Frage von KimCP, 71

Wurde ich von Fitstar abgezockt?

Hallo ich heisse Kim. Ich hätte eine sehr wichtige Frage uns zwar muss ich Beträge zahlen, obwohl ich sie eigentlich nicht zu zahlen habe. Es gibt eine zweiwöchige Probezeit, was heisst dass ich nur die Grundgebühren zahlen muss solange ich ende der zwei Wochen kündige. Ich habe nach 5 Tagen schriftlich gekündigt. Ein Mitarbeiter diktierte und ich schrieb. Ich dachte ich wäre gekündigt aber sie haben die Kündigung nicht angenommen ohne es mich wissen zu lassen. Also war ich ein halbes Jahr ein Mitglied ohne dass ich es wusste. Und das nur weil ich auf dieser Kündigung nicht geschrieben habe, dass es die Probezeiten waren. Aber wie schon gesagt es wurde mir diktiert und ich habe diese probezeiten erwähnt !! Was soll ich jetzt machen ? Ich habe schon die dritte Mahnung bekommen und sie haben es der Inkasso überlassen. Ich werde jede behilfliche Antwort sehr schätzen und bedanke mich im voraus. Lg Kim

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Mikkey, 71

Las es auf Dich zu kommen, nach Deiner Beschreibung dürfte die Kündigung wirksam ausgesprochen sein, es gibt §133 BGB:

Bei der Auslegung einer Willenserklärung ist der wirkliche Wille zu erforschen und nicht an dem buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften

Danach darf die Weigerung des Fitnessstudios nicht daran festgemacht werden, dass ein "Codewort" nicht genannt wird.

Erst wenn Du einen Mahnbescheid erhältst, musst Du aktiv werden und diesem widersprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community