Frage von Mariatta, 110

von Hund angefallen - Polizei will keine Anzeige aufnehmen ?

Wurde gestern von einem sehr großen Hund (in Begleitung von 2 jungen Mädchen, Teenagern, eine davon hatte ihn an der Leine) angefallen und umgestoßen. Der Hund stürzte beim Vorübergehen einfach auf mich zu, das junge Mädchen konnte ihn nicht halten. Der Hund schnappte auch nach meinem Arm, aber zum Zubeissen kam es nicht; ich fiel ins Beet. Resultat: Schmerzen in der Hand, Kleidung/Hände dreckig, Loch in der Hose. Habe mir Adresse geben lassen von der jungen Frau. Erst als ich zuhause war, sah ich dass ich eine Verletzung am Schienbein hatte und dass auch ein Loch in dem Jackenärmel war. Daraufhin bin ich ins Krankenhaus gefahren. Dort wurde festgestellt: ca. 5x1 cm große Verletzung, dunkel verfärbt, Schürfwunde. Die Wunde kann an dieser Stelle nicht genäht werden. Ggfls. Nekrose, muß beobachtet und evtl. entfernt werden und mir wurde gesagt: "da haben sie möglicherweise lange was von". Ich wollte heute morgen bei der Polizei eine Anzeige aufgeben, die wurde abgelehnt mit der Bemerkung, das wär ein Versicherungsschaden, sie hätten nichts damit zu tun. Ich sollte zu den Leuten mal hingehen und mit ihnen sprechen. Der Polizist hat nur nachgesehen, ob die mir übergebene Personalie stimmt; dem war so. Frage: ist das in Ordnung, dass die Polizei eine Anzeige einfach ablehnt?

Antwort
von peterobm, 61

hmmm, immer gleich mit dem Holzhammer kommen!

Du hast die Adresse vom Halter, der Hund hat eine Haftplicht, dort kannst du deinen Schaden melden. Alles weitere geht über die Versicherung.

Viell. interessiert sich das Ordnungsamt dafür.

Auch der Hergang würde mich interessieren, bist du zu dicht vorbei gegangen; Hund hat seine Halterin beschützt? Viele Sachen sind unklar

Kommentar von SweetHardstyle ,

Soll man als Fußgänger am besten noch die Straßenseite wechseln, wenn ein Hund von vorne kommt? Tut mir leid, aber der Hundhalter muss so handeln, dass so etwas nicht passiert.

Kommentar von peterobm ,

das hab ich damit nicht gesagt, man kann sich aber verständigen, einer von Beiden bleibt stehen und wartet bis die Person (auch mit Hund) vorbei ist. 

solches Schreiben ist immer einseitig, da wäre es schöner man kennt IMMER Beide. 

Antwort
von XRAYYZULU, 52

Was möchtest du denn mit der Anzeige erreichen?

Antwort
von GESCHOX, 31

Das war ein Unfall, dafür konnte wohl niemand was. Da finde ich es unmöglich das Mädchen Anzeigen zu wollen. #spiesser

Antwort
von Annabell2014, 55

Geh zu dem Mädel. Die hat hoffentlich einen Hundehalterhaftpflicht. Die übernehmen den Schaden.

Antwort
von Mr1903, 46

Nein das ist nicht in Ordnung das die Polizei deine Anzeige einfach ablehnt es geht immerhin um fahrlässige Körperverletzung und Sachbeschädigung. An deiner stelle würde ich mich mal an eine andre Polizeiwache wenden und dort anzeige erstatten. Fals das auch nichts bringt solltest du einen Anwalt nehmen.

Antwort
von Militaerarchiv, 33

Kein Traumata?

Antwort
von Razonovic, 45

Ist nur ein normaler Hund und kein Löwe von dem du angefallen wurdest man kannst auch übertreiben ne schwammen kann hald mal passieren ist keine Körperverletzung da es nur oberflächlich ist. Natürlich wird sowas oft gerne mal dramatisiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten