Frage von aylaaminalea, 89

Von Hauptschule auf Realschule (9 Klasse )?

Hallo, ich erzähle euch mal meine Geschichte damit ihr es besser versteht. Ich war Anfang der 5 auf der Realschule hier im Ort. Leider war es so das meine Eltern streng gläubig sind und ich z.B kein Schwimmunterricht nehmen durfte. Die Lehrer haben wegen solchen Sachen starken Druck auf mich ausgeübt. Meine Eltern wollten dan das ich Wechsel auf die Hauptschule da es dort getrennt war. Ich hätte es geschafft das sagte selbst meine Klassenlehrerin. Nun gehe ich auf der Hauptschule. Ich habe ein recht gutes Zeugnis. Beide E Kurse und stehe in Englisch 3 und der Rest sind zweien. Nur in Englisch habe ich da so meine Probleme. Ich würde gerne wechseln aber auf eine andere Realschule in einem anderen Ort. Für mich ist es sehr wichtig das ich einen guten Job habe. Und nicht von jemanden abhängig bin. Kann ich auch erstmal zur Probe dorthin gehen ? Ach ja ich bin zur Zeit in der 8 und komm im Sommer in die 9. Würdet ihr es mir empfehlen ?

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 27

Theoretisch ist es möglich, die Frage ist nur ob es sinnvoll ist.

Kannst du denn nicht an der Hauptschule auch den Realschulabschluss machen (Typ 10B)?

Der Abschluss ist gleichwertig mit dem Realschulabschluss, und in der 10B sind die Lehrer darauf eingestellt, dass du den Realschulstoff aufholen musst. In der 10B müssen schließlich alle den Stoff aufholen.

Wenn du auf eine Realschule gehst, wird vieles was für dich neu sein, was für deine dortigen Mitschüler nur wiederholung ist. Heißt, in der 10B wirst du es womöglich leichter haben einen guten Realschilabschluss zu erreichen.

Aber wenn du es unbedingt willst, und deine Lehrer es auch empfehlen, kannst du es natürlich machen.

Antwort
von lohne, 60

Das würde ich dir empfehlen, wenn deine Eltern "mitspielen" .

Kommentar von aylaaminalea ,

mit meiner Mama habe ich drüber geredet fehlt nur noch mein Vater.

Kommentar von lohne ,

Viel Erfolg bei deinem Vater. Aber warum sollte er dir deine Zukunft verbauen wollen.

Kommentar von Kandahar ,

Weil er offensichtlich noch nach uralten und überholtenTraditionen lebt und glaubt, dass das höchste Glück einer Frau ist, einen Mann zu finden, der ihr wiederum ein Leben lang Vorschriften macht und dazu noch seine Kinder großzieht.

Kommentar von lohne ,

Kandahar, wenn das so ist, dann muss er zurück in sein Ursprungsland, dort kann er nach seinen Vorstellungen glücklich werden. Aber nicht hier!

Kommentar von Kandahar ,

@lohne, das sehe ich genau so!

Kommentar von aylaaminalea ,

Weil es ihm nicht passen würde das ich mit dem Bus fahre und er halt komische Vorstellungen hat.

Kommentar von lohne ,

Er lebt in Deutschland und sollte sich an die Gesetze halten. Oder er muss zurück ins Mittelalter. Das geht aber nicht in D.

Kommentar von aylaaminalea ,

Genau so tickt mein Vater leider. Ich möchte aber aufjedenfall nicht so werden. Ich will nicht abhängig sein. Ich möchte was eigenes verdienen

Kommentar von lohne ,

Leider wird das ein schwerer Weg für Dich. Nur Mut und du bist auf dem richtigen Weg.

Kommentar von aylaaminalea ,

Danke den habe ich

Antwort
von missott, 14

bin selbst in der 8. auf die real von der Haupt, ich empfehle es dir auf jeden fall! hab dort sogar bessere Noten geschrieben als vorher

Antwort
von Kandahar, 47

Ach ja, da machen die Eltern mal wieder aus völlig verschrobenen Glaubensgründen ihrem Kind die Zukunft kaputt, schade so etwas. Rede mit deinem Lehrer und notfalls mit dem Jugendamt. Es kann nicht sein, dass du ein Leben lang ein(e) Hilfsarbeiter-/in bist, nur weil deine Eltern im Kopf noch im Mittelalter zu Hause sind!

Hier in Deutschland ist es nicht statthaft, seinem Kind aus solchen Gründen den Zugang zur Bildung zu verwehren.


Kommentar von aylaaminalea ,

werde ich aufjedenfall tun. Da es für mich sehr wichtig ist. Danke :)

Kommentar von lohne ,

Statthaft ist das natürlich nicht. Aber fam. Druck kann brutal hoch sein. Leider.

Kommentar von Kandahar ,

Dafür ist das Jugendamt da. Die Eltern leben in Deutschland und haben sich an deutsche Gesetze und Gepflogenheiten zu halten. Ansonsten können sie gerne dieses Land wieder verlassen!

Kommentar von dogan24 ,

Das hat nichts mit Deutschland zutun das ist eher Familien intern keiner sagt dir oder wird dir auch nicht sagen wie du dein Kind zu erziehen hast

Kommentar von Kandahar ,

Doch das hat was mit Deutschland zu tun. Hier zu Lande sind Eltern verpflichtet, ihren Kindern den Zugang zur Bildung zu ermöglichen. Nur weil es dem Vater nicht passt, dass seine Tochter dann mit dem Bus fahren muss, ist kein Argument!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community