Frage von jaaassy, 84

Von Freund angelogen weil er erotische Filme geguckt hat. Wie komm ich damit klar?

Hallo ihr Lieben.
Ich hoffe hier kommen keine dummen Kommentare weil es ein Thema ist welches mich mega belastet.

Ich leide seit 2014 an immer wiederkehrenden depressiven Phasen. Ich bin mit meinem Freund seit fast 4 Jahren zusammen. Am Anfang der Beziehung meinte ich das ich mit Pornografie nicht klar komme und ich es total demütigend finde wenn er sich andere Frauen anguckt. Nach einem Jahr hab ich zufällig mitbekommen das er Prnos geguckt hat und seit dem überkam mich ein riesiger Kontrollzwang. Ich schaute ständig heimlich in sein Handy. Ich fand ewig nichts und hab es dann eine ganze Weile gelassen und dann wieder gemacht. Jetzt kurz nach Weihnachten überkam der Zwang mich wieder und ich schaute bei Instagram (Plattform wo man hauptsächlich Bilder hochladen kann) in den Verlauf... Siehe da: gelöscht. Sein Pech war in diesem Moment das Instagram trotzdem den Suchverlauf anzeigt sobald man einen Buchstaben eingibt. Als ob ich es nicht schon geahnt hab hab ich bei 4 verschiedenen Buchstaben Seiten von irgendwelchen prnodarstellern gefunden oder Seiten wo hauptsächlich dicke Hintern und Oberweiten gepostet werden. Ich bin total verzweifelt weil ich ihn immer wieder gefragt habe ob er damit klar kommt es sein zu lassen und das über ein Jahr lang. Ich muss dazu sagen das unser Intimleben sehr gut läuft, ich bin für alles offen und wir haben auch schon Filmchen gedreht zumindest seit kurzem. Er meinte das er es in der Zeit gemacht hat als ich zu ihm meinte das ich ihn nicht mehr liebe und ich nicht weiß wie es weiter geht. Das war Ende 2014, und seit dem hat er auch Schuldgefühle gehabt. Ich war extrem sauer weil er meinte das wenn er ein Fehler macht er dazu steht wie ein Mann.
Wir haben uns dann geeinigt das er es machen kann wann er will, ich davon aber nichts wissen möchte. Daraufhin plagte mich eine schlaflose Nacht (wir wohnen noch nicht zusammen) mit Panikattacken und allem drum und dran. Den nächsten Tag redete ich mit ihm darüber das ich überhaupt nicht darauf klarkomme und fragte ihn ob er die Situation gleich ausgenutzt hat. Er meinte das er ewig überlegt hatte aber am Ende doch zu unserem Video gegriffen hat und es ihm dabei einfach besser ging weil sein Kopf die ganze Zeit "nein" zu Prnos gesagt hat.

Wir haben seit dem viel geredet und ich versuche das Vertrauen wieder aufzubauen. Ich fange eine Verhaltenstherapie an und hoffe das es wieder besser wird. Er hat mir auch angeboten das ich mit ihm zusammen in sein Handy gucken kann, wenn es mir so besser gehen würde.

Hat jemand etwas ähnliches erlebt?  Wie ging es euch dabei und wie habt ihr das Vertrauen wieder aufgebaut?

Danke an alle sinnvollen Kommentare :-)

Antwort
von lifeisblah, 26

Eigentlich wirkt dein Freund doch recht nett und entgegenkommend

Kommentar von jaaassy ,

Ja aber mich macht es so verdammt traurig das er mich so lange und so oft belogen hat. Und gerade weil ich psychisch nicht auf dem Damm bin bekomm ich echt die Krise ich zerbreche daran förmlich.

Kommentar von lifeisblah ,

Ich weiß schon, das ist immer so einfach gesagt aber du solltest dir nicht so viele Gedanken deswegen machen. Ich meine vier Jahre ist 'ne lange Zeit und er wird ja nicht ohne Grund mit dir zusammen sein und wie es scheint, vernachlässigt er euer S** Leben ja auch nicht trotz P****grafischer Filme. Du musst das ein bisschen differenzieren können. Er scheint dich ja wirklich zu schätzen nachdem er sich so bemüht aber jeder Mensch hat irgendwelche schwächen und seinen ist es vielleicht, dass er gerne P**** guckt. Das heißt aber nicht, dass er dich nicht liebt. Er wird es dir nicht erzählt haben, weil er ja wohl weiß wie sehr es dich belastet :)

Antwort
von izzyjapra, 32

Versteh das jetzt bitte bitte nicht falsch, das soll absolut nicht böse gemeint sein oder so, aber ich denke, dass dein Verhalten und deine Ängste mit deiner Krankheit zusammenhängen; dass du ihn verlieren könntest, nicht gut genug für ihn bist, was auch immer.

Aber durch dein Verhalten, dass du ihn mehr oder weniger emotional erpresst ("wenn du nicht machst, was ich sage, geht es mir wieder schlecht"), schiebst du ihn nur weiter von dir.

Ich könnte mir vorstellen, dass gerade dieses verbotene den reiz für ihn ausmacht, oder eben er handelt einfach aus trotz, a la "jetzt erst recht"

Ich mein, du kannst ihm nicht vorschreiben, was er zu tun und zu lassen hat und ich denke nicht, dass das prono schauen irgendein Hinweis darauf ist, dass er dich nicht mehr lieben könnte...

Wahrscheinlich wird dir aber erst die verhaltenstherapie wirklich helfen können

Kommentar von jaaassy ,

Es geht mir darum das er mit mir über sowas nicht redet. Ich hab auch schon Mist gebaut und musste auch gerade stehen. Und ich erpresse ihn nicht. Er weiß das ich das nicht leiden kann und wenn er nicht ohne auskommt dann bin ich halt die Falsche. Es gibt solche und solche Menschen.

Kommentar von izzyjapra ,

Siehst du, da hast dus. "wenn er nicht ohne pronos auskommt, war ich halt die falsche". Was ist das dann, wenn keine Erpressung? Entweder du hörst auf damit, oder ich trenn mich von dir...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community