Von bekannten Strom abgestellt aber?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, wenn jetzt auch noch die Plombe gelöst wird und sie das sehen gibt es noch mehr Theater. Die Situation muss zuerst geklärt werden und dann stellen sie wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat den dein Bekannter Unterlagen erhalten? Wurde vor einem Jahr die Rechnung geschickt oder kam die jetzt erst?

Man könnte dem Vertrag wiedersprechen, da ja anscheind keine Unterlagen zugesandt wurden. Macht sich aber schlecht, da ja der Antragsteller tot ist. Ihr könntet aber dem angeblichen Versorger mitteilen, dass der Vertrag nicht zustande kam, da Verträge mit Toten nicht gültig sind.

Danach fällt man in die Grundversorgung, da ja kein Versorgungsvertrag besteht (das müsste rückwirkend dann gehen) und die Schulden sind dann nur bei einem anderen Anbieter. Ggf. läßt dieser sich daraufein, dass rückwirkend ein günstiger Tarif gewährt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung