Frage von acidfairy, 114

Von Kaffee Haarausfall?

Da Kaffee eine aufputschende Wirkung hat, löst es doch im Körper so etwas wie eine Stressreaktion aus, oder? Und durch Stress kann es bekanntlich zu Haarausfall kommen.

Situation:
- 2 Kaffees am Tag
- Momenten viel Stress ( seit dem auch schwitzige Hände )
- gesunde Ernährung und Sport

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 58

Ursachen für Haarausfall sind primär organisch bedingt und auch die Psyche (inkl. Stress) wirkt sich ja ebenso auf den Organismus aus.

Selbst 10 Tassen Kaffee generieren (gemäß derzeitigen Wissens-/Forschungsstand) keinen Haarausfall aus.

Wenn Du definitiv richtigen und kontinuierlichen Haarausfall bei Dir feststellst, dann lass auf jeden Fall mal ein großes Blutblild machen.

"Gesunde Ernährung" ist ja auch ein relativ dehnbarer Begriff. "An apple a day keeps the doctor away" z.B. stimmt definitiv, wenn Du den Apfel direkt vom Baum auf einer unbelasteten Wiese pflückst  ... aber schon lange nicht mehr, wenn Du die Äpfel im Supermarkt kaufst. Und das ist nur eines von vielen Beispielen.

Dann lass Dich einfach mal untersuchen und  ... toi toi toi dafür, dass der Haarausfall in den Griff zu bekommen ist.


By the way  ... es ist definitiv so, dass man Stress nicht wirklich HAT  .. den MACHT man sich höchstens selbst aus Situationen/Arbeit/etc.

Antwort
von MrZurkon, 82

Koffein löst keine Stresssituation aus. Koffein ist auch gut gegen Haarausfall und allgemein gut für die Haare. In vielen Shampoos ist Koffein enthalten.

Stress macht man sich selber.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Lach  ... tolle Antwort.

Nicht in vielen Shampoos ist Koffein enthalten, sondern es gibt explizit ein bis zwei Handvoll Koffein-Shampoos über die seitens der Hersteller den Konsumenten eingeredet wird, sie könnten Haare schneller wachsen lassen und/oder das Haarwachstum stabilisieren.

Stabilisiert und gefördert werden durch diese Produkte lediglich die Einnahmen der Händler und Hersteller, denn ansonsten müssten diese Shampoos in Funktionen der Organismen eingreifen und das wäre ein medizinischer/operativer Vorgang.

Antwort
von voayager, 58

Kaffee führt zu keinem Haarausfall, es sei denn man trinkt dermaßen viel davon, zudem ausgesprochen stark, so dass die Schilddrüse mehr als sonst aktiviert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community