Frage von elias733899, 106

Von der Schule geflogen, was nun?

Hallo, ich bin neu hier und habe mal eine Frage. Und zwar wurde mir gestern mitgeteilt, dass mein Vertrag von der Schule gekündigt wird. Ich habe ein BGJ in die Richtung Metalltechnik gemacht, ich habe mich dort gar nicht wohl gefühlt und hatte auch keinem Spaß an der Arbeit da. So und da man ja bis 18 schulpflichtig ist wollte(ich bin 16) ich nun wissen ob das größere Konsequenzen mit sich tragen wird, wie zum Beispiel das ich in ein Heim muss oder ob das Jugendamt Stress macht? Ich habe mich schon um eine Ausbildung gekümmert die ich bald beginne im nicht nichts zu mache, da man ja wie gesagt bis 18 schulpflichtig ist. Es ist sehr wichtig da ich ungern in ein Heim möchte sondern eine Ausbildung jetzt machen möchte die mir spass macht. Also droht mir jetzt heim oder Schlimmeres?

Antwort
von passaufdichauf, 26

Deine Eltern tragen die Sorge, dass du deiner Schulpflicht nachkommst (Anmeldung an der Berufsschule).

Sollte das Jugendamt (informiert über das Schulamt) den Eindruck bekommen, dass deine Eltern dem nicht gewachsen sind (der Anschein kommt hier auf, da sie ja ignoriert haben, dass die das BGJ dauerhaft schwänzt) kann das Jugendamt beim Familiengericht den Entzug des Sorgerechts und eine Fremdunterbringung beantragen, damit du (für deine Zukunft!) einen Schulabschluss über ein Heim schaffst.

Antwort
von Nettefragen, 58

Das Schulamt wird sich kümmern dir eine neue Schule zugeben ansonsten wenn du jemanden geschlagen hast oder Gewaltig wars wird es mit Jugendamt Stress geben und dein Beruf ist im Gefahr

Kommentar von elias733899 ,

Ich war immer nur krank bzw habe krank gemacht da ich mich gar nicht wohl gefühlt habe

Kommentar von Nettefragen ,

wenn du krank getan hast wird es möglicher weiße keinen Problem geben

Antwort
von HaGue60, 57

Was sagen denn Deine Eltern zu der ganzen Sache? Da scheint ja noch mehr in Unordnung zu sein!

Bis 18 Jahre gilt Schulpflicht oder 12 Schuljahre. Während der Ausbildung erfolgt ja auch (Berufs-) Schule, andernfalls ist die BBS weiter zuständig.

Bei dauerhaftem Fehlen kommt das Jugendamt mit ins Spiel, weil Deine Eltern dann anscheinend nicht in der Lage sind, Dich für Schule zu motivieren.

Kommentar von elias733899 ,

Bekomme ich da viel Stress mit dem Jugendamt bzw muss ich da in ein Heim gehen... 

Kommentar von HaGue60 ,

Kann ich Dir so nicht sagen. Dafür hast Du zu wenig konkret über die Situation  und die ganzen Umstände drumherum geschrieben (z.B. Fehltage unentschuldigt?, Wie klappt es zu Hause mit Deinen Eltern?, Klappt es jetzt tatsächlich mit der Ausbildung? Ist der Schulbesuch das einzige Problem? Hattest Du / Deine Eltern schon öfter Kontakt mit dem Jugendamt? ...).

Das Jugendamt wird erst einmal beraten. Es muss aber auch darauf achten, dass Gesetze, wie z.B. die Schulpflicht, eingehalten werden.

Antwort
von herakles3000, 37

Ohne Ausbildung  Landes du in der berufschule  in einem beruf vorbereitendes Jahr  bis du 18 bist und oft sitzt du dort nur deine zeit sinnlos ab.Auch wärend deine Ausbildung mußt du in die schule sonst  wäre deine Ausbildung sinlos da vieles nur im Unterricht beigebracht wird  zb auch deine Rechte als Azubi.oder Was über den Kündigungsschutz usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten