Frage von Staubsauer23, 205

Von Low Carb auf "High Carb" wechseln?

Guten Morgen,

ich habe nun erfolgreich 30kg abgenommen (durch Low-Carb) und mein Ziel ist weitere 6kg entfernt. Seit gut 1 1/2 Monaten geht kaum noch was runter. Vielleicht 2kg. Ich mache jeden 2. Tag eine Stunde Ausdauersport, sprich joggen. (Auch seit gut 1 1/2 Monaten). Deswegen zweifle ich momentan an Low-Carb, bzw. ob es noch Sinn macht. Denkt ihr, ich kann einfach die Ernährung ändern und weiter abnehmen? Ich würde dann einfach anfangen viel Obst zu essen und weiterhin viel Gemüse. Fleisch reduzieren und Fett stark verringern... Was haltet ihr davon? Hätte ich damit Erfolg oder soll ich die letzten 6kg noch mit Low-Carb durchziehen? Mit meinem Wunschgewicht liege ich ca. 9kg unter meiner Größe (Hätte dann 78kg bei 187cm), ist mein Körperfettanteil dann gering genug, dass mein Bauch und die Brust flach sind? Momentan sieht das nämlich noch nicht so schön aus. Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,

Staubsauer23

Antwort
von jovetodimama, 160

Liebe(r) Staubsauer23, wenn Du Deine Ernährung änderst wie beschrieben, wirst Du höchstwahrscheinlich wieder zunehmen. Deshalb kann ich Dir davon nur abraten.

Bei jeder Ernährung, auch jeder reduzierten Ernährung, gibt es einen Punkt, an dem "nichts mehr weitergeht". Manchmal ist dieser Punkt vor dem Wunschgewicht erreicht. So lange noch ein bisschen geht - immerhin hast Du in den letzten eineinhalb Monaten noch ca. 2 kg verloren - kann man noch mit viel Geduld weitermachen. Geht aber gar nichts mehr, oder verliert man die Geduld, macht man am besten stärker in der Richtung weiter, die schon gut funktioniert hat. Also z.B. von "low carb" auf "very low carb" oder sogar "nearly no carb" umsteigen.

78 kg wären bei einer Körpergröße von 187 cm ein ziemlich ideales Gewicht. Aber eine Garantie für eine flache Vorderseite ist dieses Gewicht allein noch nicht. Meist bringen erst eiweißreiche Kost und gezieltes Body-building, zusätzlich zu low carb und Joggen, den gewünschten optischen Erfolg.

Antwort
von Seanna, 133

In deinem Fall wäre Krafttraining zum Muskelaufbau speziell an diesen Stellen sinnvoller und erfolgreicher als Joggen oder anderer Ausdauersport. Dazu weiter low carb - und NICHT das Fett reduzieren! Der Körper benötigt Fett in der Nahrung zum Abnehmen.

Antwort
von 100TageFettweg, 108

Man hat beim Abnehmen ab und zu einen stop, du musst einfach weiter machen dann erreichst du dein Ziel mit deinem jetzigen Ernährungsstand. Versuch deinen Kalorienbedarf vl. nochmal um 100-150kcal am Tag zu senken, dann ist das kein Problem so !!:)

Antwort
von MadXMario, 97

Bist du denn weiblich? Ansonsten klingt für mich 187cm auf 78kg schon sehr dünn.

Antwort
von Jako1386, 161

Hallo Staubsauer23,


erst einmal super das du das so gut durch ziehst und voller Respekt. Bleib dabei, es ist ganz normal das man am Anfang viel abnimmt und es nach einiger Zeit nicht mehr so schnell geht.

Kommentar von Staubsauer23 ,

Dankeschön. =)

Mich stört nur, dass sich optisch nicht viel ändert. Ich meine... Es sind nur noch 6kg. Kann sich durch 6kg optisch viel verändern? Habe noch einen guten Bauchansatz und Brustansatz...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community