Frage von Melderio, 391

Von der Hauptschule auf die Realschule: Voraussetzungen, Noten, Probeunterricht. Wie verläuft das?

Ich gehe auf die Hauptschule in die 8. Klasse und mache die mittlere Reife. Jetzt habe ich bemerkt, dass auf der Hauptschule nur Spassten gammeln und möchte auf die Realschule zurück auf der ich schon einmal war. Ich war schon mal auf der Realschule bin aber runter gegangen, weil ich dort nichts kapiert habe. Jetzt kenn ich die meisten Sachen in Mathe, Deutsch und Englisch. Ich habe momentan im 7. Klassenzeugnis eine 3 in Mathe, 3 in Deutsch, 3 in Englisch. Jetzt habe ich in Mathe eine 3, Deutsch 1, Englisch 2. Ich glaube, dass ich insgesamt einen Schnitt von 2,25 habe. Jetzt meine Fragen:

  • muss ich an einem Probeunterricht teilnehmen?
  • kann ich mit diese Noten bzw. diesem Schnitt wechseln?
  • Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Welches Zeugnis wird angeschaut?

Danke für eure Hilfe im voraus ;)

Antwort
von Terri101, 347


Zu deiner ersten Frage: Das entscheiden deine Schule und die Realschule selbst. 


Zweite: Kann dir jetzt schon eines sagen: Der Wechsel von M-Zug auf Realschule ist enorm. Man meint zwar es ist so einfach, jedoch haben Realschüler einen viel tieferen Einblick in den Stoff, vorallem in Mathe und da kommt in der neunten Klasse noch SO EINIGES dazu, was in der Mittelschule erst in der 10. Klasse angestrebt wird. 

Drittens: Auch dies musst du mit deiner Schule besprechen.

Viertens: Normalerweise wechselt man erst nach dem Quali, also der 9. Klasse... Deshalb normal das.

Kann dir aber sagen: Der Wechsel von M-Zug auf Realschule ist total unnötig, da: Beide Abschlüsse gleich wert sind und du dir damit unnötig Schwierigkeiten bereitest. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community