar von Lunella000 ,

Ja da hast du absolut recht, nur leider ist das nicht so einfach.. Ist das denn möglich, dass ich über die Woche schon so viel zugenommen habe? Oder sind das tatsächlich "nur" hauptsächlich Ödeme und Schwellungen? Und wie werde ich diese am besten schnell wieder los? 😕

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Wenn du davor sehr dünn warst , dann hast du wahrscheinlich wenig gegessen & somit deinen Stoffwechsel zerstört & somit nimmst du auch extrem schnell zu:/.

Antwort
von HansAntwortet, 45

Das was du unter depression verstehst oder fühlst ist keine depression. Das ist trauer. Depressive sind nicht gleich traurig/wütend ect!

Du könntest unwissend schon eine Depression oder andere Psychische Probleme haben die dein Unterbewusstsein so verändern dass du Isst, oder auch nicht.

Habe selbst durch depressionen 60kg innerhalb von 1 Jahr abgenommen.

Kommentar von Lunella000 ,

Oh glaub mir ich weiß genau was eine Depression ist und wie sie sich anfühlen kann. Aber darum geht es hier ja eigentlich auch nicht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community