Frage von taraanna, 61

Von kombipille auf Minipille 7 Tage zusätzlich verhüten in 7 Tage pillenpause?

Hallo, ich wollte bald mit der feranolla(Minipille) anfangen bisher habe ich die levomin 20(kombipille) genommen... bei dieser Pille ist es ja so das man in der pillenpause 7 Tage geschützt ist... und im Beipackzettel der Minipille steht das man bei der ersten Einnahme wenn man sie nicht mit Menstruationsbeginn einnimmt 7 Tage zusätzlich verhüten muss... wären diese nicht mit der pillenpause abgedeckt?!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 48

Es steht mit Sicherheit auch etwas dazu drin, wie man sich beim Wechsel von einer anderen Pille auf die Minipille verhalten soll.

Meist wechselt man ohne Pause, nimmt also  die erste Minipille sofort nach der letzten kombinierten. Aber schau einfach nochmal genau  nach, das muss drinstehen.

Kommentar von taraanna ,

ja da steht zusätzlich verhüten bei dem Fall allerdings steht da nicht ob das so geht wie oben geschrieben oder von welchem Fall ausgegangen wird...

Kommentar von Pangaea ,

@Evita88 hat dir den Beipackzettel angehängt.

Du wechselst von einer KOK (einer kombinierten Pille) auf die Minipille. Lies diesen Abschnitt.

Kommentar von taraanna ,

habe ich !

Kommentar von Pangaea ,

Gut - dann weißt du ja, was du tun musst.

Kommentar von taraanna ,

ja ändert sich eigentlich etwas wenn ich die jetzige Pille 22 statt 21 Tage nehme? weil das Rezept habe ich dies gestern war heute in der Apotheke und bekomme die fealluna erst morgen... muss ich wenn ich dann die levomin 22 Tage nehme nicht zusätzlich verhüten?

Kommentar von Pangaea ,

Wichtig ist, dass du ohne Pause wechselst.

Wenn du noch Levomin übrig hast, kannst du auch 22 oder 23 oder 33 Pillen hintereinander nehmen, das spielt keine Rolle.

Du solltest nur beim Wechsel auf die Feanolla keine Pause einlegen. Dann bleibst du die ganze Zeit geschützt.

Kommentar von taraanna ,

ja das ist klar danke

Kommentar von Pangaea ,

Und ich danke für das Sternchen!

Antwort
von Evita88, 38

Lies bitte noch einmal genau nach, ich glaube, du hast nicht den Teil gelesen, der für dich relevant ist.

Du wechselst ja von einer kombinierten Pille auf die Feanolla und fängst nicht "komplett bei Null an". 

Und in deinem Fall gibt es zwei Möglichkeiten, wie du den Wechsel vollziehen kannst. Je nachdem, für welche Möglichkeit du dich entscheidest, musst du entweder zusätzlich verhüten oder nicht.

Falls du den Zettel grad nicht zur Hand hast, hier ist er: http://www.verhuetung-hormosan.de/downloads/gi_feanolla.pdf

LG

Kommentar von taraanna ,

ich habs gelesen und für mich idt meine Frage da nicht beantwortet..

Kommentar von Evita88 ,

Wechsel von einer kombinierten Pille (KOK), einem
Vaginalring oder einem transdermalen Pflaster

Nach einem tabletten-, ring- bzw. pflasterfreien
Intervall

Sie können mit der Einnahme auch spätestens am Tag nach dem tabletten-, ring- bzw. pflasterfreien Intervall oder nach dem Placebointervall Ihres derzeitigen Verhütungsmittels beginnen.

Wenn Sie dieser Anleitung folgen, müssen Sie jedoch
an den ersten 7 Tagen der Tabletteneinnahme eine
zusätzliche Barrieremethode zur Schwangerschaftsverhütung
anwenden.

Ohne tabletten-, ring- bzw. pflasterfreies Intervall

Sie können mit der Einnahme von Feanolla® am Tag nach Einnahme der letzten Tablette Ihrer derzeitigen Pille, am Tag der Entfernung eines Vaginalrings bzw. eines Pflasters (d. h. ohne tabletten-, ring- bzw. pflasterfreies Intervall) beginnen.

[...]

Wenn Sie dieser Anleitung folgen, müssen Sie keine zusätzliche Verhütungsmethode anwenden. 

Was ist daran nicht zu verstehen? Bzw. was beantwortet deine Frage nicht?

Kommentar von taraanna ,

hatte wohl eine andere Packungsbeilage von diesem Produkt gelesen und bin nicht auf den Link gegangen weil ich dachte die sind alle gleich

Antwort
von putzfee1, 26

Auszug aus der Packungsbeilage der "feranolla":

Wechsel von einer kombinierten Pille (KOK), einem
Vaginalring oder einem transdermalen Pflaster

Nach einem tabletten-, ring- bzw. pflasterfreien
Intervall:

Sie können mit der Einnahme auch spätestens am
Tag nach dem tabletten-, ring- bzw. pflasterfreien
Intervall oder nach dem Placebointervall Ihres
derzeitigen Verhütungsmittels beginnen.
Wenn Sie dieser Anleitung folgen, müssen Sie jedoch
an den ersten 7 Tagen der Tabletteneinnahme eine
zusätzliche Barrieremethode zur Schwangerschaftsverhütung
anwenden.

Ohne tabletten-, ring- bzw. pflasterfreies Intervall:

Sie können mit der Einnahme von Feanolla® am Tag
nach Einnahme der letzten Tablette Ihrer derzeitigen
Pille, am Tag der Entfernung eines Vaginalrings
bzw. eines Pflasters (d. h. ohne tabletten-, ringbzw.
pflasterfreies Intervall) beginnen.
Sollte die Packung Ihrer derzeitigen Pille Tabletten
ohne Wirkstoff enthalten, können Sie mit der
Einnahme von Feanolla® am Tag nach Einnahme der
letzten wirkstoffhaltigen Tablette beginnen (fragen
Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht
sicher sind, welche Tablette das ist).
Wenn Sie dieser Anleitung folgen, müssen Sie keine
zusätzliche Verhütungsmethode anwenden. 

Ich finde, das ist klar und deutlich beschrieben.

Kommentar von taraanna ,

also in der Packungsbeilage die ich gefunden hatte war es anders

Kommentar von putzfee1 ,

Kann eigentlich nicht sein. Packungsbeilage ist Packungsbeilage, da gibt es keine unterschiedlichen.

Kommentar von taraanna ,

naja wenn man auf irgendwelchen Internet Seiten schaut ... habe sie auch noch nicht in der Apotheke abgeholt..

Kommentar von putzfee1 ,

Da schaut man auch nicht auf "irgendwelche" Internetseiten, sondern googelt ganz gezielt die Packungsbeilage. Dann kommt man beispielsweise auf den Link, den @Evita eingestellt hat und von dem du behauptet hast, du hättest ihn gelesen und deine Frage würde er nicht beantworten.

Kommentar von taraanna ,

habe ich!!! und da kam etwas weniger ausführliches!!!

Kommentar von putzfee1 ,

Stimmt nicht, in dem Link steht genau das gleiche, was ich in meine Antwort kopiert habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community