Frage von lovelybubble, 28

Von Eloine auf Cerazette wechseln?

Ich nehme nun seit über einem Jahr die Pille Eloine und hatte nie grosse Probleme damit ausser ab und zu starke und schmerzhafte Blutungen. Letzten Monat habe ich meine Blutungen 1 Woche zu spät bekommen und sie dafür dann 8 Tage lang gehabt (normalerweise habe ich sie nur 3-4 Tage lang). Diesen Monat habe ich sie dafür 1 Woche zu früh bekommen und ebenfalls litt ich wieder unter starken und schmerzhaften Blutungen. Um nicht mehr so zu leiden und weiteren Problemen aus dem Weg zu gehen, möchte ich evtl. auf eine Minipille wie Cerazette umsteigen. Jedoch habe ich gehört, dass es bei Cerazette Gewichtszunahme geben kann und Hautverschlechterungen. Da ich eh schon unter Hautproblemen litt, bevor ich Eloine nahm, wäre das ein Problem für mich. Hat jemand von euch Erfahrungen mit Cerazette gemacht, der ebenfalls Hautprobleme und Menstruationsbeschwerden hatte? Ist die Pille empfehlenswert oder eher nicht?

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 18

Besprich das bittte mit deiner Frauenärztin; die Erfahrungen anderer Frauen nützen dir nichts.

Hautprobleme halte ich bei Desogestrel eher für unwahrscheinlich, das sieht man eher bei Levonorgestrel.

Aber du musst dir darüber im Klaren sein, dass eine östrogenfreie Pille, die man ohne Pause nimmt, zu Problemen mit der Zykluskontrolle führen kann. Spricht, unregelmäßige Blutungen, Zwischenblutungen undsoweiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten