Frage von finchen234, 11

Von "dick" auf dünn?

Hallo Ich bin etwas Pummelig, aber nicht wirklich fett oder so. Deswegen habe ich meinen Vater mal gefragt ob ich auch "dünn" werden kann. Also nichtmehr so speckige Oberschenkel, Bauch weg usw. Aber er meinte das er es auch nicht schafft, dann bekomme ich das auch nicht hin, weil es an den Genen liegt. Allerdings macht er nur Diäten, und ich achte in letzter Zeit auf meine Ernährung, und mache ab und zu auch workouts, gehe Joggen usw.

Denkt ihr ich werde es nicht schaffen ein bisschen abzuspecken weil es so in der Familie ist?

Danke schonmal für die antworten(:

Antwort
von dandy100, 7

Ja, ja, es liegt an den Genen - das ist immer die Totschlagausrede, wenn es mit dem Abspecken nicht klappt.

Wie wäre es Deinem Vater mal zwei Monate einzusperren und ihm nur Wasser und Brot zu geben? Was glaubst Du wohl, wie dünn er dann werden würde....egal welche Gene er hat

Ernsthaft: Natürlich kannst Du insgeamt schmaler werden und auch dünnere Oberschenkel bekommen - auch wenn immer überall erzählt wird, das ginge nicht - es geht.

Schwimmen z.B streckt und dehnt den ganzen Körper - und abends keine Kohlehydrate lässt die Pfunde purzeln.

Probiers mal aus, es ist gesund und man nimmt garantiert ab

http://www.fuersie.de/gesundheit/abnehmen/artikel/schlank-im-schlaf-die-insulin-...

Kommentar von finchen234 ,

ich wollte meinen Vater nicht schlecht dastehen lassen, wenn es so rüberkam(: er meinte das es sehr unwahrscheinlich ist das ich meine traumfigur bekomme. Aber danke für deine Antwort(: sie hat mir wirklich geholfen(:

Antwort
von Vierjahreszeit, 8

Ich finde es stark von dir, dass du dich mit diesem Problem an die Öffentlichkeit wendest, um Antworten auf deine Frage zu erhalten. Nun zur Beantwortung:

1. Dick wird man, weil dem Körper dauerhaft mehr Kalorien zugeführt werden, als er benötigt.

2. Ich habe schon einige Informationen zu diesem Thema gegeben. Schaue dort mal nach. Bei Bedarf ergänze ich diese gerne.

Viel Erfolg

Kommentar von finchen234 ,

Dankeschön(: Werde ich machen(:

Antwort
von KMorgen, 2

Hey^^
Leider gibt es wirklich veranlagerungen....aber die sind kein grund um aufzugeben....mach einfach viel sport...:)
P.S. Diäten würde ich sogar unterlassen....weisst eh jojo effekt (den ich ja soooo sehr liebe -.-)

Kommentar von finchen234 ,

Diäten bringen auch nicht viel, dass weiss ich von bekannten(: Danke für die Antwort(:

Antwort
von Chdan987, 7

Also ich halte auch nichts von der Ausrede mit den Genen. Jeder der Sport macht und sich relativ gesund ernährt, wird früher oder später sein Ziel erreichen. Ich habe eine Bekannte die wog gut 80 kg, nach einem Jahr ist sie nun bei 63 kg, sieht gut und definiert aus. Sie war ein absoluter Sportmuffel, aber Sophia Thiel hat sie motiviert und mit gesunden Rezepten versorgt. Ich habe ihre Erfahrungen in einem kostenlosen E-Book beschrieben, also viel Spaß beim lesen und nachmachen ;-)

http://fitness.dc-innoting.de

Sportliche Grüße

Kommentar von finchen234 ,

dankeschön^^

Antwort
von Kessy02, 6

Das mit den Genen bezieht sich nur auf die Veranlagung für verschiedene Verdauungssysteme.

Es gibt Menschen, die die Nährstoffe aus dem Essen sehr gut verwerten (was zwar heisst, dass diese Personen etwas schneller zunehmen, aber nicht gleich bedeutet, dass sie total übergewichtig werden) und Menschen, deren Körper die Nahrung extrem schlecht aufspalten.

Kommentar von finchen234 ,

danke(:

Kommentar von Kessy02 ,

gerne ;-)

Antwort
von TheMPreem, 2

Also ich habe noch nie davon gehört das sowas in der Familie liegt.

Wenn du die Mutivation dafür hast wirst du das auch schaffen. Abnehmen ist nur eine Kopfsache und halte dich von Diäten fern.

Kommentar von finchen234 ,

ich hatte auch nicht vor eine Diät zu machen(: Ich sehe bei meinem Vater das es nicht viel bringt. Danke für die Antwort(:

Kommentar von TheMPreem ,

Diäten bringen auch nicht wirklich was vielleicht in 1 von 10 fällen.

Mach deine Workouts weiter ,ernähre dich gesund und auch naschen ist erlaubt aber nicht zu viel :D und abnehmen dauert auch seine zeit also immer hartnäckig dran bleiben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community