Von dem Kleingarten Vorstand genötigt zu kündigen. Kann ich die Kündigung zurückziehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Könnt ihr die Nötigung beweisen? Natürlich hat die Kolonie etwas mit dem Sparverein zu tun. Ich denke dass die Bewohner ebenfalls Mitglieder des Sparvereins sind. Das Vertrauensverhältnis ist massiv gestört (zu Recht) also hat die Kolonie sowieso ein außerordentliches Kündigungsrecht. Auf der anderen Seite kann man deiner Mutter das Leben dort auch zur Hölle machen. Deine Mutter sollte sich unabhängig davon schnellstens eine neue Unterkunft suchen. Da du dich ja so sehr für sie einsetzt, kannst du sie ja zu dir nehmen. Auf deiner Couch gibt es bestimmt Platz..... Und: es gibt keine Entschuldigung dafür, dass man Freunde/Bekannte/Kumpel, Nachbarn bescheißt und betrügt und beklaut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimScott
18.04.2016, 21:55

Sie hat mich und meine schwester ja genau so beschissen

0

Bei allen Vereinssachen - als Erstes einen Blick in die Satzung werfen. Oft kann die Satzung viele Fragen beantworten.

Ich vermute, dass das Verhalten deiner Mutter  dem Vereinsvorstand schon seit längerem ein Dorn im Auge war, sie haben's bis Dato nur hingenommen. 

Die vermutliche Unterschlagung bei einem anderen Verein dürfte das Fass zum Überlaufen gebracht haben.  "Jetzt reicht's" haben sie sicher gedacht.

Sie haben vermutlich deine Mutter vor die Wahl gestellt, entweder Rausschmiss oder freiwillige Kündigung. Sollten sie aber tatsächlich eine echte Nötigung begangen haben, wäre eine Strafanzeige angebracht. 

Strafbare Nötigung und vermeintliche Nötigung werden oft vermengt, man sollte von daher vorsichtig sein, sofort bei solchen Sachverhalten eine strafbare Nötigung zu unterstellen. 

Lies die Satzung und rede dann mit deiner Mutter und frage sie, was ganz genau vorgefallen ist. Ob sie bei der Kündigung unter dem Einfluss von Drogen stand und deshalb nicht geschäftsfähig war, müsste sie beweisen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit dem Vorstand.

da sie noch keine Wohnung hat und nicht wüsste wohin.

Deine Mutter wohnt im Garten? Oder wie ist das zu verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimScott
18.04.2016, 09:27

Ja sie wohnt da darf man eigentlich nicht aber es wohnen viele da

0

Sie sollte die Kündigung nicht zurückziehen sondern sich schnellstens um eine Wohnung kümmern.

Nach dem was passiert ist wird sie ohnehin in dem Verein nicht mehr froh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwingen können sie deine Mutter nicht, aber sie haben es ihr nahegelegt und sie ist dieser Aufforderung nach gekommen.

Allerdings verstehe ich zwei Dinge nicht. Was hat das damit zu tun, dass sie keine Wohnung hat? Lebt sie im Gartenß

Das ist in Kleingarten-Kolonien normalerweise nicht gestattet und könnte einen Kündigungsgrund darstellen.

Wieso entschuldigst du den Betrug mit Beruhigungsmitteln? Diese Tabletten  machen einen ruhiger, aber sie machen einen nicht zum Kriminellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimScott
18.04.2016, 09:32

Ich entschuldige nicht den betrug da war sie klar ich meine als sie mit dem vorstand geredet hat stand sie unzer tabletten einfluss .

Wir wissen alle das man da nicht wohnen darf trotzdem machen es viele bei uns!

0

Was hat ein Kleingartenverein mit einer Wohnung zu tun? Sparerverein, Kleingartenkolonie und Wohnung (dass sie die Wohnung verlieren sollte) - irgendwie kriege ich diese 3 nicht zusammen...

wohnt sie in ihrer Laube im Kleingartenverein? Das ist eigentlich normalerweise gar nicht erlaubt....und wo ist dieser sogenannte Sparerverein?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimScott
18.04.2016, 09:28

Sie wohnt im garten ja es ist nicht erlaubt bei uns wohnen viele da 

0

Innerhalb der Kündigungsfrist sollte man eine Kündigung wieder zurück ziehen können. Ohne rechtliche Konsequenzen.

Aber so was sollte in der Satzung des Vereins stehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
18.04.2016, 09:30

Nachdem eine Kündigung eine einseitige Willenserklärung ist, kann man die nicht einfach zurückziehen.

2

Warum willst du die Kündigung zurück ziehen. Das wird kein Spaß mehr da sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Nötigung belegbar ist, könnte man die Kündigung unter Umständen anfechten. Das illegale Wohnen und die damit nach Kündigung fehlende Wohnung sind aber mit Sicherheit keine Grund. Wo ist deine Mutter denn gemeldet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KimScott
18.04.2016, 09:37

Meine mutter ist bei mir gemeldet.

Das wohnen in der kolokie ist illegal das wissen alle trotzdem wohnen bestimmt 20 leute bei uns drausse  im garten. 

Ich möchte aber eigentlich wissen mit welchem agument ich mich vor den vorstand stellen kann und die kündigubg zurück ziehen kann?!

0

ich weiss weder, was ein sparverein ist, noch kenne ich mich im kleingartengesetz aus. es klingt nach den vorliegenden infos aber so, als dass man deiner mutter wohl sinngemäss gesagt hat "kündigen sie, ehe wir ihnen kündigen".. aber ich kann anhand dieser wenigen infos natürlich auch falsch liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?