Von der 4Klasse ohne Noten in die 5Klasse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In NRW werden am Ende der Grundschulzeit (die drei bis 5 Jahre dauern kann) die Eltern von der Schule beraten. Aber die Eltern haben alleine das Recht der Schulwahl. Da die Schulpflicht auch in der Sekundarstufe besteht, muss das Kind weiter die Schule besuchen. Die Sekundarschule, Gesamtschule, Hauptschule und Realschule stehen bereit, beim Gymnasium sind die Hürden höher.

Wenn das Kind dort Hilfe brauchen sollte, gibt es Förderlehrkräfte oder Integrationshelfer.

In der Stufe 1 und 2 werden auch in der Regel keine Wechsel zu einer Förderschule möglich sein; auch hier zählt der Elternwille.

Wenn man mit seiner Schule nicht klar kommt, berät das zuständige Schulamt die Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mal mit deiner Schwester zum Psychologen/Psychotherapeuten ,denn so wie du das beschreibst muss irgendeine Blockade bei ihr vorhanden sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung