Frage von ultima72, 687

VON CARE-ENERGY WIEDER ZURÜCK ZUR GRUNDVERSORGUNG= KÜNDIGUNG?

mein vater wollte zu care-energy, was sich wohl im nachhinein als fehler rausstellt. wir bekommen letzte woche von care energy ein schreiben mit den worten, dass wir zurück in die grundversorgung durch e.on fallen, da es wohl abrechnungsschwierigkeiten mit anderen anbietern gab. care-energy schreibt, dass wir nichts unternehmen und abwarten sollen. gestern bekam mein vater dann von e.on ein schreiben, indem stand, dass wir schon seit dem 29.6.2016 wieder in der grundversorgung sind und er bis zum 15.7.2016 eine abschlagszahlung in dementsprechender höhe überweisen soll. es wurde aber durch uns schon am 2.7.2016 die abschlagszahlung per dauerauftrag an care-energy für den monat juli 2016 überwiesen. gleichzeitig stand in dem schreiben von e.on, dass wir innerhalb der nächsten 3 monate einen neuen anbieter suchen können ansonsten bleiben wie automatisch weiter in der grundversorgung durch e.on. gilt das jetzt als kündigung bei care-energy und können wir uns tatsächlich jetzt schon wieder einen neuen anbieter suchen? ich habe natürlich den dauerauftrag gleich gelöscht, komme aber an die abschlagszahlung von juli nicht ran. wer erlebt gerade dasselbe und wie verhaltet ihr euch?

Antwort
von GuenterLeipzig, 597

Wenn ich die Angelegenheit richtig verstanden habe, hat Care Energy die EEG-Umlage an die Netzbetreiber nicht bezahlt.

Daraufhin wurde Care Energy der Bilanzkreis vom übergeordneten Netzbetreiber 50 Hertz entzogen / gekündigt.

Schaut mal auf die Abrechnung von Care Energy, ob die EEG-Umlage und die Umlage für den Netzbetreiber in derselben enthalten ist.

Günter

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Nachtrag:

Da es bundesweit mehrere übergeordnete Netzbetreiber gibt, wird wohl in Deinem Fall das die E.ON sein, an die die Umlagen auch nicht gezahlt wurden.

Günter

Kommentar von ultima72 ,

das problem mit care-energy ist, dass wir erst seit mai 2016 dort sind und im kundenportal kann man zur zeit einfach nichts mehr einsehen, ausser jede menge mails mit unwichtigem zeug. und wie ich gestern im netz gelesen habe, kämpfen die leute um gutschriften, abrechnungen etc. bei care-energy. wir sind jetzt in der grundversorgung über e.on..

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Im Prinzip wurdet ihr von Care Energie entlastet. Bemüht euch um einen alternativen seriösen Lieferanten mit günstigeren Vertragsbedingungen. Das kannim Zweifel auch der regionale Versorger sein. Checkt doch mal dessen Vertragsmodelle.

Nicht alles, was auf den ersten Blick billig ist, ist auch gut.

Ich persönlich habe bei der Wahl meines Anbieters darauf geachtet, dass es ein gestandenes Unternehmen ist, welches selbst Infrastruktur direkt oder indirekt betreibt und nicht nur Papier wälzt.

Das macht im Zqeifel vieliecht ein paar Euro mehr auf der Rechnung aus, aber ich habe dafür keinen Trödel.

Günter

Antwort
von Monor, 554

https://www.facebook.com/groups/233166800350571/ sieh mal hier nach, da wird dir einiges über CE klar.

Kommentar von ultima72 ,

ich habe aus versehen auf den pfeil nach unten geklickt. ich bin nicht bei facebook und kann daher nicht in den link schauen, aber ich habe gestern etwas recherchiert und das hat mir gereicht, um zu wissen, was das für ein verein ist. trotzdem danke für deine antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community