Frage von Samuuuu, 22

Von der Kirche der Heiligen zur heiligen Kirche?

Wer kann mir diesen Satz kurz erklären, er hat etwas mit der Konstantinischen Wende zu tun.

Antwort
von quopiam, 13

Die "Kirche der Heiligen" ist ein Schlagwort für die frühe Kirche, in der es nicht nur die großen Glaubenszeugen und Märtyrer gab, sondern auch die vielen kleinen. Die Christenheit = Kirche verstand sich selbst als die Gemeinschaft derer, die am Heil Christi teilhaben und daher zu den "Heiligen" gehören. So bekennt die Kirche heute noch im Glaubensbekenntnis ("... ich glaube... an die Gemeinschaft der Heiligen...").

Nach der Konstantinischen Wende wurde das Christentum und damit die Kirche unter staatlichen Schutz gestellt, soll heißen, sie wurde nun nicht mehr als eine Gruppe von Menschen betrachtet, sondern als eine Körperschaft. Die verstand sich - auch durch die staatliche Förderung und Bevorzugung - als "heilig" in sich selbst, nämlich als Körperschaft, die unter dem Schutz und der Leitung Gottes steht. Gruß, q.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community